virenlast...

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von zilly, 6. August 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zilly

    zilly Neues Mitglied

    hi... ich habs schon 100 mal gelesen, doch das thema virenlast beschäftigt mich immer noch...

    kurz meine geschichte:

    ich habe vor ca. 2 monaten einen mann kennengelert, wir waren uns auf anhieb symphatisch, als wir dann im bett landeten u ich begonnen hatte ihn oral zu verwöhnen wand er sich von mir ab u meint er muss da schon verhüten, weil...hiv-positiv.
    ich bin in der zeit der hiv-panik aufgewachsen, also ich bin meiner meinung gut informiert u mir den regeln bewusst....
    auch durch sein verantwortungsbewusstes verhalten fühlte ich mich sicher u wir hatten saver sex.
    dabei blieb es nicht, seit dieser nacht sind/waren wir zusammen.


    während unserer 2 monatigen beziehung (ich halte sein klammern nicht aus, bin gerade aus einer 15 jährigen beziehung ausgebrochen) kam es abgesehen von der mini-oral-geschichte einmal dazu, dass er auf mein knie eakulierte, wir wischten es mit taschentücher weg (gesunde haut, darum keine angst) aber er wollte mich auch zum höhepunkt bringen u ich bin mir nicht sicher, ob er auch die hand, mit der er vorher die taschentücher benutze, in meinem intimbereich war...

    er ist seit 14 jahren positiv u fast genau so lange unter der nachweisgrenze...also eigentlich so gut wie nicht "ansteckend"...ist das richtig?

    muss ich mir sorgen machen... nein ich mache mir gedanken, auch die ganze sicherheit u das ganze wissen konnte diesen winzig kleinen funken angst nicht beiseiteschieben

    ...u das ganze, nachdem ich vor 3 monaten ein negatives testergebins hatte....
    :?
     
  2. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Nein nein... Ich sehe da kein Risiko. Wenn er unter der Nachweisgrenze ist noch weniger. Zudem müsste genug infektiöse flüssigkeit in deine Blutbahn / auf die Schleimhäute kommen. Und da wo kaum viren sind kann kaum was passieren.
     
  3. zilly

    zilly Neues Mitglied

    danke für die rasche antwort, aber wann ist genug infektiöse flüssigkeit?

    wie schaffen es positiv/negative paare diesen winzig kleinen funken angst in griff zu bekommen?

    oder bin ich die einzige die immer wieder...vlt mitten in der nacht plötzlich panik bekommt...
     
  4. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend,

    was ist genug infektiöse Flüssigkeit - eine gute Frage. Dazu gibt es keine aussagekräftigen Angaben.

    Fakt ist, wenn Dein Partner die medikamentöse Therapie begonnen hat und auch noch einige andere Faktoren zutreffen, dann ist er nach einer Zeit nicht mehr als infektiös einzustufen.

    Die heutigen Medikamente haben ja gar keine bis nur noch sehr geringe Nebenwirkungen und sind daher ja auch sehr gut in den "normalen Tagesrhythmus" integrierbar.

    Vielleicht kann ja Alexandra was zu dem Thema <<infektiöse Flüssigkeit>> sagen. Ich kann es leider nicht, denn zu den "Mengenangaben" fehlt mir leider das Fachwissen.

    LG
    Chris
     
  5. zilly

    zilly Neues Mitglied

    danke chris,

    ich bin ja ganz neu hier u kenne noch keinen...

    meine situation hat mich schon tage im netz verbringen lassen, doch nur bei euch finde ich echt antworten...

    also noch mal danke...auch an jene die es gar nicht mitbekommen haben :wink:

    ich würde mich freuen wenn paare in der selben kostellation ihre erfahrungen mit mir teilen.

    lg
     
  6. zilly

    zilly Neues Mitglied

    wie komm ich zu alexandra?

    kann keine pn schicken

    lg
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Alexandra kommt zu Dir :) ... soll heißen: Sie wird sich schon melden.
     
  8. zilly

    zilly Neues Mitglied

    ok...danke...geduld ist nicht gerade meine stärke...


    ps: ich steh auf deinen humor :lol:
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    danke schön! :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden