Verzweiflung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von steev, 15. Februar 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. steev

    steev Neues Mitglied

    Hallo zusammen!

    Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.
    Langsam bin ich mit meinen Kräften am Ende.

    Heute vor ca. 20 Tagen kam es bei mir zu einem potentiellen Risikokontakt.

    Bis vor einer Woche zeigten sich diverse Symptome einerHIV-Infektion, die sich zuerst wie eine Erkältung ankündigten und dann immer schlimmer wurden (Abgeschlagenheit, Gelenkschmerzen, erhöhte Temperatur, Husten mit Auswurf, Schnupfen).

    Daraufhin habe ich am 16. Tag nach dem Risikokontakt meinen Arzt konsultiert, dieser hat einenPCR-Test gemacht sowie ein großes Blutbild.
    Darin sind meine Werte der Leukozyten leicht erhöht (10,4 tsd/µl bei einem Normalbereich von 4,0 tsd./µl bis 11,0 tsd./µl).

    Das Testergebnis desPCR-Verfahrens ist negativ.

    Dennoch bin ich beunruhigt, weil ich nach wie vor erhöhte Temperatur habe und eben diese erhöhten Werte der Leukozyten.

    Ich wäre so dankbar für einen Ratschlag.

    Grüße,

    Steev
     
  2. matzel92

    matzel92 Mitglied

    Also sowas kann sich auch einfach dadurch entwickeln das du dir solche Sorgen machst. Ich kenn das ganz genau. Man denkt Wochenlang man hat alle möglichen Sympthome...klar wenn man die ganze Zeit sich nur damit beschäftigt und sich selbst Sorgen macht dann fühlt man sich halt abgeschlagen und das die Temperatur erhöht ist kommt sicher auch daher.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Draußen ist es Winter .. da kann es schon einmal zu Erkältungen kommen. :)

    Wenn diePCR negativ ist, sind keine HI-Viren nachweisbar. Und ohne Viren klappt's auch nicht mit einer Infektion. Die erhöhten Leukozyten resultieren aus dem grippalen Infekt, den Du Dir wohl eingefangen hast. Da sind Gliederschmerzen auch durchaus üblich - bei einerHIV-Infektion eher nicht.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und noch etwas:

    Warum werden immer die Kausalzusammenhänge vertauscht?

    Du hattest diverse Symptome einer Grippe oder eines grippalen Infekts, die Du zu einer eingebildeten HIV-Infektion hochstilisiert hast. In 99,9% aller Fälle sind die berühmten »grippeartigen Symptome« nämlich von einer - na? Richtig: Grippe.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden