Verwirrung um Test

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Alex-Facharbeit, 28. Mai 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hallo Leute,

    im Zuge einer wissenschaftlichen Studie wurde mein Blut auf mehrere Infektionskrankheiten untersucht, so auch aufHIV.
    Dabei handelte es sich um einen Combo HIV Ig 1/2 - p24 Ag Test.
    Soweit, so gut.
    Nun habe ich die Resultate vorliegen und alle sind negativ, doch eine Frage bleibt mir unbeantwortet, auch nach längerem Suchen im Internet:
    Was hat es mit dem Ref.-Wert auf sich? Der reicht von 0 - 1,0.
    Heißt das, man hat bei einem Wert von 1,0 so ein bisschen HIV im Blut, ist aber trotzdem negativ? Wäre doch seltsam...mein Wert liiegt bei 0, 18

    Wäre froh, wenn jemand etwas Licht ins Dunkel bringt!

    Beste Grüße
    :)
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    < 1 heisst bei dem Test nicht reaktiv. Und was grösser als 1 ist wäre reaktiv. Hab es zwar gewusst... aber mit dem Testnamen auch sofort im Netz gefunden.
     
  3. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hallo und danke für die Antwort!
    Mir geht es eher darum, was die Werte genau bedeuten. Was ist 1,0? Was genau wird da gemessen?
    Müsste nicht ein negatives Ergebnis einen Wert von 0,0 mit sich bringen?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ne.... wir lassen es dabei, dass kleiner 1 neg. ist und das drüber pos. Man sucht nach Antikörpern bzw. dem Antigen von HIV1 und erhält dann einen Wert. Je nach Testtyp ist die Art des Nachweises unterschiedlich. Die Referenzbereiche sind nun mal so definiert.
     
  5. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Meine medizinischen Kenntnisse, insbesondere wasHIV betrifft, sind eher als rudimentär einzustufen, darum ja auch meine Fragerei.
    Klar, dass es, wie bei allen Blutwerten, Referenzwerte geben muss. Allerdings schwanken die von Person zu Person, nicht jeder hat die selbe Konstitution usw...
    Deswegen verwirren mich gerade die Referenzwerte bei diesemHIV Test.
    Kann man es überhaupt benennen, was in meinem Fall gemessen wurde?
    Immerhin ist ein Wert von 0.18 ja nicht Nichts, sondern doch schon Etwas.

    Mag sein, dass das alles zu weit ins Detail führt, oder es gar keine genaue Antwort gibt. Ich schau mich nochmal um...:)

    Danke und LG...
    :)
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, Referenzwerte schwanken eben nicht. Die sind fix. Die Messwerte schwanken.

    Man misst die Antikörper aufHIV.... oder eben auch was ähnliches. Ein Test kann immer ein bisschen was messen und daher sagt man ja auch, dass alles war kleiner 1 ist als neg. anzusehen ist. Ak-Tests können ja auch falsch-pos sein. Detektiert wird unterschiedlich.
     
  7. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Das hast du natürlich Recht - die Referenzwerte an sich schwanken nicht, die sind tatsächlich fix.
    Ich will darauf hinaus: Bei den Leukozyten gilt beim Mann dieser Wert: 4,4-11,3 Tsd./ mikrol. Bei mir liegt dieser Wert seit vielen Jahren darüber, ohne dass es einen Krankheitswert hat.
    Bezogen auf denHIV Wert von 1,0 - ist es da ähnlich?
    Könnte also jemand mit 0,50 positiv sein, während ein anderer trotz 1,50 negativ ist? Oder ist das was völlig anderes als mit den Leukozyten, bei denen man auch bei 12,0 TSD noch sagen kann, dass sie keine pathologische Bedeutung haben (müssen)?
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dein Blutwert ist was anderes. Der kann schwanken aufgrund von Sport, Krankheit etc. Manche Menschen haben gewisse Blutwerte leicht erhöht ohne, dass es krankhaft ist.

    BeiHIV-Tests ist das nicht gegeben. Da gibt es nur schwarz und weiss. D.h. entweder ist das Ergebnis im Referenzbereich und in Ordnung oder eben ausserhalb und nicht ok d.h. pos. Es werden auch Standards mit gemessen und die Tests sowie die Geräte regelmässig überprüft.

    Deine Variante von einem Wert von 1.5 und neg. kann nur bei einem falsch-pos. Test gegeben sein. Dies wenn andere Antikörper detektiert werden. Aber einer mit 0.5 ist nicht pos. Aber wenn er zu früh zum Test ist kann es noch pos werden mit viel höheren Werten weil sich die Aks noch am bilden sind.
     
  9. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Danke für die ausführliche und verständliche Antwort.
    Jetzt verstehe ich so langsam! :)
    Wenn man keine so richtige Ahnung hat wie ich, macht man sich schon Gedanken, warum das Ergebnis nicht bei 0,0 liegt.
    Ich hatte lange Zeit eine völlig unbegründete Phobie und es war der erste Test dieser Art, welchem ich zustimmte, obgleich ich seit 6 Jahren keinerlei sexuelle Kontakte pflege (die Phobie eben) und vor dieser Zeit auch kein Risiko eingegangen bin.
    Als Betroffener mag man der Wissenschaft nicht immer Glauben schenken, insbesondere was die Ansteckungsmöglichkeiten angeht. So schaukelt sich dann alles hoch, bis man überzeugt ist, selbst Mücken könntenHIV übertragen, etc,etc. pp...
    So viel dazu...:)

    LG
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Prima.... alle Klarheiten beseitigt? :lol:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden