Verunsichert, ob RK gegeben ist

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Micha007, 30. Januar 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Micha007

    Micha007 Neues Mitglied

    Hallo liebe Forum-Teilnehmer,

    ich habe das erste Mal in meinem Leben konkret Befürchtungen in Bezug aufHIV.

    Im Oktober letztens Jahre hatte ich Sex mit einem schwulen Pärchen, die ich schon etwas besser kenne. Ich weiß auch, dass beide HIV+ sind. Laut ihrer eigenen Aussage, sind die seit Jahren unter der Nachweisgrenze.
    Ich praktiziere immer - also nicht weil, sie positiv schonend - Safer Sex.
    So war es auch an diesem Abend. AV mit Kondome, nur beim OV kann ich keine Kondome benutzen. Für mich war OV bisher immer eher riskoarm und da sie ja unter der NWG sind machte ich mir erst recht keine Gedanken.
    Nach kurzem Blasen hatte ich einen seltsamen Geschmack im Mund. Bin dann sofort ins Bad und habe gründlich mehrmals meinem Mund ausgespült. Sperma war es mir großer Wahrscheinlichkeit nicht,das hätte ich gemerkt; es könnte der Lusttropfen aber gewesen sein.
    beim Oralverkehr hielt ich mich anschließend zurück, und AV lief, wie bereits erwähnt, mit Kondomen ab.

    Ca. 2 Wochen später musste ich mich abends übergeben, war aber nur einmal. Meine ganze Familie musste sich an diesem Wochenende übergeben; tippte darauf, dass meine Nichte auf der Kita einen Magen-Darm-Virus mitbrachte.

    Im Dezember war ich zur Vorsorge beim Zahnarzt, der meinte, mein Zahnfleisch sei entzündet. Bis dato hatte ich das nicht gemerkt.

    Nun war ich zwischen Oktober und heute 2 mal stark erkältet, bin es aktuell immer noch. Vergangenen SamstaHallo liebe Forum-Teilnehmer,

    ich habe das erste Mal in meinem Leben konkret Befürchtungen in Bezug auf HIV.

    Im Oktober letztens Jahre hatte ich Sex mit einem schwulen Pärchen, die ich schon etwas besser kenne. Ich weiß auch, dass beide HIV+ sind. Laut ihrer eigenen Aussage, sind die seit Jahren unter der Nachweisgrenze.
    Ich praktiziere immer - also nicht weil, sie positiv schonend - Safer Sex.
    So war es auch an diesem Abend. AV mit Kondome, nur beim OV kann ich keine Kondome benutzen. Für mich war OV bisher immer eher riskoarm und da sie ja unter der NWG sind machte ich mir erst recht keine Gedanken.
    Nach kurzem Blasen hatte ich einen seltsamen Geschmack im Mund. Bin dann sofort ins Bad und habe gründlich mehrmals meinem Mund ausgespült. Sperma war es mir großer Wahrscheinlichkeit nicht,das hätte ich gemerkt; es könnte der Lusttropfen aber gewesen sein.
    beim Oralverkehr hielt ich mich anschließend zurück, und AV lief, wie bereits erwähnt, mit Kondomen ab.

    Ca. 2 Wochen später musste ich mich abends übergeben, es war aber nur einmal. Wir alle (meine Familie, haben uns an diesem Wochenende übergeben; ich tippte darauf, dass meine Nichte aus der Kita einen Magen-Darm-Virus mitgebracht hat.

    Im Dezember war ich zur Vorsorge beim Zahnarzt, der meinte, mein Zahnfleisch sei entzündet. Bis dato hatte ich das nicht gemerkt.

    Nun war ich zwischen Oktober und heute 2x erkältet, bin es aktuell immer noch und sehr stark.
    Vorgestern habe ich mich aus heiterem Himmel übergeben.

    Inwischen bringe ich es mit dem Kontakt von Oktober in Zusammenhang.
    Eigentlich weiß ich, dass OV, ohne Blut- oder Spermaaufnahme, sicher ist und die Tatsache, dass sie unter der NWG sind, es ohnehin noch mal sicherer
    macht.
    Im Internet habe ich jetzt etwas recherchiert, und vielerlei Sachen beunruhigen mich nun.
    Zum einen sei OV, wenn das Zahnfleisch entzündet ist, hat gar nicht so ungefährlich.
    Zu anderen habe ich gelesen, dass trotz der Tatsache, dass die Viruslast unter der NWG ist, können andere Körperflüssigkeiten infektiös sein.

    Irgendwie verunsichert es mich.
    Um einen Test komme ich nicht herum, dad weiß ich. Eventuell werde ich mich diese Woche noch testen lassen. Ich muss nämlich so schnell wie möglich den Kopf frei bekommen. Aber etwas Angst habe ich schon, vorallem weil ich bisher m.M.n. immer sehr gewissenhaft mit dem Thema umgegangen bin.
    Wie schätzt ihr die Situation in Bezug auf HIV ein?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Micha007
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    ohne deutliche Aufnahme von Blut oder Sperma ist OV safe.
    Lusttropfen ist nicht infektiös.
    Egal ob das Zahnfleisch entzündet ist oder nicht.
    Also Kein Risiko fürHIV.
    Und sorry, 2 starke Erkältungen ist ein Pipifax. Das hat schonmal so garnix mit HIV zu tun.
     
  3. Micha007

    Micha007 Neues Mitglied

    Hallo Devil_w,

    mit so einer schnellen Antwort hatte ich gar nicht gerechnet. Vielen Dank dafür.
    Das klingt schon mal etwas beruhigender
    Ich bin mit eigentlich ziemlich sicher, dass es kein Sperma war. Bin ja direkt danach zum Ausspucken und Ausspülen ins Bad.
    Man merkt ja auch so, ob etwas Flüssiges, wie z.B. Sperma in den Mund läuft. Da war nichts, nur dieser etwas komische Geschmack. Ausgespuckt und Ausgespült habe ich trotzdem.

    Ich bin bzw. war nur etwas verunsichert, weil ich möglicherweise die Entzündung schon zu diesem Zeitpunkt hatte.
    Und weil zu den Erkältungen auch das Erbrechen dazu kam.

    Du meinst, ich kann ohne Bedenken mich testen lassen?

    VG
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Micha,

    zunächst einmal: Ich finde es gut, dass das Pärchen offen mit der Infektion umgeht und auch Du grundsätzlich Safer S.e.x. bevorzugst. Chapeau … so denken leider nicht viele.

    Tatsächlich ist bei beständigem Unterschreiten der Nachweisgrenze keine Übertragung möglich – weder durch Blut noch durch Sperma. Da der Lusttropfen auch bei einer nicht behandelten Infektion nicht infektiös ist, kann er es auch nicht bei einer behandelten Infektion sein.

    Übergeben hat mitHIV grundsätzlich nichts zu tun, hier tippe ich wirklich eher auf eine Magenproblematik oder eine Unverträglichkeit. Die kann nämlich sehr plötzlich kommen.

    Erkältungen etc. haben in 99,99% aller Fälle mit Erkältungen zu tun. Bei 0,01% vielleicht (!!!!) mit etwas anderem, was aber auch nicht HIV sein muss.

    Zahnfleischentzündungen treten auch bei anderen Menschen auf, die niemals S.e.x hatten. Abgesehen davon: Eine Eintrittspforte ist das sowieso nicht .

    Und natürlich kannst Du Dich ohne Bedenken testen lassen. Was für Bedenken hast Du denn? Dass es HIV sein könnte? Dann wäre ein Test ganz wichtig, um Gegenmaßnahmen im Sinne einer antiretroviralen Therapie einzuleiten. Oder hast Du Bedenken, dass das Ergebnis negativ sein könnte? Dann wäre es doch schön, so früh wie möglich davon zu erfahren!

    Auf jeden Fall kannst Du HIV dann von der Liste streichen. Das kannst Du aber meiner Auffassung nach auch ohne Test, denn ein Risiko kann ich in Deiner Beschreibung nicht erkennen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden