Verständnisfragen HIV Übertragung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Carten, 9. August 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Carten

    Carten Neues Mitglied

    Hallo,

    ich weiß, die meisten mögen mich hier nicht und werden mich als Hypochonder abstempeln etc. ich habe dennoch eine Frage an euch, weil mein Verständnis dafür nicht zu 100% ausgeprägt ist. Ich hoffe auf eine nette Antwort, die Fragen interessieren mich tatsächlich:
    -HIV ist eine Schmierinfektion, das das Virus an der Luft schnell inaktiv wird. Also kann man sich nur durch ungeschützten GV/AV oder gemeinsames Nutzen von Spritzen anstecken. Was passiert bspw. bei einem Handjob, wenn die Dame an der Hand blutet und das frische Blut direkt an die Eichel einreibt? Es ist zwar eine indirekte Übertragung, aber das Einreiben ist doch in derselben Zeit, also innerhalb einer Sekunde. Kann denn darüber kein HIV übertragen werden? Verstehe da denn Unterschied nicht so ganz vom GV. Blut ist ja hoch infektiös und so viel Zeit an der frischen Luft sind die Viren ja nicht, dass sie inaktiv werden können.

    - gleiches gilt im umgekehrten Fall. Wenn man eine Frau fingert und eine Wunde an dem Finger hat (zB Schnittwunde) und die Frau ihre Tage hat, ist das nicht auch ein potenzielles Risiko? Passiert ja streng genommen auch im Körper, nur eben mit dem lädierten Finger.

    - Oralverkehr passiv stellt ja an sich kein Risiko dar, zumindest kein praktisches. Wenn aber die Frau sich auf das Zahnfleich beißt und dadurch stark blutet, ist es doch an sich möglich oder nicht? Zumindest kommt ja Blut im Körper der Frau mit der Eichel in Kontakt und wird mehr oder weniger eingerieben.

    Alles vorausgesetzt natürlich, der oder die gegenüber ist HIV + sowie unbehandelt und mit einem hohen VL.

    Wie gesagt, ich will niemandem auf den Schlips treten, ich möchte es nur verstehen. Ich unterlasse auch weitere Fragerei, auf eure Antworten.

    Schönen Abend noch.

    Gruß
     
  2. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Du theoretisierst zu viel...
    Der Unterschied liegt aber genau da. Nicht alles was rein theoretisch möglich* ist spielt im wirklichen Leben eine Rolle. Bzw ist ein Risiko nur in vernachlässigbarer Wahrscheinlichkeit vorhanden. Ich hoffe du weißt was "vernachlässigbar" bedeutet :cool:

    *was du da aufzählst
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    @Carten , das Thema Wunden und Blut hatten wir schon tausendfach hier im Forum. Die Antwort hättest Du also, wenn Du gewollt hättest, schon längst gefunden.
    Aber damit auch Du es kapierst und wage es ja nicht, nochmal drauf eingehen zu wollen, es ist so und bleibt so punkt aus.
    NUR Wunden die MASSIVST bluten, also DRINGEND einer chriurgischen Notversorgung bedürfen, KÖNNEN ein Risiko darstellen.
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Wieso Verständnisfragen, was ist an den beiden echten wirklichen Übertragungswegen denn nicht zu verstehen ?
    - ungeschützter Sex
    - gemeinsamer Spritzengebrauch bei Drogenabhängigkeit

    Das sind doch nun wirklich keine Formeln zur Berechnung der Raum-Zeit-Krümmung und auch kein Rakentenbauplan für die nächste Marsmission.... was ist daran also nicht zu verstehen ?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden