Vermutung das neuer Partner HIV hat - wie ansprechen?

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Jessica, 25. August 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jessica

    Jessica Neues Mitglied

    Hallo!

    Ich bin sehr froh, dass ich auf dieses Forum gestoßen bin, da ich fürs Erste bereits viele wertvolle Infos erhalten konnte. Ich hoffe, dass ich mit meinem Anliegen hier richtig bin. Es handelt sich um folgende Situation:

    Ich habe vor ca. drei Jahren einen Mann kennen gelernt, wollte aber dann aus unterschiedlichsten Gründen keine Beziehung. Allerdings habe ich ihn nie vollständig aus meinen Gedanken löschen können und ja, vor neun Wochen haben wir uns zufällig wieder getroffen - und nun bin ich der glücklichste Mensch auf der Welt. Ich habe ihn unendlich lieb und bin sehr dankbar, so einen wundervollen Menschen zu kennen.
    Vor zwei Tagen habe ich in seiner Wohnung Tabletten gesehen:
    VIREAD 245mg - als ich wieder zu Hause war, habe ich mich im Internet schlau gemacht und herausgefunden, dass es sich hierbei um einHIV Medikament handelt.

    Ich würde ihn gerne nächstes Mal darauf ansprechen, allerdings weiß ich nicht so recht wie ich das Gespräch beginnen möchte. Für mich ist klar, egal wie die Antwort ausfallen wird (obwohl ich schon sehr stark vermute das er HIV+ ist), dass ich mit ihm zusammen sein will - er ist ein so wertvoller Mensch und ich werde diesen Weg gemeinsam mit ihm gehen.

    Hat vl. schon jemand Erfahrung mit solchen Gesprächen gemacht und kann mir ein paar Tips geben? Manchmal stelle ich mir auch die Frage, ob ich überhaupt das Recht habe, ihn darauf anzusprechen und ob ich warten sollte, bis er es mir erzählen möchte?

    Eine zweite Frage, die mir im Kopf herumgeistert: kann man auf Grund der Medikation bzw. auf Grund der Dosis einen Schluss daraus ziehen, ob er sich eher am Beginn der Behandlung befindet oder ob er es ev. schon einen längeren Zeitraum hat?

    Ich möchte ihn auf keinen Fall vor den Kopf stoßen oder ihn verletzen.....

    Vielen lieben Dank! GLG
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo


    Das Medi wird auch bei Hepatitis angewendet. Und zwar bei einer chronischen Hep. B.

    Wenn das Medi einfach so rum lag kannst Du ihn ansprechen darauf. Vielleicht überlegt er ja auch schon die ganze Zeit wie er Dir es sagen soll.... was auch immer der Grund ist für die Einnahme.

    Ich persönlich spreche die Leute direkt drauf an bei einem allgemeinen Gespräch und sag einfach, dass ich ein Medi rum liegen sehen habe welches man zb. beiHIV verwendet. Dann warte seine Antwort ab. Und dann sag ihm dies (finde ich klasse):
    Aber vielleicht wissen Matthias, Chris und Co die mit dem Virus leben noch bessere Wege es anzusprechen. Ich selbst bin HIV neg. - und eher ein direkter Mensch. Und in Sachen Dosierungen sind oben genannte User auch die besseren Ansprechpartner als ich.... ich hab theoretisches Wissen und sie praktisches Wissen.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn ich die mir vorliegenden Quellen richtig interpretiere, ist Viread nicht für eine Kombinationstherapie, wie sie beiHIV eingesetzt wird, vorgesehen.

    Ich tendiere hier ebenfalls zum Einsatz gegen Hepatitis B.

    Und noch mehr tendiere ich zur Begeisterung über Deine Einstellung! Klasse!
     
  4. Jessica

    Jessica Neues Mitglied

    Vielen Lieben Dank für eure Antworten!!

    Das mit Hepatitis B habe ich nicht gewusst, vielen Dank für den Hinweis!

    Ich denke, dass es durchaus im Bereich des Möglichen sein kann, dass er an einer chronische Hepatitis erkrankt ist, da er ursprünglich aus Westafrika stammt, wo Hepatitis ja sehr verbreitet ist...

    Für was auch immer er das Medikament einnimmt, Hauptsache es geht ihm gut und wir sind glücklich miteinander!

    Danke nochmals! LG
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist natürlich die Hauptsache. Aber trotzdem empfehle ich Euch, darüber zu sprechen, damit Du Dich auch selbst informieren kannst - und er weiß, dass Du ihn so nimmst, wie er ist. Kommunikation in einer Beziehung ist immer noch das A und O.

    Alles Gute für Euch!

    P.S.: Eine Frage haben wir noch gar nicht beantwortet. WasHIV betrifft, lässt sich der Zeitpunkt der Infektion nur sehr unzureichend definieren. Bei der antiretroviralen Therapie geht es allerdings - vorwärts gedacht - darum, die Viruslast bis unter die Nachweigrenze zu senken und durch die Vermehrung der Helferzellen das Immunsystem zu stärken. Auch wenn's jetzt für Deinen Fall eher sekundär ist - das Wissen kann nie schaden :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden