Vaginalsekret von Hand auf Penis...... Gefahr

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von alexanderKL, 21. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Hallo zusammen

    zuerstmal Lob an dieses Forum...

    also ich hatte GV safe. Sprich mit Kondom. die Frau wollt aber das ich sie "anspritze". Ich hab also das Kondom abgezogen und mich weiter befriedigt. Da sie sehr feucht war, könnte es möglich sein das ich bei abziehen des Kondoms Vaginalsekret auf den Händen hatte und dies dann am Penis einmassiert habe??? Oder ist die totaler Schwachsinn.

    Ich bin nicht beschnitten und beim masturbieren mache ich es immer so das die Vorhaut über die Eichel geht. es ist ja glaub ich die haut unter der Vorhaut riskant, oder?
    oder ist die menge einfach viel zu gering ( was ich schon mehrmals gelesen habe

    Danke für eure Hilfe
     
  2. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Ich sehe dabei keine Gefahr für eine Infektion da wie du schon erkannt hats die Menge an Vaginalsekret zu wenig war.

    Zu dem müsste die Damme ja auchHiv Positiv sein für eine Infektion.
     
  3. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Habe jetzt auch noch ein Gerücht gehört das sie wohl was haben soll. Sie selber erreich ich nicht. Jetzt mache ich mir richtig Gedanken...
     
  4. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Was wäre das "was" das sie haben soll?

    Woher hörst DU solche Gerüchte?
    Ist die Dame eine professionelle *zensiert - bitteForenregeln lesen und ordentlich ausdrücken*?
    Ist sie Drogenabhängig und spritzt sich?
    Was willst DU von ihr, wenn Du sie erreichst?
     
  5. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Hab eben mit demjenigen telefoniert der es mir erzählt hat. Sie ist kein *zensiert - bitteForenregeln lesen und ordentlich ausdrücken*. Muss den Satz ein bisschen korrigieren. Er meinte das sie wohl desolateren mit Männern ohne kOndom schläft. Dies macht die Angst jetzt aber auch nicht weniger. Noch wäre ja zeit für eine Pep. Ist jetzt 48 Stunden her. Ich wollte sie anrufen und direkt drauf ansprechen ob das alles stimmt.
     
  6. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Wenn Du einem verordnenden Arzt die Geschichte erzählst (siehe EIngangsposting) wirst Du keine PEP bekommen. Das ist m.E. nach auch nicht nötig. Hattest Du offene Wunden am Dödel? War irgendwie Blut im Spiel? (Von ihr z.B. Menstruationsblut?)

    Wenn Du die Dame nicht mitbringst, ihr einen Test vor Ort macht und sie positiv getest wird, dann wirst Du keine PEP bekommen.

    Zumal nach fast 48 h sowieso fraglich ist ob ein Arzt sie Dir anbietet.

    Ich zum Beispiel erhielt meine erste PEP-Dosis weniger als 2h nach meinem Kondomriss, weil die Dame einen unbekanntenHIV-Status hat und zu dem Zeitpunkt nicht "greifbar" war.

    Übrigens ist eine PEP keine lustige Pille danach, die man(n) mal eben 28 Tage einwirft ...

    Ich glaube bei Dir liegt es etwas anders.

    Ich sehe bei Dir auch kein Risiko!

    Auch wenn es bei Dir wohl etwas anders liegt hier ein kleiner Exkurs:
    Weißt Du, ich habe mich in letzter Zeit viel mit dem Thema Paysex befasst. Praktisch alle Huren bieten das (ungeschützte) Blasen ihrer Kunden an bzw. lassen sich durch ihre Kunden lecken ... alles ungeschützt.

    Dabei kommt Sperma in den Mund der Frauen, Vaginalsekret/Menstruationblut(spuren) in den Mund der Männer, eventuell Bluspuren in die Vaginas der Frauen (Stichwort Zahnfleischbluten) ebenso wie es möglich wäre Blutspuren auf die Eichel der Männer zu übertragen usw. usf. und trotzdem ist die HIV-Rate unter Huren nicht höher als unter der restlichen weiblichen Bevölkerung.

    Deine Praktik war safe ... und dein Gerubbel danach ... naja ... nicht mehr riskant als den Mund voller Sperma geballert zu bekommen oder zungenweise Vaginalsekret abzuschlabbern.

    Du schreibst übrigens SIE mache mit zweifelhaften Typen rum. Mach den Bock nicht zum Gärtner ... DU hast auch mit ihr rumgemacht ... bist also kein Stück besser als Sie oder die Typen, die Du gerade abwertest. Sorry, aber das mußte gesagt werden.

    By the way: ich bin nicht besser als Du und schon gar kein Moralapostel ...
     
  7. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Es geht mir nur einfach darum das die haut am penis empfindlicher fürHIV ist als die Schleimhäute im Mund...
     
  8. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Bist Du Arzt? Ich könnte das nicht beurteilen ... und solche Spitzfindigkeiten sind m.E. nicht sinnvoll.

    Wenn es Dich seelisch beruhigt, dann geh zum nächsten kassenärztlichen Notdienst oder zu Deinem Hausarzt ... oder such Dir eine HIV-Ambulanz (Schwerpunktpraxis) und frage nach einer PEP. Du wirst sie mit aller Wahrscheinlichkeit nicht bekommen.

    Und obwohl bei Dir kein Risiko bestanden hat wirst Du die nächsten 4, 6, 8, 12 Wochen Stress haben, wirst vermeintliche HIV-Symptome finden wirst Abkürzungen wiePCR kennen lernen, AK/p24-Tests machen und Alles menschenmögliche machen um Dir Gewissheit zu verschaffen ob etwas bzw. was mit Dir los ist.

    Oder Du kommst runter, googlest/wikist nicht und nimmst hin, das Dein Infektionsrisiko gegen 0 tendiert bzw. 0 ist und dich beruhigst.
     
  9. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Du hattest kein Risiko , Und schon recht keins was für eine Pep sprechen würde.

    Mach in 8 Wochen nen Ak Test, der wird Negativ sein und dann ist gut.

    Das mit der Pep häuft sich sehr extrem. Ich glaub da sollte mal ein Thema eröffnet werden oder zumindest irgendwie ein thread von nem Mod oder so erstellt werden. Unglaublich wie schnell alle immer Pep schreien.

    Was macht ihr denn wenn ihr euch in den Finger schneidet , gleich den ganzen Arm eingipsen?
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo niemehrwieder

    Ich denke, dass "Halbwissen" aus dem Internet ein Grund ist, dass alle nach PEP schreien. Man weiss, dass es sowas gibt - weiss aber nicht was es genau ist etc.

    Auch ich sehe nicht den geringsten Grund für PEP hier.
     
  11. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Habe mich wieder beruhigt. Zwei Beratungsstellen haben mit genau das gleiche gesagt wie hier. Zu wenig und da sich auch das bisschen Sekret an der Luft befand und nichts "frisches" nachgekommen ist, ist diese Menge viel zu schnell trocken.

    Eine Freundin von mir hat aber im Moment die gleiche Panik. Auch sie hatte geschützten Sex. Zum Schluss wollte er ihr auf die Brust Spritzen. 95% davon landeten auch dort. Allerdings eine kleiner Spritzer ging in den Mund. Sie hatte es auf der Lippe und ein bisschen zwischen den Zähnen und der Lippe. Als das wo ja wohl auch Schleimhäute sind. Sie hat es sofort ausgespuckt und 2-3 min später den Mund mehrmals mit lauwarmen Wasser ausgespült. Sie sagte das sie weder Verletzungen noch Zahnfleischbluten hatte. Sie macht sich nur sorgen da sie 12 Tage später eine Art Grippe bekommen hat. Schlapp, leicht erhöhte Temperatur und leichte Halsschmerzen. Muss sie sich Gedanken machen? Man liest das wohl das übertragungsrisiko bei Oralverkehr mit Aufnahme bei 0,03% liegt. Sind das ungefähre Zahlen auf ganz Deutschland oder auf den jeweiligen Kontakt (angenommen er hätteHIV)
     
  12. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Leide sind durch meine Freundin auch meine Ängste wieder ein bisschen aufgekommen. Ich Denk mir immer es könnte ja infektiöse Flüssigkeit sein und durchs selbstbefriedigen war ja auch Druck und Reibung da...
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was ist so schwer zu verstehen an "Kein Risiko"?
     
  14. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Weil ich gern die Hintergründe erfahren würde warum das Risiko ganz auszuschließen ist.
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dies wurde Dir hier mehrfach erklärt. Nochmals:HIV ist keine Schmierinfektion. Egal wie oft Du noch nachfragst... es bestand kein Risiko.
     
  16. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Ich merke gerade selber wie ich mich da reinsteigere. Vllt auch dadurch da mir die Beratungsstelle "gib AIDS keine Chance" gesagt hat das es theoretisch möglich sein kann.
    Ich weiß es gibt keine Symptome. Hab aber seit gestern vier rote Punkte aufm Bauch, die auch nicht nach Pickeln aussehen. Wäre das nicht zu früh? 9 Tage
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Pickel sind keineHIV-Symptome. Du hast 4 rote Pickel... na und?

    Nun hör mal endlich mit diesem Gejammere auf... Du hattest kein Risiko. Sorry für die deutlichen Worte... aber langsam nervt es.

    Dir kann theoretisch auch ein Meteorit auf den Kopf fallen.... oder ein Flugzeug... theoretisch...... :roll:
     
  18. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Ich hoffe ich geh euch nicht auf die Nerven. War heute beim Doc und er meinte das die roten Punkte auch Anzeichen einer Syphilis sein könnten. Hab mich mit dem Thema noch gar nicht befasst. Aber ist es nicht so wenn man eine Geschlechtskrankheit hat das eine ubertragung leichter ist.
     
  19. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Sorry, aber das muss jetzt sein ...

    ich habe heute ganz viele rote Pickelchen im Gesicht ... und die jucken auch alle ...

    Ach stimmt, gestern hab ich mich rasiert!

    Ich hab auch leichte Schmerzen im Nacken ... ups, das ist ja ein Pickel, der noch entzündet ist und kein Lymphknoten.

    Mein Gott ... DU MACHST DICH KOMPLETT WAHNSINNIG!

    Du warst beim Arzt? Hat er Dir Blut abgenommen um das abzuklären? Hat er Dir Antibiotika verschrieben?
     
  20. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Ich weiß das ich mich immer mehr wahnsinnig mache. Vor drei Wochen wurde bei mir ein großes Blutbild gemacht. Wäre dies dort aufgefallen?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden