Vaginalsekret beim Handjob

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Schlitzohr, 28. Januar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schlitzohr

    Schlitzohr Neues Mitglied

    Hallo,

    ich lese hier schon seit einer Woche, und habe bewusst darauf verzichtet mich viel an anderer Stelle zu informieren und verrückt zu machen. Erst mal viel Lob an die erfahrenen Member hier für ihre Arbeit.

    Ich brauche eine Risikoeinschätzung. War vor ca. 15 Tagen bei einer Prostituierten, nur Handjob ohne Kondom. Soweit kein Risiko. Allerdings hat sie mir vorher ihre Vagina gezeigt und mit ihren Fingern entsprechend auseinandergezogen, allerdings nicht tief hineingegriffen, sie war auch nicht sehr feucht. Anschließend hat sie meinen Penis massiert und dafür etwas Massageöl verwendet. Das ganze hat max. 30 Sek gedauert, dann wars auch schon vorbei. Danach alles mit Seife abgewaschen. Eine Wunde, Blut etc. Konnte ich nicht erkennen.

    Seit einer Woche habe ich jetzt grippeähnliche Symptome, allerdings kein Fieber. Ich mache mir etwas Sorgen, dass sie Trotzdem etwas Sekret an den Fingern hatte und einmassiert hat. Ich bin eigentlich nie krank. Mach ich mich verrückt? Habe ich ein (wenn auch kleines) Risiko?

    Bin kurz davor einenPCR zu machen! Will meine Frau nicht gefährden und kann aber nicht 12 Wochen warten bis zu einem normalen Test. Das war eine einmalige Angelegenheit, hatte vorher noch nie Sex mit einer anderen Frau!

    Vielen Dank im Voraus für eure Einschätzung.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi Schlitzohr,

    ich denke, dass Dein schlechtes Gewissen für die »grippeähnlichen Symptome« zuständig ist. Das Schöne an den »grippeähnlichen Symptomen« ist ja, dass jeder den Begriff benutzt, aber eigentlich keiner weiß, was das bedeutet.

    Das, was die meisten Menschen da hineininterpretieren, ist entweder eine ganz normale körperliche Reaktion auf Temperaturunterschiede (ob Winter oder Klimaanlage, ist dabei unerheblich) oder aber eine körperliche Reaktion auf Gewissensbisse (Magengrummeln, dumpfes Gefühl im Bauch, Kopfschmerzen) oder aber eine Reaktion auf die falsche Zusammenstellung von Mahlzeiten (Durchfall). Keines dieser sog. »Symptome« muss nämlich etwas mitHIV zu tun haben - und hat es in 99.9% der Fälle auch nicht. In 100% der Fälle allerdings machen sich die Betroffenen erst einmal selbst verrückt, was zu einer gefühlten Verstärkung dieser sog. »Symptome« führt. Man merkt also - ein Teufelskreis.

    Zu Deinem Erlebnis: Das bisschen Sekret, was da vielleicht in Spiel war, kann nichts anrichten - zumal die Dame ja positiv sein müsste, damit das Sekret überhaupt etwas anrichten kann. Es sind also zu viele Konjunktive im Spiel, als dass Du Dir medizinisch Sorgen machen müsstest. Nur mit dem Seitensprung musst Du selbst fertig werden. Aber da ist HIV außen vor ...
     
  3. Schlitzohr

    Schlitzohr Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    Ich danke dir für deine Einschätzung. Eigentlich sehe ich es genau so, aber wie du richtig schreibst: das schlechte Gewissen kommt dann noch dazu. Für mich ist schon klar, dass so was nicht mehr vorkommt. Diesen grippalen Infekt kann ich mir überall geholt haben.

    Vielen Dank nochmal für deine Beiträge hier, du hilfst damit vielen Menschen ungemein.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden