unhyginische Blutentnahme- Risiko

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von schullini, 4. Dezember 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schullini

    schullini Neues Mitglied

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich war heute zu einemHIV- Test. Nun bin ich sehr erschrocken wie es dort ablief. Alle benötigten Sachen wurden im Vorfeld auf dem Arbeitstisch ausgebreitet. Nach der Abnahme wurde mein benutzter Butterfly ebenfalls einfach so auf die Tischplatte abgelegt. Ohne hinterher den Tisch zu desinfizieren oder abzuwischen.
    Daher nun meine Frage, kann es sein dass so kleine spuren von BLut am Tisch sind unnd einen neuen Patienten infizieren können, durch eine dort abgelegte neue Kanüle?

    viele Grüße
    schullini
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was ist an diesem Vorgehen falsch? Wenn gebrauchtes Material von Dir auf den Tisch kommt... warum soll man vorher desinfizieren wenn das Material in den Müll kommt?

    Weisst Du... mich macht sowas sauer. Keine Ahnung haben - aber den Fachleuten unterstellen, dass sie ihre Arbeit nicht können. Das Vorgehen war korrekt.
     
  3. schullini

    schullini Neues Mitglied

    ich möchte niemanden angreifen und weil ich ja keine ahnung habe frage ich doch hier nach, woher soll ich mein wissen denn sonst erhalten?!
    Es geht mir darum, dass auch hinterher der tisch nicht gewischt worden ist und ob es nicht eine Gefahr darstellt für zukünftige Patienten.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Du keine Ahnung hast... dann schreib nicht schon im Titel "Unhygienische Blutentnahme". Denn es war alles richtig wie es gemacht wurde. Und nur weil Du Panik schiebst heisst es nicht, dass sie den Tisch nicht abwischt. Und solange der nicht deutlich in rot ist wegen dem Blut passiert auch nichts. Gewisses Material ist steril und wird auch so gehandhabt... und der Rest ist egal.
     
  5. schullini

    schullini Neues Mitglied

    es tut mir leid, dass der titel nicht so gut gewählt ist ich wusste nicht wie ich es sonst ausdrücken soll. Ein allerletzte Frage, ich hoffe auch diese beantwortet zu bekommen.
    Macht es auch keinen unterschied wenn mein butterfly ohne schutzkappe auf dem tisch lag?
     
  6. schullini

    schullini Neues Mitglied

    P.s. sie hat den Tisch nicht wischt, dass weiß ich weil sie nach mir die tür abgeschlossen hat und mit mir "gemeinsam" das Gebäude verlassen hat und nach hause gegangen ist.
    Es tut mir leid leute hier zu verärgern, aber ich habe wirklich etwas panik und bitte doch nur um eine Einschätzung.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wieso hast Du Panik, wenn sie den Tisch NACH Deiner Blutabnahme nicht gewischt hat? Wenn Du der letzte Patient gewesen bist (immerhin hat sie ja die Tür abgeschlossen und ist mit Dir aus der Praxis gegangen), woher willst Du dann wissen, ob sie den Tisch nicht morgens wischt?

    Woher kommt es, dass Du Dir so viel Gedanken um Dinge machst, von denen Du keine Ahnung hast? Ist da eine Phobie im Anmarsch? Gab es einen Risikokontakt? Einen Seitensprung?`

    Überlege Dir für einen Moment mal folgendes: Du hast eine bestimmte Art und Weise, wie Du Deine Tätigkeiten jeden Tag absolvierst. Du weißt genau, dass Du alles richtig machst, Du weißt genau, worauf Du achten musst - und Du hast Dir einen Zeitplan zurechtgelegt, mit dem Du wunderbar alles unter einen Hut bekommst.

    Da kommt plötzlich ein Fremder, der Dich nur einmal für 10 Minuten im Jahr zu Gesicht bekommt und sofort überall rumerzählt, Du würdest Deine Arbeit nicht richtig machen. Würde Dir das gefallen?

    Bestimmt nicht. Also - warum machst Du es bei anderen?
     
  8. schullini

    schullini Neues Mitglied

    Ja, leider gab es einen Seitensprung. Mein Partner weiß Bescheid und hat mir verziehen. Daher auch der Test und meine Angst.

    In den letzten zwei Tagen habe ich wirklich große Angstzustände und Panik entwickelt. Ich will wirklich niemanden angreifen, dieses Gefühl dass da was nicht richtig lief lässt mich nun einfach nich los. Und dadurch dass ich keine Ahnung habe wie die Übertragunswahrscheinlichkeit ist und keine richtigen Argumente habe warum das hier nicht der Fall sein kann, verhärten sich meine negativen Gefühle zunehmend.

    Wenn ich nicht bald von dieses Gefühlen wegkomme v.a. wenn der test negativ ist, muss ich mir wohl woanders hilfe suchen.

    Wenn mir jmd. in meine täglichen Arbeitsprozesse schaut und sagt hm ich glaub da ist was nicht richtig würde ich meine Abläufe überdenken, denn gerade die Routine ist der Fehlerteufel schlecht hin. Aber das ist eine andere Geschichte.
     
  9. schullini

    schullini Neues Mitglied

    neuer Angstschub

    nach meinem Besuch vom Gesundheitsamt und euren Beiträgen habe ich mich zusammen gerissen und versucht das Thema abzuuhaken. Der Test beim Amt fiel übrigens negativ aus. Die Zeit danach ging es mir gut und ich habe durch eure Beiträge viel nachgedacht.
    Leider kam jetzt ein neuer Schub Angst.
    Diese absurde Angst mich beim Amt angesteckt zu haben kommt wieder hoch. Ich weiß nicht wie ich mich gegenüber meinem Partner verhalten soll wenn wir Sex haben. Er ist der festen Überzeugung, dass ich mich nich angesteckt haben kann und will deshalb auch ungeschützten GV; Dennoch sitzt diese Angst in mir, dass ich ihn anstecken könnte. Was ja auch total absurd ist, das hat mir bisher auch die meiste Zeit mein "Kopf" gesagt. Aber irgendwie ist es noch nicht so ganz durch gedrungen. Nach dem GV war ich wie gelähmt und dachte mir wie unvorsichtig du deinem Partner gegeüber bist. Aber eigentlich gibt es ja gar kein Grund zur Sorge.
    Ich sage es mir Minutenlang vor, dass da nichts ist. aber es dringt nicht durch. Einen richtigen Therapieplatz habe ich erst in einigen Monaten. Ich weiß nicht was ich bis dahin machen soll; noch ein Test wird mir wohl kaum was bringen. :( woher soll ich bloß Gewissheit bekommen bzw. das annehmen was ich bisher erhalten habe.

    Ich will niemanden mit meinem Post verärgern. Ich will es mir einfach von der Seele reden in einer für mich doofen Zeit.

    viele Grüße
     
  10. ocean

    ocean Neues Mitglied

    Check doch mal, ob es nicht die Möglichkeit von drei Vorgesprächen gibt, die jetzt schon stattfinden können. Ich weiß nicht, wo Du wohnst, aber monatelang auf einen Therapieplatz zu warten - da würd ich ggf. noch mal schauen.

    Ansonsten: Du hast nichts. Zumindest keineHIV-Infektion.
     
  11. schullini

    schullini Neues Mitglied

    also es gibt 5 probesitzungen. DIese sind erst ab dem 4 April möglich. Rufe jeden zweiten Tag schon bei irgendwelchen Therapeuten an und frag nach. Aber auch das ist schmerzhaft, weil dann immer alles wieder hoch kommt da man sich immer wieder erklären muss.

    Danke. Es hilft auch mal von anderen (als von meinem Partner) zu hören, dass da nichts ist.
     
  12. schullini

    schullini Neues Mitglied

    Ich will doch nur dass die Angst vom Tisch ist.
    Eigentlich wollt ich blutspenden gehen; aber mit der befürchtung mich doch angesteckt zu haben ist, das schon fahrlässig. :(
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Geh Blut spenden. Der Mist mit dem sich infiziert haben ist eh nur in Deinem Kopf passiert.
     
  14. ocean

    ocean Neues Mitglied

    Außerdem wird das Blut getestet.

    Stimmt, fünf waren's... . Hast Du es mal über die Beratungsstellen von Ausbildungsinstituten für Verhaltenstherapeuten und Psychoanalytikern probiert? Die Fragen zum Teil (d.h. wenn sie nett sind) bei ihren Absolventinnen und Absolventen direkt an und vermitteln Dir Adressen.
     
  15. schullini

    schullini Neues Mitglied

    ja auch bei solchen Instituten habe ich mich erkundigt, da waren die wartezeiten noch erschreckender! Bis zu 12 Monate soll ich warten.

    Prinzipiell bin ich der Meinung, dass man die Blutspende nicht für soolche Tests missbrauchen sollte, schließlich gibt es ja auch das diagnostische Fenster und kann so trotzdem ein risiko für Empfänger darstellen.

    Ich wüsste jetzt nich einmal wie ich dort den Fragebogen zum ThemaHIV asfüllen sollte, denn das Gefühl habe ich ja schon ein (auch wenn jeder sagt es ist unmöglich) Risiko gehabt zu haben und mich womöglich infiz zu haben.

    Es ist momentan sehr schwer für mich klar zu denken bzw zu fühlen und mein normalen Zustand wieder herzustellen. Angst zu haben ist echt schlimm. Weiß nicht wie ich die Gewissheit erlange.

    beste Grüße
     
  16. ocean

    ocean Neues Mitglied

    Oha. Ich hab einige Psychologen in eigener Praxis im Bekanntenkreis, da klang das bislang immer zuversichtlicher... . Aber selber gesucht habe ich zugegeben auch noch nie.

    Wieso denn missbrauchen? Du machst doch die Blutspende nicht, um an einen Test zu kommen, oder etwa doch? Ferner wird eigentlich ein Kombitest gemacht, auf Antikörper und das p24 Antigen. Letzteres ist bereits nach ca. zwei Wochen nachweisbar.

    Außerdem waren wir so verblieben, dass Du keinHIV hast. Das Virus ist bekanntlich auch kein Frischluftfanatiker.
     
  17. schullini

    schullini Neues Mitglied

    nein, dazu will ich es nicht verwenden, wenn ich einen test machen will gehe ich zu meinem Arzt.

    Jetzt ist allerdings so, dass mein Partner einen roten Ausschlag im Gesicht bekommen hat. Und ich Angst habe dass da doch was schief gegangen ist :( Ich bin so verängstigt deswegen. So wird meine ANgst nicht weniger :(
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden