Unglaublich leichtsinnig... *kopfschüttel*

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von feechen, 30. Juni 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. feechen

    feechen Neues Mitglied

    Guten Abend zusammen,

    morgen lasse ich einenHIV-Test machen. Dass eine normale Erkältung den Test nicht verfälschen kann habe ichdem Forum entnommen und gehe mal davon aus, dass sich daran nichts geändert hat.

    Ich hatte (bis aufs letzte halbe Jahr) kein sonderlich auffälliges Sexualleben und mir ehrlich gesagt umHIV nie Gedanken gemacht. Also nicht im Sinne von: Wird schon gut gehen, sondern irgendwie war das Thema für mich ...nun ja... nicht existent.

    in meiner langjährigen Beziehung war ich (bis auf ein mal) immer treu. Der Seitensprung gab an HIV neg. zu sein. Man glaubt ja alles.

    Das letzte halbe Jahr war etwas turbulent. Ich hatte mit 4 Männern ungeschützten GV. 3 der 4 Kontakte liegen über 3 Monate zurück, der 4. erst eine Woche. Mit dem hab ich heute gesprochen. Hier kann man das Risiko nicht vollkommen ausschließen, der gute Mann ist jedoch Papa von 3 Kindern, das kleinste ein halbes Jahr und in einer Schwangerschaft wird doch mittlerweile routiniemäßig ein Test gemacht, oder? Wie dem auch sei vor ein paar Jahren war er definitv negativ. Treu aber auch nicht immer (die arme Frau...)

    Zu einem der anderen 3 hab ich auch noch Kontakt. Der hat sich im April testen lassen und war negativ.

    ein weiterer (mit dem ich beim ersten treffen aus mangel an Kondom nicht geschlafen habe) hat beim 2. Treffen auch behauptet er hätte sich checken lassen und wäre negativ.

    Zum 4. (ebenfalls Papa von 3 kleinen Kindern) hab ich keinen Kontakt mehr hier kann ichs nicht ausschließen.

    Ich weiß gar nicht was ich hiermit bezwecke, ich muss es mir einfach von der Seele schreiben.
    Mit meiner langjährigen Beziehung hab ich mich wieder zusammengerauft. Er weiß nix von meinen Eskapaden. Ich schäme mich schrecklich und kann mich nur ungläubig von außen betrachten wie so was möglich ist. Das bin nicht ich!

    However. Ich weiß, dass der Test den letzten Risikokontakt nicht ausschließt, die anderen drei dann aber wohl, oder?!

    Aus heiterem Himmel ist vor 5 Tagen die Angst hochgekommen. Ich kann nicht denken, ich kann nicht schlafen, ich habe wirkliche Panikattacken. Puh, ich bin echt fertig. Ich bin mir darüber im klaren, dass ich ende September noch einen Test machen muss, bis dahin schön brav sein muss und erst dann Gewissheit habe. Ein jetzt aber erst mal negativer Test würde mich schon beruhigen.
     
  2. beepop1

    beepop1 Bewährtes Mitglied

    Hallo feechen,

    ich denke das ein erster Test die 3 anderen "Risiken" ausschliesst da das dann ja 3 Monate her war. Die Sache vor einer Woche sollte natürlich bis zum September abgewartet werden. Ausser Du bist gesund und nimmst keine Medikamente dann kannst Du auch schon in 7 Wochen (nach dann 8 Wochen testen). Denke aber das hier kein allzu großes Risiko vorlag. Sicher ungeschützter Verkehr mit jemand den man nicht oder nur kurz kennt ist immer riskant und sollte nicht durchgeführt werden, aber da einer deiner Sex Partner wenn ich das richtig verstanden hab nach eurem Sex einen negativen Test hatte und er davor auch keine grossen Sex Abenteuer hatte, bist Du hier schon mal eher auf der sicheren Seite. Und mit dem verheirateten Mann, hier ist zwar im Prinzip alles möglich, jedoch meist zum Glück nicht der schlimmste Fall. Es sind zwar immer wieder Leute in Foren unterwegs, die behaupten (um beispielsweise Bordellgänger zu beruhigen) das man sich heutzutage mit einer sog. Discomaus respektive flüchtige Bekanntschaft, leichter anstecken kann als wie bei professionellen, diese Meinung teile ich aber nicht. Und das liegt nicht nur daran, weil mir das passiert ist, sondern weil, wenn man mal nüchtern überlegt und nachrechnet auf wieviel Sexpartner eine Sexarbeiterin allein schon in der Woche kommt, soviel hat ein "normaler "Mensch egal ob Mann ob Frau meist im ganzen Leben nicht. Und wenn mann bedenkt, das statistisch gesehen bei jeder 100 Anwendung auch ein Kondom ohne Anwenderfehler platzt, dann sollte eigentlich keiner mehr dorthin gehen. Dies aber nur am Rande. Deshalb empfehle ich Dir einen Test zur Sicherheit in 7 Wochen und wenn Du ganz sicher gehen willst nochmal 4 Wochen später im September.

    Gruss

    beepop1 :) :)
     
  3. feechen

    feechen Neues Mitglied

    Hallo beepop1,

    danke für deine Antwort. Ich hab den Test gestern machen lassen, Ergebnis gibts Donnerstag nachmittag. Die Dame bei der Beratung war supernett. Ohne es verharmlosen zu wollen hat sie mich erst mal beruhigt und erklärt, dass man sooo schnell auch nichtHIV positiv wird. Selbst wenn der Partner positiv ist, braucht es auch hier eine gewisse Viruslast um einen anderen Menschen überhaupt infizieren zu können. Ich bin froh, dass ich da war und jetzt heisst es warten.
    Zum letzten Mann (der vor einer Woche) hab ich noch Kontakt. Also keinen sexuellen, sondern rein freundschaftlich. Ist mein Ergebnis negativ scheuch ich ihn aufs Gesundheitsamt, dann brauch ich nicht bis September warten.
    Ich werde berichten.

    lg vom Feechen
     
  4. orush

    orush Neues Mitglied

    Ich kann dich absolut verstehen. Hatte vor knapp 2 Wochen auch einen Risiko Kontakt. Am Mittwoch habe ich meinenPCR Test und auch dann werde ich mein Ergebnis bekommen. Aber ich sehe es mitlerweile so:

    Wir sind ein Risiko eingegangen, wer mit dem Feuer spielt kann sich die Finger verbrennen und wenn es so ist ist es so. Das ist auch dass was mir meine Ärztin vermittelt hat und ich kann jedem nur empfehlen im Raum Frankfurt bei Fragen das Infektiologikum aufzusuchen. Sehr kompetentes Personal, welches ehrlich und sachlich ist und sehr kompetente Ärzte. Ich sehe sogar jetzt meinen Besuch beim Hausarzt als schlecht an, weil man sich wohl als Internist nicht wirklich damit beschäftigt. Geh zu einer Schwerpunktpraxis.
     
  5. feechen

    feechen Neues Mitglied

    so, das Wochenende hab ich irgendwie hinter mich gebracht und jetzt ist ja bis Donnerstag nicht mehr sooo lange hin.

    Die Panik kommt in Schüben, heute gehts bislang ganz gut.

    @orush: Zum Hausarzt würde ich auch nicht gehen. Ich würde auch nicht aufs erstbeste Gesundheitsamt gehen. Ich wohne in einer Stadt die zwar ein Gesundheitsamt hat, aber ich denke ehrlich gesagt nicht, dass hier jeden TagHIV-Tests gemacht werden. Die Dame war am Telefon schon etwas merkwürdig (gut, ich bin momentan auch ziemlich dünnhäutig). Ich bin dann lieber eine Stunde Auto gefahren in die nächste Großstadt und die waren echt top.
    Zu einer Schwerpunktpraxis zu gehen, nur weil ich einen Test machen möchte, denke ich, muss man nicht unbedingt. Da reicht auch ein kompetentes Gesundheitsamt.

    Komischerweise mache ich mir momentan eigentlich mehr Sorgen um den zweiten Schritt. Wenn der Test negativ sein sollte, dann hab ich immer noch keine wirkliche Gewissheit, da ja mein letzter RK am Donnerstag erst 2 Wochen her ist.

    Besagter Mann hat zwar gesagt zu welchem Zeitpunkt er (angeblich) negativ war, aber auch versprochen nach meinem Ergebnis zum Gesundheitsamt zu gehen und sich ebenfalls testen zu lassen. Weil er eben auch (vor Jahren) außerhalb seiner jetzigen Ehe ungeschützten GV hatte.
    So, aber warum braucht er dazu mein Ergebnis? Ich hab ja jetzt schon Angst, dass er nicht geht, wenn ich neg. sein sollte.
    Dann muss ich nämlich für ein sicheres Ergebnis noch mal im September einen Test machen.

    Na, seis drum. Ich muss hier einfach mal meine Gedanken festhalten, ich hoffe es stört nicht.

    Die nächsten 2 Tage habe ich mir geschickterweise mit Terminen gut zugeplant. So hab ich nicht so viel Zeit weiter zu grübeln.

    In diesem Sinne ein Gruß an alle Wartenden...
     
  6. orush

    orush Neues Mitglied

    Also meines Wissens ist die Verlässlichkeit einesPCR 80%
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, ist mehr.... weit über 90% - vorausgesetzt man macht sie frühstens nach 2 Wochen.
     
  8. feechen

    feechen Neues Mitglied

    Test negativ.
    Ich bin (vorerst) erleichtert.

    Ich möchte noch gerne etwas zurPCR schreiben. Ich hoffe es kann hier stehen bleiben, theoretisch müsste es ins UnterforumHIV-Test.

    Mein letzter ungeschützter Kontakt zu einem potentiellen Risikokandidaten war vor 2 Wochen. Ich habe heute nach dem neg. AK-Test die Dame vom Gesundheitsamt gefragt wo ich eine Virus-PCR machen lassen kann und was sie davon hält.
    Sie hat definitv davon abgeraten diePCR als Ausschlußverfahren für eineHIV-Infektion zu nehmen. DiePCR würde nur HIV-1 (oder wars 2?), und sonst keine anderen Subtypen nachweisen. Keine Mutationen oder sonstiges.
    Ich will diePCR nicht schlecht machen. Ich habe selber einen medizinischen Hintergrund, so dass ihre Erklärung durchaus möglich sein KANN. Es kommt halt drauf an welche Primer (also die Sequenzen die man für die Vervielfältigung und somit den Nachweis der Virus-DNA) man nimmt.
    Ich bin nur sehr überrascht, dass diePCR anscheinend nicht alle bekannten HIV-Varianten erfasst.

    Weiß jemand mehr??

    viele erleichterte Grüße vom Feechen
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    DiePCR erfasst HIV1 und 0 sowie all deren Subtypen. HIV2 braucht mit seinen Subtypen eine eigenePCR. In Oesterreich sieht man diePCR zu 99% sicher an nach mind. 14 Tagen. Manche sagen, dass sie bei seltenen asiatischen Subtypen etwas schwächeln könnte.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden