ungeschützter insertiver Analverkehr

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von neverever, 18. August 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. neverever

    neverever Neues Mitglied

    Hallo,
    ich habe eine Frage die mich seit 2 Tagen ziemlich beschäftigt.
    Und zwar hatte ich vor 3 Tagen insertiven (aktiven) Analverkehr mit einem 63-jährigen Mann (ungeschützt). Der Verkehr alleine ging nur ca 30sek (hat sehr lang gebraucht bis ich reingekommen bin - war aber nur mit der Eichel drinnen) und bin dann auch in ihm gekommen.
    Erst im Nachhinein hab ich mitbekommen, dass ich insertiver Analverkehr genauso risikoreich ist wie rezeptiver..
    Nun habe ich tierische Angst und weiß nicht was ich machen soll.. Ich weiß, es war ziemlich blöd von mir und es kommt garantiert nie wieder vor (!).
    Wir haben viel Gleitgel benutzt und danach war auch kein Blut bzw Darmflüßigkeit zu sehen.

    Es war sein erstes Mal, aber was mich verunsichert: Er hat bei unserem Treffen beim Oralverkehr geschluckt - bei einem Fremden schlucken?! Das deutet ja eigentlich daraufhin, dass es ihm egal ist, ob er sich was einfängt bzw er ist schon krank, von dem her egal...

    Zudem muss ich sagen, bin erst 17 und war bis zu dem Zeitpunkt noch Jungfrau (das wusste er auch, vielleicht hat er deswegen geschluckt?).

    Danke für Ihre Hilfe
     
  2. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend,

    zum ersten, wir sind hier alle per Du :)

    Einmaliger ungeschützter Analverkehr ist nur minimal Risikoreich, allerdings ein gewisses Restrisiko ist vorhanden.

    Beim Oralverkehr schlucken, da kannst Du Dich nicht infizieren. Er aber allerdings schon, vorausgesetzt Du wärest Positiv.

    Allerdings ist es nicht sonderlich ratsam, solche Unterstellungen zu äussern, wie <<ihm ist das egal>> oder <<er ist schon krank>>.

    Ich denke nicht, das Du Dich infiziert haben könntest, um Dein Gewissen zu beruhigen mache einfach 8 Wochen nach dem Kontakt einen Test.

    Liebe Grüße

    Chris
     
  3. neverever

    neverever Neues Mitglied

    ich habe aber extreeeeme Angst vor dem Test :0 reicht ein Schnelltest für daheim?
    Was würdest du schätzen, zu wie viel Prozent ich mich infiziert habe?
     
  4. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Heimtests sind in Deutschland nicht zugelassen.

    Schnelltests werden oft bei der Aidshilfe gemacht . Beim Gesumdheitsamt kannste auch anonym einen Test machen. Genauso wie bei deinem Hausarzt

    Tja mein lieber, dir bleibt nix anderes über als zu Test zu gehn. Aber mach dir mal nicht zuviele sorgen. Es war ja auch ne geringe dauer die du in im drinn warst . Das ist schon mal recht gut.

    Mach nicht den Fehler und geh nicht zum Test. Sonst schleppst du in deinen Jungen jahren ewig die Angst und ungewissheit mit dir rum.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Schnelltests für daheim sind weder zulässig noch aussagekräftig.
    Bei Infektionen gibt es immer nur 100% oder 0%.

    Ich denke genau wie Chris: Ungeschützter AV birgt zwar ein Risiko, aber die Wahrscheinichkeit, sich beim beschriebenen Akt zu infizieren, ist mehr als gering. Und bei OV ist der gefährdet, der bläst bzw. schluckt.

    Und auch ich möchte noch einmal deutlich darauf hinweisen, dass Formulierungen wie
    in höchstem Maße diskriminierend sind bzw. sogar schon den Vorläufer eine Straftatbestands - dem der üblen Nachrede bzw. falschen Verdächtigung - beinhaltet.

    Zudem bist Du für Deinen Schutz selbst zuständig. Die Verantwortung für Deine eigene Gesundheit kann Dir keiner abnehmen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden