ungeschützter "Handjob" im Bordell

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Blur, 30. Januar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Blur

    Blur Neues Mitglied

    Hallo liebe Forengemeinde,

    auch ich möchte mich mit meinem sorgenvoll Anliegen an euch wenden.

    Am 19.01. war ich im Bordell und wollte nur Oralverkehr mit Kondom. Da ich leider dadurch nicht schnell genug gekommen bin, hat die junge Dame mir das Kondom abgezogen. Auf Nachfrage was sie jetzt machen will, deutete sie an das sie mit der Hand weiter machen will. Habe mir in diesem Moment nichts dabei gedacht. Anfänglich hatte Sie etwas Speichel genommen und meine Eichel damit eingerieben. (Bin soweit informiert, das dabei nichts passieren kann) Später hat sie dann Gleitgel
    genommen.
    Ich bin gekommen und alles war gut. Als ich mich angezogen habe, habe ich sie aus Interesse gefragt ob sie auch ohne Kondom GV machen würde (wollte ein NEIN hören und somit sicher sein, das Sie nicht krank sein kann, bzw. darauf achtet)
    Leider sagte Sie mir wirklich einen Preis und ich war völlig entsetzt. Sie fragte noch ob es zu teuer wäre.. gehe jetzt einfach davon aus, das sie krank sein kann.
    Ich muss an dieser Stelle sagen, das sie nicht gut deutsch konnte und ich das sicherlich auch alles fehlinterpretieren kann, aber seitdem habe ich mega Panik, die sich leider auch nur schwer runterschrauben lässt.

    Ich mache mir nun Gedanken ob ich durch einen Handjob, weil ich z.B eine kleine nicht sichtbare Wunde am Penis hatte und sie vielleicht eine an der Hand, was ich natürlich nicht erkennen konnte.

    Als ich zu Hause war, habe ich sofort meinen Penis mit Seife gewaschen und nach kleinen Rissen geguckt. Ich bin der Meinung keine gesehen zu haben und es brannte auch nicht anschließend durch die Seife. Aber was wäre wenn...

    Meine Panik spielt mir allerdings Streiche und ich kriege den Gedanken nicht weg, das nun alles zu spät ist und ich so dumm war, eine Prostituierte ungeschützt mit der Hand an meinen Penis gelassen habe.

    Bitte sagt mir eure Meinung und vermeidet bitte dumme Sprüche.

    Besten Dank im Voraus.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dumme Sprüche wirst Du hier nicht hören. Bitte vermeide also Vorverurteilungen.

    Nein - ein Handjob ist kein Übertragunsgweg. Selbst wenn am Penis eine kleine Wunde gewesen sein sollte, hätte sie an der Hand eine Wunde haben müssen. Um eine Übertragung zu »gewährleisten«, müssten aber beide Wunden so groß und blutig gewesen sein, dass man es bemerkt hätte.

    Es ist zwar traurig, dass Im horizontalen Gewerbe ungeschützter Sex gegen Aufpreis angeboten wird - aber daa liegt im Wesentlichen daran, dass es immer noch viel zu viel bescheuerte Männer gibt, die vor potenziellen Gefahren die Augen verschließen. Trotzdem kann man nicht davon ausgehen, dass eine Prostituierte alleine deshalb schon positiv sein muss.
     
  3. Blur

    Blur Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    vielen Dank vorab für deine beruhigenden Worte und Entschuldigung für die Vorverurteilung!!! Ich war mir auch sicher, das ich bei dieser Art von Sexualpraktik kein Risiko eingehe. Allerdings kam danach die Panik.
    Nein, eine solch große Wunde (bzw. keine) habe ich bei mir nicht entdeckt. Allerdings schoß mir von Stunde zu Stunde immer mehr Gedanke in den Kopf, das ich vielleicht durch die Reibung einen kleinen Riss habe, den ich nicht bemerkt habe. Der Zweite Gedanke war dann, das Sie eventuell auch einen kleinen Ratscher an den Fingern hatte.
    Ich habe natürlich auch gleich die AIDS-Hotline (2mal) und die Beratungsstelle beim Gesundheitsamt angerufen (mittlerweile dreimal). Beide meinten, das sie kein Risiko sehen und mir auch zu keinen Test raten.
    Darf ich das so glauben? Mal abgesehen von meinem Gewissen, wären die doch verpflichtet mir zu einem Test zu raten, wenn sie ein Risiko sehen, oder?
    Ich denke, das ich eine mega Phobie oder eine Hypochondrie entwickelt habe, die mich immer wieder in diese Endzeitstimmung versetzt, sodass ich es schon glaube, das ich krank bin. Leider interpretiere ich das schon als Vorahnung und kriege noch mehr Panik. :(
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi Blur,

    selbst ein »Riss« oder ein »Ratscher« sind keine Eintrittspforte ... denn eine Wunde muss groß genug sein, damit eine Übertragung stattfinden kann. So sind z.B. Nagelbettverletzungen oder Zahnfleischbluten auch unproblematisch. Es muss immer ein Austausch stattfinden ... und dazu braucht es eben Platz.

    Es ist niemand verpflichtet, dir zu einem Test zu raten ... obwohl ich fest davon ausgehe, dass bei einer wirklich unklaren Situation die Empfehlung ausgesprochen würde ... denn Du kannst frei entscheiden, ob und wann Du einen Test machen willst. Er darf z.B. nicht ohne Deine Einwilligung gemacht werden. Wenn Du allerdings bewusstlos bist und eine dringende OP ausgeführt werden muss - es also um lebenserhaltende Maßnahmen geht - dann wird schon mal eine Ausnahme von der Regel gemacht.

    Du kannst aber in jedem Fall davon ausgehen, dass Hotlines und Beratungsstellen ihre Sichtweise nach bestem Wissen und Gewissen bekannt geben ... genau wie wir auch. Insofern ist es immer wieder schön zu hören, dass die Aussagen von allen Seiten identisch sind.

    Für Dich gilt also jetzt: Entspannen ... :)
     
  5. Blur

    Blur Neues Mitglied

    Hey Matthias,

    danke für die schnelle Antwort. Das beruhigt mich dann doch etwas. Allerdings nicht ganz und dadurch merke ich, das ich echt langsam schon eine Phobie entwickelt habe. Ich werde nun versuchen zu entspannen und den Druck abzubauen.
    Ich habe dich also richtig verstanden, das ich schon eine echt blutende Wunde hätte haben müssen und sie auch? Das hätte ich dann ja auf jeden Fall bemerkt! Ich weiß, meine Gedanken und Sorgen spielen sich im Mikrokosmos ab und entwickeln sich zu etwas Großem.

    Es ist trotzdem schön, wenn man hier gleich ehrliche Antworten bekommt. Jetzt muss ich diese nur gedanklich umwandeln.

    Werde wohl für mein Gewissen in ca. 10 Wochen einen Test beim Gesundheitsamt machen, dann sind 12 Wochen um. Hoffe nur das ich dann da mit erhobenen Kopf hingehen kann und die Woche Wartezeit Panikfrei bzw. Panikarm durchstehe...
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du hast mich richtig verstanden.

    Übrigens: Solange Du nicht schwerer Alkoholiker bist, Drogen oder Medikamente missbrauchst oder Immunsuppressiva (z.B. nach Organtransplantationen) nimmst ... ist ein Testergebnis bereits nach 8 Wochen sicher.
     
  7. Blur

    Blur Neues Mitglied

    Ok, danke für den Tipp. Bin immer von 12 Wochen ausgegangen! Ich werde es kurz vorher entscheiden ob und wann ich den Test mache.
    Und nein, nichts von dem Aufgezählten bin ich oder mache ich.

    Danke für deine seelische Hilfe. Wünsche dir einen schönen Abend und eine schöne Restwoche.
     
  8. Blur

    Blur Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    seit deiner letzten Antwort habe ich mich echt besser gefühlt und war beruhigt. Leider kommen immer wieder Angstgefühle hoch, die mich runterreißen.
    Ich versuche mir immer wieder einzureden, das alle sagen, das ich mir keine Sorgen machen muss und das alles in Ordnung ist.
    Allerdings fühle ich mich an einigen Tagen wie heute schon als verurteilt und denke oft das ich eine Vorahnung habe.

    Zu meiner Beruhigung sage ich mir, das ich bei einer großen Wunde ja hätte Blut sehen müssen. Spätestens als ich mein Glied abgewischt habe.

    Nach all den Aussagen von Dir und den Beratungsstellen, müsste ich ja ganz relaxed die Zeit abwarten und mit einem guten Gefühl zum Test gehen können. Ich frage mich ständig warum das aber nicht der Fall ist.

    Kannst Du oder Jemand anderes mir einen Tipp geben, wie ich besser damit umgehen kann? Ich höre mich an wie ein kleines Kind was auf den Arm will, aber so fühle ich mich auch gerade.

    Besten Dank im Voraus.
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    So etwas möchte ich als Positiver nicht hören bzw. lesen. Ich bin nicht verurteilt, sondern habe eine Krankheit, die letztlich nicht einmal halb so schlimm ist wie Krebs.

    Geh und treib Sport, triff Freunde, verwöhne Dich selbst.
     
  10. Blur

    Blur Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    entschuldige bitte meine Wortwahl!!! Ich fühle mich momentan nicht so gut und habe mich im Wort vergriffen! So war es nicht gemeint. Es sollte eher zum Audruck bringen, das ich gerade damit nicht klar komme.

    Natürlich mache ich Sport und gönne mir was Gutes, aber es geht halt nicht immer. Sorry, aber ich bin von Natur aus etwas labil. Ich bin ein Mensch, der sehr viel Bestätigung braucht und wollte nur nochmal deine Meinung hören.

    Sorry nochmal!!!
     
  11. Blur

    Blur Neues Mitglied

    Hallo liebe Forengemeinde, Hallo Matthias,

    als ich hier am Anfang nach Antworten und ähnlichen Beiträgen gesucht habe, ist mir aufgefallen das es zwar Antworten von euch Moderatoren gab, aber nie eine endgültige Antwort des Betroffenen.

    Ich habe mir geschworen, das ich dieses für zufünftige Besucher anders mache und mein Ergebnisposten werde.

    Ich hatte mich nach fast 6 monatiger Wartezeit letzte Woche entschieden, für mich einen Test machen zu lassen. Dieser ist wie erwartend NEGATIV ausgefallen! :)

    Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal ganz besonders bei Matthias bedanken, der mir mit seiner Antwort und richtigen Einschätzung die erste große Angst genommen hat.

    Ich wünsche euch für die Zukunft alles Gute und Gesundheit. Macht weiter so!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden