.... und wieder einer mehr in der Runde

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von torben-mv, 20. April 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. torben-mv

    torben-mv Neues Mitglied

    Hallo Ihr scheint damit ja irgendwie klarzu kommen ich nicht. Ich habe mein positives Testergebnis vor jetzt 3 Wochen erhalten. Ich bin fix und fertig zumal das aus einer "Ecke" kommt mit der ich niemals gerechnet hätte. Nämlich von meinem Freund..... Herr im Himmel was habe ich falsch gemacht??? Ja OK ohne Gummi Sex gehabt aber wofür diese doch so schwere Strafe??

    Mal sowas zum Thema .... Ich habe Ihn vor 2 Jahren kennen gelernt und ich war mir sicher das ich keinHIV habe und dachte er so als "Landei" hat sicherlich nix... Soweit der Gedanke dann kam der Thailandurlaub na klar auch welche mit auf Zimmer genommen und so da hat "er" sich einen Tripper zugezogen und der wollte nicht abheilen also hin zum Arzt und das Spiel nahm seinen lauf. Ich erkranke in dieser Zeit Gliederschmerzen und so alles wie im Lehrbuch beschrieben und na klar die ersten beiden Tests negativ dann auf einmal beim 3 Test konnte HIV auch bei mir nachgewiesen werden.

    Nun kommt der eigendliche Schock für mich mein Freund sieht das als Schicksals schlag an. Na ja darüber kann ich überhaupt nicht lachen da es für mich definitiv eine durch ungeschützen Geschlechsverkehr übertragbare Krankheit ist.

    So ich stehe im mom richtig im Regen habe unendlich viel Zukunftsangst.
    Ja wir waren schon zusammen in der Uni Klinik und da haben sie auch Blut genommen und gestern war die Auswertung. Brachte leider auch nicht viel neues zutage nur das "er" mich eben angesteckt haben muß.

    Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll oder kann weil da ist soviel Vertrauen weggebrochen und eigendlich nur noch leere viel leere.... Ich habe auch keine Idee wie ich jemals wieder Vertrauen fassen kann gibt`s da ein Rezept für? Ich bin so ratlos wie nie zuvor im Leben!! Soll ich mit Ihm zusammenbleiben oder doch besser eine Trennung???

    Ja sicherlich es gibt Medikamente und auch die Ärzte und Schwestern sind super nett aber ich sitze damit an und habe keinen Plan.

    Ich weiß das liest sich alles sehr düster aber so ist meine Stimmung auch und ich habe keine Idee wie ich da je wieder rauskommen soll oder kann.

    Für irgendwelche Lösungsvorschläge wäre ich euch dann sehr dankbar

    Also bis dahin erstmal

    PS.: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese gerne behalten
     
  2. Infekt2011

    Infekt2011 Neues Mitglied

    Hallo Torben,

    so wie du hat jeder seine Geschichte wie er oder sie an seinen persönlichen Virus gekommen ist. Einfach ist es nicht damit klar zu kommen, egal ob mit eigenem Verschulden oder "Fremd"Verschulden.

    Ich persönlich fände es schade, wenn Eure Partnerschaft daran zerbricht; auch ER ist in der gleichen Situation und wird das ganze auch nicht so leicht wegstecken auch wenn er das als Schicksalsschlag bezeichnet.
    Jeder ist anders und geht anders damit um.

    Gerade am Anfang derHIV+ Geschichte ist es hilfreich in einer stabilen Partnerschaft zu sein, in der man sich gegenseitig Beistand geben kann.
    Auch ich lebe in (offener) Partnerschaft habe aber meinen Freund zum Glück nicht angesteckt, wie es wäre wenn ich das getan hätte kann ich nur mutmaßen.

    Du mußt dir auch etwas Zeit geben mit der Situation klar zu kommen, zum einen das körperliche was ja heutzutage dank effektiver Medikament gut hin zu bekommen ist und dann auch das seelische mit Zukunftsangst, Ausgrenzung usw.
    Überstürze nichts, 3 Wochen ist eine zu kurze Zeit um einen klaren Kopf zu bekommen.

    Gruß Dirk
     
  3. klausi

    klausi Neues Mitglied

    Hallo torben
    Bin hier auch erst seit ein paar tagen drinn aber ich habe jetzt wieder sehr viel mut gefunden und ich bin in der Therapie auch erst 1 Woche. Die Nebenwirkungen sind bei mir fast null und das wichtigste was ich dir sagen wollte ist die Partnerschaft für mich.
    Mein Partner hat sich nicht angesteckt, wir haben auch eine offene Beziehung und wir sind aktive Sauna gänger, da ist es 100% bei mir passiert. Aber es hätte auch meine Lebenspartner und Mann treffen können.
    Die Kraft und Geborgenheit der er mir gibt ist unermäßlich.
    Deshalb gibt eurer Partnerschaft eine Chance. Wer wenn angesteckt hat ist eigendlich nicht wichtig!! REDET MIT EINANDER und wenn es dann heißt nein wir wollen nicht mehr zusammen sein OK. ABER das wichtigste in der Partnerschaft ist breden reden reden und offen und ehrlich mit einander reden. Das hilft mir ungemein und entlastet meine Seele sodass ich das alles verarbeiten kann.
    Meim Ergebnis habe ich am 07.03.11 erhalten und war 1 Woche erstmal fertig !! Bin seitdem Krank geschrieben ( Ging es schlecht hatte eine Mandelentzündung und konnte so gut wie nix mehr essen ) und will aber nächste woche wieder anfangen zu arbeiten.
    Kopf hoch und nochmal versucht zu reden und wenn es dein freund nicht sein kann dann eine Person deines Vertrauens !! Glaube mir es hilft enorm die Seele zu entlasten!!
    Lieben Gruß Klaus :p
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden