Unbekannte HIV Infektion

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Phenom77, 30. September 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Phenom77

    Phenom77 Neues Mitglied

    Hallo Ihr Lieben,

    nachdem ich jetzt fast ein ganzes Jahr von Arzt zu Arzt gelaufen bin und NICHTS diagnostiziert worden ist bitte ich hier in diesem Fourm um eure Hilfe.

    Anamnese: Beginn der Beschwerden im August 2010 nach GV 5 Wochen später mit Harndrang, Dröhnen im Ohr. Schrittweise Intensivierung der Beschwerden in Form multilokulärer Schmerzen, Angst, Panik, depressiver Verstimmung, Denk- und Sprachstörung, Durchfall, Magenschmerzen, Libido Verlust, Leistungsknick etc.

    Leukämie, Neoplasie, Autoimmunkrankheit, Immundefekt ausgeschlossen. Umfangreiche Diagnostik durchgeführt.

    Immunstatus am 31.03.2011

    MBL - Mannose bindendes Lektine = 3405 / Referenz <450
    Cd57 NK Zellen = 9
    Tumor Nekrose Faktor = *10,9 / bis 8,1
    B-Lymphozyten = *657 ( 132 - 422 )
    T-Lymphozyten = *3002 ( 1067-1951 )
    T4 -helfer Zellen = 1219 - norm
    Cd4-pos Zellen ( Anteil ) *32,7 ( 38.5-55.6 )
    T-Supressor Zellen = *1736 ( 263-739 )
    cd8 pos. Zellen ( Anteil ) *46,5 ( 15.7-32.8)
    Zytotoxische Zellen ( cd56+/cd3+) = 57.0 ( (10-226 )
    NK Zellen = CD3- / CD 16+56+ ) *91 ( 128 - 421 )
    Anteil natürliche Killer Zellen = *2.1 % ( 6.6 - 20,1 )
    Anteil Killer Zellen gesamt = *3,9 ( 7,6 - 28,7 )
    Aktivierte T-Zellen = *555 ( 43 - 270 )
    cd3+/ HLA DR ) *14,9 ( 3,0 - 12,5 )
    Cd4 / Cd8 Quotient = *0,70 / 1,1 -3,5

    Immunstatus am 23.07

    Lymphozyten absolut 3589 Referenz 1600 - 2400
    B-Lymphozyten relativ 37 % Referenz 28 - 39 %

    B - Lymphozyten (CD19+) absolut 790 Referenz 200 - 400
    Lymphozyten ( CD19+ )relativ 22 % Referenz 11 - 16 %

    CD5 Expression der B- Zellen ( CD19+ ) 41 % Referenz unter 20

    T - Lymphozyten (CD3+) absolut 2728 Referenz 1100 - 1700
    T - Lymphozyten ( CD3+ )relativ 76 % Referenz 67 - 76 %
    T - Helferzellen ( CD3+ CD4+ ) 1400 Referenz 700 - 1100
    T-Supressor Zellen Zyt. Zellen ( CD3+ CD8+) 1328 Referenz 500 - 900
    Quotient : 1.05 Referenz 1,0 - 1,5

    Quotient : Zytotox. Suppressor T-Zellen ( CD11b- CD11b+ bei CD8+ ) 39,0** / Referenz : unter 3

    NK Zellen CD57 + CD8 + = 754 Referenz 100 - 360
    NK Zellen CD57+ CD8 - = 36 Referenz unter 400
    NK Zellen CD16+ CD56+ ) = 108 Referenz 200 - 400

    Aktivirung der T-Zellen gemessen an der
    HLA DR Expression der T-zellen ( CD3 + ) 7.8 % Referenz 8-15
    IL 2 R ( CD25+ ) Expression der T-Zellen ( CD 3+ ) 28,9 % Referenz 13-24

    Berurteilung :
    Erhöhte Lymphozytenanzahl bei leicht erhöhter leukozytenanzahl- Die B-Zellen sind stark erhöht und zeigen eine erhöhte Expression von CD5, was in diesem ALter nur bei Neoplasien und Viralen Chronischen Infektionen vorkommt. Die T-Zellzahl ist stark erhöht. Da die T-Zellpopulation relativ gleichmäßig erhöht sind ist der CD4/CD8 Quotient unauffällig. Der Quotient von zytoxischen Supressor T-Zellen ist extrem erhöht. Die HLA-DR+ aktivierte T-Zellen sind auffällig niedrig, während die CD25+ aktivierten T-Zellen leicht erhöht sind. Die NK Zellzahl ist erniedrigt.

    Ein Immundefekt kann ausgeschlossen werden. Ingesamt deutet der Befund auf eine Chronische Virale Infektion hin.
    Weitere Vorgehensweise :
    Virologische Abklärung :
    - Lymphotropen Viren
    - Herpes Viren
    - Redro Viren

    habe ich dann gemacht :

    HIVElisa 4. Generation 3/6/9 Monate nach RK negativ.
    HIVPCR 1 = negativ
    Hanta Virus = negativ
    Bornavirus = negativ
    HTLV 1 und 2 = negativ
    Adenovirus :
    IgA Anti ADV EIA 9 U/ml 11 Grenzwert negativ
    IgG Anti ADV EIA 28 U/ml 11 Grenzwert possitiv
    IgM Anti ADV EIA 6 U/ml 11 Grenzwert negativ

    Zytomegalie - Virus :
    IgG Anti CMV EIA 0.2 AU/ml negativ
    IgM Anti CMV EIA 0.03 OD negativ

    Epstein Barr Virus :
    IgG Anti EBV EIA 210 U/ml 15 Grenzwert possitiv
    IgM Anti EBV EIA 0,03 OD 0.12 Grenzwert negativ

    Enteroviren Antikörper Subklassen 1 - FG
    IgA Anti ADV EIA 3 U/ml 11 Grenzwert negativ
    IgG Anti ADV EIA 9 U/ml 11 Grenzwert negativ
    IgM Anti ADV EIA 3 U/ml 11 Grenzwert negativ

    Humanes Herpes Virus 6 :
    IgG Anti ADV EIA 16 AU 11 Grenzwert possitiv
    IgM Anti ADV EIA 2 AU 11 Grenzwert negativ

    Humanes Herpes Virus 7 :
    IgG Anti ADV EIA 1:80 IFT Titer 1:20 Grenzwert possitiv
    IgM Anti ADV EIA <1:25 IFT Titer 1:25 Grenzwert negativ

    Humanes Herpes Virus 8 :
    IgG Anti ADV IFT 1:100 IFT Titer 1:100 Grenzwert negativ

    Herpes Simplex HSV ( Subklassen )
    IgG Anti ADV EIA 1:3300 Titer 1:500 Grenzwert possitiv
    IgM Anti ADV EIA 0,11 OD 0.2 Grenzwert negativ

    Röteln Virus Antikörper
    IgG Anti Röteln EIA 40,0 IE/ml 11 Grenzwert possitiv
    IgM Anti Töteln EIA 0,14 negativ

    Immunstatus vor 4 Wochen :

    T- Zellen : 3130 900 - 2560
    74% 60-85
    T4 zellen : 38% 29-59
    1610 500 - 1340
    T8 Zellen : 36% 11-38
    1720 160 - 775
    B- Zellen : 23% 7-23
    979 80-350
    Lymhozyten 4230 900 - 3400

    Ich weiß mir da bald keinen Rat mehr. Ich habe starke Probleme mit der Niere und mit dem Herzen.
    Das einzige was mir mitgeteilt wird ist, da können Wir nichts machen.
    Damit möchte ich mich aber nicht zufrieden geben.

    ich bin zudem noch ein paar Monate mit AB behandelt worden auf Borreliose und Chlamydien obwohl im Westernblot negativ.
    Hat aber meinen Zustand nur verschlimmert.
    Ich habe folgende Fragen :
    1. kann die chronische Immunaktivierung eine bis jetzt nocht nicht erfasste HIV Infektion sein. An wen kann ich mich wenden bei so einem komplexen Thema ?
    2. Ihr kennt alle euren Immunstatus. Sind bei euch Ähnlichkeiten zu erkennen ? Helfer, Supressor u.s.w.
    3. Was beteutet es , wenn die T4 Helfer Zellen steigen ?
    4. Kann es sein , das derPCR den Erreger nicht ermitteln konnte.
    ( Eine Koinfektion mit verschiedenen Subtypen kann dazu führen, dass rekombinante Formen entstehen, die circulating recombinant forms (CRFs) genannt werden. Die Klassifikation der HIV-Stämme ist entsprechend komplex und noch nicht abgeschlossen )
    5. Hat man Neurologische Symptome nach der Akutphase ( Tinnitus bds. Gedankenkreisen etc. )

    Die einzigen Viren, die einen langsam krank machen sind ja nunmal nur die Delta und Lenti Viren wozu ja auch HIV gehört.

    Vielen Herzlichen Dank für eure Antworten.

    Liebe Grüße
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Adeno und EBV... beides alte Infektionen und abgeschlossen.

    HIV hast Du nicht.... aber eigentlich solltest Du all Deine Fragen an die behandelnden Aerzte stellen.

    Was verstehst Du unter "Problem mit dem Herzen und der Nieren"?
     
  3. Phenom77

    Phenom77 Neues Mitglied

    Hallo Alexandra,

    Ich hatte jetzt schon 2 mal innerhalb von 8 Wochen einen Kreatinin Wert von 1.8. Jedesmal in die Notaufnahme. bei der Nachkontrolle waren die Werte wieder bei 1.3. Also nur noch leicht erhöht.
    Probleme mit dem Herzen, Herzrhythmusstörungen, Herzstolpern, Herzschmerzen. Ultrashall Herz > Muskel leicht vergrössert wegen der Immunaktierung.

    Warum schliest duHIV aus ?
    ( HIV 2 ? )



    Was meinst du mit Adeno und EBV.
    Habe hier noch einen EBV Wert :

    Epstein Barr Virus AK
    EBV - Capsid IgG LIA > Messwert 750 U/ml Richtwert = bis 20
    ABV-Capsid IGM LIA negativ
    EBV-Nucleus-1 IgG > Messwert 600 U/ml Richtwert = bis 5
    Early Antigen unter 5. Reaktivierung unwarscheinlich.
    PCR = HHV6 , CMV, EBV negativ.

    Viele Grüße
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Warum ich HIV2 ausschliesse? Kann ich Dir ganz einfach sagen. Die Aks von HIV2 werden durch jeden Ak-Test mit abgedeckt und nach 9 Monaten neg. schliesst auch HIV2 mit aus.

    Kann man bei Dir ein Stoffwechselproblem ausschliessen? D.h. dass irgendein Stoffwechsel nicht richtig abläuft und so dem Körper dauerhaft Probleme macht?

    Ein Kardiologe hat Dich demnach auch schon bis ins Details auseinander genommen?

    Adeno und EBV waren bei Dir vorhanden anscheinend.... aber nicht akut.

    Warst Du mal in den Tropen oder sonst in einem fernen Land? Vielleicht wäre sowas noch ein Anhaltspunkt. Hattest Du Haustiere oder Kontakt zu welchen? Zoonosen? Hamster, Katzen etc? Wie sieht es mit Parasiten aus wie dem Erreger der Toxoplasmose etc?

    Ich persönlich würde die Borrelien sicher nochmals angehen. Hab schon mit bekommen, dass trotz neg. Tests welche da sind. Und dann würde ich die Nieren und das Herz gut unter Kontrolle behalten. Aber ansonsten wüsste ich im Moment auch nicht mehr was tun ausser eine detaillierte Anamnese machen und die Nadel im Heuhaufen suchen. Leider.
     
  5. Phenom77

    Phenom77 Neues Mitglied

    Hallo Alexandra,

    in den Tropen war ich nicht. Aber ich kann Dir natürlich nicht sagen wo die Dame überall war. Diese kam aus Rumänien.

    Einen Termin in Düsseldorf beim Tropeninstitut habe ich nächsten Monat.
    Die Borreliose kann es aber nicht sein.
    Expression von CD5 ist nur bei Neoplasie und Viralen Geschichten.
    Zudem denke ich nicht, das ein Bakterium so eine Lymphozytose auslöst.

    detaillierte Anamnese : GV ( 2 Minuten ungeschützt )
    2 Tage später krippeln im Genital Bereich
    28 Tage Ruhe
    dann Libido Verlust / Dysfunktion
    3 Tage später Tinnitus bds. Dauerhaft bis heute
    2 Tage später häufiger Harndrang
    überwiegend Neurologische Symptome, Aufgedrehtheit, Unkonzentriert, Vergesslich u.s.w.
    nach 6 Monaten dann schwere Magen Darm Symptomatik. Krämpfe, Schüttelfrost, Angst, einschlafende Hände und Beine.
    2 Monate später Bluthochdruck, Herzstolpern, Herzrasen, Müdigkeit

    Vielleicht habe ich aber auch ggf. einen Gen Defekt der die Symbiose mit dem/die Erreger verhindert. Normalerweise hat man doch bei schweren Virusinfektionen eine Latenzphase oder nicht ?
    Fragen über Fragen sorry
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Schwierig zu sagen was es sein kann.... aber wichtig ist, dass Deine Nieren funktionieren und das Herz eine gute Leistung bringt. Und ansonsten.... ich denke, dass Du Dich da auf die Mediziner die Dich behandeln verlassen musst. Da werden wir Dir nicht gross helfen können.

    Versteif Dich nicht zu arg auf Viren. Auch möglich, dass eine Virusinfektion erst sekundär kam und ein anderer Erreger Dein Nieren- oder Herzproblem verursacht.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden