Übertragung durch andere Erkrankungen erleichtert?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von TripleX, 30. Mai 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TripleX

    TripleX Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    wie bereits bei der Vorstellung geschildert, hatte ich 2x Kontakt zu Prostituierten. Dieser bestand aus geschütztem GV, OV passiv anfangs mit
    Gummi, dann kurzzeitig ohne. Das "Finale" bereitete Sie mir mit der Hand.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Ist es möglich das die Übertragung vonHIV durch bereits bestehende Erkältungen oder Allergien erleichtert wird?

    Und wie sieht es mit anderen Geschlechtskrankheiten aus? Erleichtern diese die Übertragung von HIV?

    Viele Grüße
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da bestand zu keiner Zeit ein Risiko.

    Geschlechtskrankheiten wären dann ein Risiko wenn sie bei Dir bereits bestünden und die Schleimhäute betreffen würden. Aber auch mit einer Geschlechtskrankheit besteht kein Risiko fürHIV. Eine Ekältung hat wie Allergien nicht den geringsten Einfluss.
     
  3. TripleX

    TripleX Neues Mitglied

    Danke!!

    Hallo Alexandra, vielen Dank für deine schnelle Antwort!

    Okay das ist beruhigend...!

    Viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche!
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dazu kommt noch, dass keine dieser Praktiken eine Infektion ermöglicht. Deiner Vorstellung habe ich entnommen, dass das größere Problem eigentlich der Besuch bei einer professionellen Sexarbeiterin ist. Das ist nichts Ehrenrühriges, solange die Dame ihrem Beruf ohne kriminellem Druck (Zwangsprostitutin oder dergl.) nachgeht und solange Du mit diesem Besuch niemanden verletzt (z.B. eine Partnerin).
     
  5. TripleX

    TripleX Neues Mitglied

    Okay

    Vielen Dank!!
    Aber woher weiß man wann es Zwangsprostitution ist?
    Beide Damen haben ein Zimmer in einem Bordell aber daran kann
    Ich es ja nicht fest machen oder?

    Viele Grüße!
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Natürlich kann man das von außen nicht immer erkennen, aber wenn die Damen in eine offiziellen Betrieb arbeiten, ist die Chance für Zwangsprostitution vergleichsweise gering. Immerhin müssen sie dann ja angemeldet sein. Prostitution gilt heute als Beruf und muss nach dem Düsseldorfer Verfahren versteuert werden.
     
  7. TripleX

    TripleX Neues Mitglied

    Ja das stimmt!

    Vielen Dank euch beiden nochmal!!

    Habe am Donnerstag trotzdem mal einen Termin auf dem
    Gesundheitsamt und werde mich dort noch auf
    Syphilis undHIV checken lassen - zur endgültigen Beruhigung.
    Ihr habt mir schon einen großen Teil meiner Angst
    genommen, mit der Aussage das es kein RK war und
    ich HIV-technisch nichts zu befürchten habe!!

    Vielen vielen Dank!!!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden