Typischer Fall?? 2. Besuch bei einer *zensiert - bitte Forenregeln lesen und ordentlich ausdrücken* -> Gummi reißt!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Volldepp, 1. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Mein Nick sagt wohl schon Alles. Kurz zu mir, bin hetero, verheiratet in einer seit Jahren lustlosen Ehe und hab einen Sohn, den ich über Alles liebe (2J). Wir bauen gerade ein Haus, ich hab einen Job, meine Frau auch, Kind ist gesund ... im Grunde hab ich ausnahmslos Alles.

    Wenn es dem Esel zu gut geht ...

    Gestern gab es (wieder mal) Streit wegen des Baues ... es gibt ständig Streit und mir reichte es. Ich ging zu einer Dame des Gewerbes. Ein gepflegte deutsche Frau, Mitte/Ende 20, gepflegte Wohnung, kein Drogenmilieu ...

    Wir sprechen Alles ab und kommen zum Geschäft ... ich wieß Sie extra noch darauf hin wie wichtig es mir ist "SAVE" zu verkehren. Dann gab es Französisch und danach Verkehr Alles "SAVE" ... dachte ich ...

    Als wir fertig waren fluchte sie "Scheiße" ... aus ihr kleckerte Sperma ... meines! Der verfluchte GUmmi war gerissen ... wie die Gummireste von meinem Penis runterkamen weiß ich nicht mehr ... nur dass ich unmittelbar danach einige Tropfen Urin rausquetschte und mir das Ding vllt. 10-15 sec unter der Dusche ohne Seife wusch.

    Ich war sofort danach zum kassenärztlichen Notdienst und bestand auf einer PEP. Diesen Tipp bekam ich von meiner Krankenkassen-Arzthotline. Ich bekam sofort 1xTruvada und 2xKaletra ... Dosis für einen Tag. Heute war ich zum Hausarzt und er verschrieb mir die 4-Wochen-Dosis. Mein Hausarzt meint in 4 Wochen erstenHIV-Test machen ... am 15. habe ich (selbst besorgt) einen Termin zur Blutentnahme zwecks RT-PCR.

    Bringt die überhaupt etwas wenn man diese Pillen schluckt?

    Wie seht Ihr meine Aussichten "negativ" zu bleiben.
     
  2. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Das würde auf jedenfall was bringen. Nur ob bei einem Gummiplatzer eine Pep angebracht ist ? War die dame denn Positiv ? Prostituoerte sind nicht gerad ein hort von Geschlechtskrankheiten.
     
  3. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Warum sollte eine Pep nichts bringen in diesem Fall? Was unterscheidet ihn von anderen Fällen einer Infektion?

    Was meinst Du mit Huren sind nicht gerade "ein Hort von Geschlechtskrankheiten"? Sie sagte natürlich sie ist nicht positiv ...
     
  4. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Mit den Käuflichen Damen ist es so : Ihr Körper ist ihr Kapital, sie achten mehr auf ihre Gesundheit als so mancher freier. Und das sie auch erschrocken war , ist ein Zeichen das sie sich sorgen um ihre Gesundheit macht.

    Eine Pep bringt auf alle fälle was. Nur das Risiko sich bei einem Kondom Platzer zu infizieren ist eher Gering. Aber gut ,wenn ein Arzt dir eine Pep verschrieben hat ,dan will ich nix dagegen sagen.
     
  5. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Es ist übrigens gut zu wissen, wieviele andere dieses Problem mit Kopfkino auch teilen. Es hilft einem selbst sich einzunorden. Ich mag mir garnicht vorstellen, wie albern es in den Augen wirklich Betroffener ist sich solches Gejammere durchzulesen.

    Ich bewundere die Moderatoren hier für ihr Verständnis und ihre offenen Ohren ... und für das gelegentliche Kopfwaschen bei einigen "Sündern".

    Gibt es eigentlich die Möglichkeiten sich in seiner örtlichen AIDS-Hilfe zu engagieren ... auch als (hoffentlich) Nichtbetroffener? Ich bin der Meinung das es enorm viel Unwissen gibt, Sachverhalte fälschlicherweise dramatisiert oder verharmlost werden usw. ... das sollte dringend etwas getan werden.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Du wüsstest, wie recht Du hast ... *seufz* ... aber ich kann ja nicht erwarten, dass andere das Wissen haben, das ich mittlerweile angehäuft habe. Insofern habe ich für alles und jedes Verständnis - nur nicht für Unbelehrbarkeit und lieber-jammern-als-nachdenken-Einstellungen. Denn vom Jammern ändert sich nix.

    Ich sach ma »danke« :). Aber genau so - und in dieser Reihenfolge ist es auch richtig.

    Selbstverständlich gibt es Möglichkeiten. Geh zu Deiner nächstgelegenen Aidshilfe (Adressen unter aidshilfe.de) und frage nach. Allerdings rate ich in einem Punkt zur Vorsicht: Nur weil Du einmal geläutert wurdest, ist Dein Wissen (noch) begrenzt - aber das lässt sich ja ändern. Und: Menschen mit Problemen direkt gegenüberzustehen ist etwas anderes, als sich im Internet mit ihnen auszutauschen.

    Eine wichtige Hilfe wäre es schon, wenn Du hin und wieder hier aus Deinen Erfahrungen berichtest, damit andere sehen, dass sie nicht alleine sind mit ihren Problemen, Ängsten und Fehlmeinungen - aber mitbekommen, wie und dass sich (meistens auch) Dinge wieder zum Besseren wenden, obgleich man eigentlich schon mit dem Leben abgeschlossen hatte ...
     
  7. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    @Matthias: Was hältst Du von der Sinnhaftigkeit einer PEP (in meinem Fall)?
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Meine Aussage gilt nur für Deinen Fall. Ganz ehrlich: Nichts.

    Ein gerissenes Kondom gilt vielleicht als Risikokontakt, bedeutet aber nicht notwendigerweise auch eine Infektion. Dazu hätte die Dame erst einmal selbst positiv sein müssen; es ist ein alter Irrglaube, dass Prostituierte per se infiziert sind (Positive Prostituierte wurden im Zweifelsfall von einem positiven Mann infiziert; beim Straßen- oder Drogenstrich wäre allerdings auch ich sehr sehr vorsichtig). Desweiteren ist die Chance für einen Mann, sich bei einer positiven Frau zu infizieren, erheblich geringer als umgekehrt. Und die Reaktion »Scheiße« sagt mir sehr deutlich aus, dass sie wohl selbst sehr erschrocken war und in dem Moment eher an ihre eigene Gesundheit gedacht hat. Aber jede(r) muss letztlich so handeln, wie er/sie es für sich selbst für richtig erachtet.

    Die PEP geht ganz schön ans Eingemachte. Ich weiß, was die Tabletten »anrichten« - ich nehme sie seit 10 Jahren. Aber da Du jetzt angefangen hast, solltest Du die PEP auch durchziehen. Bekommst Du sie von der Kasse bezahlt?
     
  9. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Ja, die Kasse zahlt das ... im Zweifelsfall hätte ich das Zeug sogar selbst bezahlt, am Geld sollte es nun wirklich nicht scheitern.

    Eine "gute" Nachricht für mich. Ich habe die Dame per Email gefragt ob Sie bereit wäre mit mir gemeinsam einenHIV-Test zu machen und uns gegenseitig die Ergebnisse zu verkünden. Sie hat zugesagt.

    Nun muß ich nur mein zweites "Date" mir ihr organisieren.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Reaktion der Dame ist 1A! Ein weiterer Beleg dafür, dass sie um ihre Gesundheit besorgt ist. Ich wünsche alles Gute!
     
  11. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Also ich hatte gestern wieder Kontakt mit der Dame. Wir haben abgesprochen, dass ich für morgen einen Testtermin für uns beide mache und wir da gemeinsam hingehen. Hoffentlich macht sie keinen Rückzieher (blödes Wortspiel).

    Frage zu den MEdikamenten Truvada/Kaletra:

    - Durchfall
    - leichte latente Übelkeit
    - trockene gerötete Augen

    ... sind das Nebenwirkungen?
     
  12. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo,

    das können Nebenwirkungen sein, die sich aber im Laufe der Zeit wieder einstellen.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Durchfall und Übelkeit ist zu Beginn normal. Dein Körper muss ja ganz schöne Hämmer verkraften.

    Die geröteten Augen haben wahrscheinlich andere Gründe (Zug?).
     
  14. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    @Chris/Matthias: Danke für eure Antworten. Scheinbar verkrafte ich das Zeugs grundsätzlich ganz gut, bis auf die beschriebenen "Symptome".

    Rote, trockene Augen? Zug? Hmm ... weiß nicht, eigentlich nicht. Ist gestern und heute morgens nach dem Aufstehen so und klingt im Laufe des Tages ab. Aber egal, dass ist noch das geringere Übel.

    Mir fällt bei näherer Betrachtung auf, ich esse deutlich weniger ...
     
  15. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Also das mit dem weniger Essen würde ich weiter beobachten. Das sollte nicht der Fall sein. Versuche ganz normal wie immer zu Essen.
     
  16. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Normalerweise scheint die Dame früher erreichbar zu sein ... heute hörte ich noch nichts von ihr. Ich hätte heute die Chance bis 18:30-19:00 eine Blutentnahme bei ihr und mir machen zu lassen ... dann hätten wir die Befunde morgen früh ... sonst morgen zwischen 07:00 und 08:30 dann hätten wir die Befunde morgen Mittag. Letzter Termin morgen 14:00-16:00 Uhr ... allerdings Befund dann erst am Montag! Mist ... hoffentlich bleibt sie bei ihrem Versprechen!
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine Blutabnahme bei Dir bringt nicht viel wenn Du PEP nimmst.
     
  18. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Das bei mir kaum etwas nachweisbar sein dürfte, wenn ich mich bei Ihr angesteckt habe, das ist mir selbst klar. Immerhin nehme ich das PEP-Zeugs ja um eventuell vorhandene Viren zu erschlagen was zur Folge haben sollte das ein Test (schon weil in einem noch so frühen Stadium einer möglichen Infektion) keine AK nachweisen kann.

    Ein Test könnte nur eine alte Infektion nachweisen und da bin ich 100%ig sicher das nichts ist. Ich gehe Blutspenden und hatte nie Risikokontakte.

    Es gibt aber einen psychologischen Effekt ... SIE wäre bereit einen Test zu machen und mir das Ergebnis zu zeigen ... hoffe ich noch zumindest. Und sie macht erstens kein PEP, kann sich bei mir nicht angesteckt haben weil ich absolut sicher nichts habe aber ich wüßte, dass sie zumindest vor 6/8/12 Wochen relativ sicher auch nichts hatte was meine Nerven beruhigen würde ... zumindest ein wenig ...
     
  19. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Na sieshte . Dann brauchste dir ja schon fast keine sorgen mehr zu machen
     
  20. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Rückschlag ... die Dame hat sich nicht mehr gemeldet. Mist ... naja was solls, mach ich weiter wie geplant. So unverbindlich wie der Sex mit Huren ist eben auch alles andere.

    Ich habe einen Job im "medizinischen Umfeld". Da nutze ich nun die Gelegenheit mich auf alle möglichen Sachen aus dem Rotlichmilieu testen zu lassen.

    Begonnen habe ich erstmal mit Hepatitis B/C ... und weil das Blut sowieso floss wird gleich einHIV-AK-Test gemacht, der bezüglich meines letztes Risikokontaktes keine Aussagekraft besitzt (das ist mir völlig klar).

    Die Laborärztin hat mir eine katastrophale Geschichte erzählt. Es ging um einen homosexuellen Mann, der sich wissentlich einem HIV-Risiko aussetzte und jetzt positiv ist. Er hat der Laborärztin erzählt, er hätte sich in einem Szeneforum im Internet extra mit einem HIV+ Mann verabredet um ungeschützten Sex zu haben. "Pozen" nannte er das ... nach dem Motto jetzt hat er es da braucht er keine Angst mehr davor zu haben wenn er mit anderen Partnern Sex hat. Gibt es sowas wirklich?????
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden