totale Angst!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von slaxx, 10. November 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. slaxx

    slaxx Neues Mitglied

    Hallo Leute,

    ich schiebe totale Angst mich mitHIV infiziert zu haben.

    Vor einiger Zeit war ich mehrfach bei Prostituierten. Bei den ersten beiden Damen habe ich lediglich Oralsex ( SIe bei mir, ich nicht bei ihr) gebucht, dieses auch jeweils mit Kondom daher denke ich das hier absolut kein Risikokontakt für mich bestand, obwohl ich dieses bei Damen habe machen lassen die ihren Job in einem Wohnmobil am Straßenrand ausüben. Alles ist den Umständen entsprechend sauber abgelaufen. Es wurde ein neues Kondom benutzt und nach dem "Kommen" meinerseits zog die Dame das Kondom ab, entsorgte es und gab mir Trocken- und Feuchttücher damit ich mich reinigen konnte.
    Ich habe die Dame beim Akt nur befummelt und habe danach tunlichst darauf geachtet die Finger danach bei ihr unter fließend Wasser zu waschen bevor ich ging.

    Beim dritten Mail bin ich zu einer jungen Damen in die Wohnung gefahren. Diesmal hatte ich vor Geschlechts- und Analverkehr zu machen und tat dies auch mit ihr. Vorher erzählten wir kurz, unter Anderem auch über HIV und ich fragte sie auch ob sie gesund sei. Sie sagte sie ist OP-Schwester Hauptberuflich und daher ist einHIV-Test bei ihr auch immer aktuell.
    Sie hat mich zuerst mit Kondom Oral befriedigt, danach ging es mit gleichem Kondom zum Geschlechtsverkehr über und danach zum Analverkehr. Bevor wir erneut zum Geschlechtsverkehr wechselten, wechselten wir das Kondom. Nach vollbrachtem Akt zog ich das Kondom vorsichtig ab und reinigte mich mit Tüchern. Beim Orlaverkehr habe ich lediglich in der 69 Stellung ihre Innsenseiten der Schecnkel geleckt, nie aber ihre Vagina. Beim Akt habe ich lediglich ihre Nippel geleckt. Bevor ich mich verabschiedete habe ich noch meine Hände gewaschen.

    Einige Tage nach diesem Besuch, ichglaube 3 waren es hatte ich einen Motorrad Unfall. Ich kam mit schweren Prellungen aber ohne Brüche und inneren Verletzungen ins Krankenhaus. Dort begann es in der ersten Nacht die ich zur Untersuchung war. Ich hatte nachts totale Schweißausbrüche, diese hatte ich auch noch einige Tage danach zu Hause. Jedesmal so sehr das ich so nass war als wäre ich gleich nach der Dusche nass ins Bett gegangen ohne mich zu trocknen. Ich habe mir nichts dabei gedacht, habe es mit dem Unfall in Zusammenhang gebracht da das ja totaler Stress war für den Körper den er nachts verarbeitet. So war mir Tagsüber sonst nichts anzumerken.

    Da ich keinen Zusammenhang mit einer HIV-Infektion herstellte, da mein bisheriges Wissen der Symptome sich auf Grippe oder Durchfall Erscheinungen begrenzte ging ich noch ein weiteres Mal zu einer anderen Frau denn ansonsten war bei mir alles OK. Wieder in eine Wohnung.

    Bei der Frau lief es ähnlich ab. Als sie allerdings zum Oralsex ansetzte wollte sie dieses ohne Kondom machen. Bevor sie meinen Penis in den Mund nahm hielt ich sie davon ab und verlangte ein Kondom. Sie öffnete ein Neues und zog es mir über. Dann fing sie mit Orlasex an, nur kurz. Es ging sofort zum Geschlechtsverkehr, dann Analverkehr und danach wieder mit neuem Kondom zum Geschlechtsverkehr über. Das Kondom saß immer sehr gut und eng. Am Ende schaute sie kurz nach dem Kondom, flüchtig, ob es gehalten hatte und Sagte "OH Gut hat gehalten" und dann zog ich es ab. Reinigte mich mit Tüchern und ging mir die Hände waschen. Bei dieser Frau habe ich weder die Vagina noch die Inneseiten der Schenkel, lediglich ihre Nippel geleckt.

    SO... seit dem sind nun ein paar Wochen vergangen, mir geht es relativ gut, klar ich hatte mal leichtes Halskratzen und Husten oder leichten Schnupfen aber das ist für mich zu dieser Jahreszeit total normal.

    Und trotz alledem habe ich seit alldem die totale Unruhe im Körper. Ich spreche von meinem Geist. Ich muss ständig daran denken was wäre wenn ich mich infiziert habe. Ich muss sagen, ich bin total Sexsüchtig, seit Jahren masturbiere ich täglich mehrmals und Schaue mir dabei Pornos an. Ja ich selbst würde schon sagen das es krankhaft ist und nun war es halt so weit der Trieb wurde so groß das ich mich überwand zu Prostituierten zu gehen da mir sonst der Zugang zum weiblichen Geschlecht verwehrt blieb, seit längerem. Und jetzt kommen diese Gedanken die mich vermehrt dazu trieben nach Symptomen zu suchen im Netz. Und wie das ja so ist zieht man sich jetzt an jeder Kleinigkeit hoch, OH es hat mal im Hals gekratzt, HM könnte das ein Anzeichen seit etc. Durch lesen auf entsprechenden Seiten weiß ich das einHIV-Test der die Antikörper nachweiß erst nach 12 Wochen aussagekräftig ist. 12 Wochen sind nach dem letzten Kontakt aber erst anfang Januar rum und so lange bekomme ich jetzt Psychoterror made by Myself ab.

    Ausgerechnet heute Abend habe ich einen Film gesehen wo am Ende die Hauptrolle durch AIDS starb. Gedanklich war ich davor schon wieder etwas beruihigt durch Symptomen recherche. Und jetzt dieser Film, der hat mich heute Abend dazu gebracht wiedermal nicht schlafen zu können und ich recherchiere im Internet. Komme auf eure Seite und lese über einen Link das HIV-Sheet in PDF-Form zur Aufklärung. Und dort lese ich zum ersten Mal das nach der Infektion Schweißausbrüche stattfinden können und genau die hatte ich nach dem Motorrad Unfall. Jetzt bin ich total verunsichert.... Was sagt ihr besteht das Risiko???

    Ich mache mich schon total verrückt ob ich eventuell Familienmitglieder anstecken könnte weil ich Masturbiere und diese irgendwie mit Viren die eventuell an der Maus oder sonst wo zurück bleiben könnten in Kontakt kommen. Desinfiziere hier schon alles... Bin nervlich total Blank zur Zeit... Ich habe Angst !
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich sehe hier kein Risiko. Und nach dem Unfall hat man in der Klinik ziemlich sicher nenHIV-Test gemacht.
     
  3. slaxx

    slaxx Neues Mitglied

    Das hatte ich eigentlich auch angenommen, habe dann aber öfters gelesen das ohne speziellen Verdacht so ein Test nicht gemacht wird. Wie sieht das mit dem letzten Kontakt aus, im Grunde war doch wie du Schreibst alles save... Ich glaube ich habe es eher mit der Psyche.
    Leider erst im Nachhinein durch zu vieles Nachdenken wurde mir bewusst das die letzte Frau, dadurch das sie zum ungeschützten Oralsex angesetzt hat, durch Unwissenheit ein Risiko. Bevor sie das Kondom überstreifte sagte sie noch sie haette gegoogled, es bestehe keine Gefahr. Naja fuer mich dabei weniger als fuer sie, aber das war ihr bei Maennern vor mir ja schon nicht bewusst. Durch mein Verlangen war ich so dumm und habe nicht abgebrochen...Da ich jetzt Kontakt zu ihr suchen wollte musste ich leider feststellen das sie ihren Account auf der Seite gelöscht hat was mich noch unberuhigter werden lässt.

    Klar es kann tausend Gründe haben...aber Fakt ist jedenfalls sie war keine Professionelle.

    Also muss ich mir keine Sorgen machen?!
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, Du musst Dir keine Sorgen machen.


    Bei Unfällen kann es sein, dass im Spital dies automatisch durchgeführt wird.
     
  5. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    Es war doch alles mit Kondom..auch in meinen Augen kein Risiko.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden