Total am Verzweifeln / Angst und Panikattacken

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von pacino, 19. September 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pacino

    pacino Neues Mitglied

    Hallo an alle,
    das war es nun endgültig mit Prostituierten. Anscheinend bin ich psychisch zu labil und ängstlich für dieses Milieu.

    Es war vor 5 Tagen in Lloret del mar. Mich sprach eine Straßenprostituierte (afrikanische Herkunft) an und ich ließ mich auf ihr Angebot ein. OV und Vaginalverkehr waren mit Kondom. Ich war ziemlich betrunken aber ich weiß genau, dass das Kondom nicht gerissen ist. Am nächsten morgen ist mir jedoch ein schwarzer "Hubbel" auf der Eichel aufgefallen. Habe mir dabei noch nichts gedacht. Als der Hubbel wegging, fing meine Panikmache und das Kopfkino an. Ich bilde mir nun ein, dass es sich bei dem hubbel evtl. um getrocknetes Blut der Prostituierten handeln könnte. Wie gesagt, ich war sehr betrunken und ich kann nicht ausschließen, dass sie (eventuell ihr eigenes) infiziertes Blut aus einer Spritze in das Kondom gab, um mich anzustecken. Falls sich dieses Szenario bewahrheiten würde, wäre wohl eine Infektion ganz sicher, oder?

    Seit ich dieses Kopfkino in mir hab, kann ich kaum schlafen und bin depressiv geworden. Ich gehe kaum noch aus dem Haus und hoffe, dass die Zeit schnell vorbei geht, damit ich endlich einePCR machen lassen kann. Einen AK-Test werde ich nach 8 Wochen ebenfalls durchführen.

    Ich weiß, dass keiner aus diesem Forum mir sagen kann, ob sie wirklich ihr Blut in das Kondom gegeben hat oder nicht, aber ich wollte es einfach aus dem Leibe schreiben. Habe sonst mit niemanden darüber geredet und ich merke schon, wie mich das etwas beruhigt.


    Gruß

    Pacino
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Weniger Horrorfilme schauen, weniger RTL2 gucken! Prostuierte rennen nicht rum und stecken vorsätzlich Kunden an. Ausserdem ist es böswillige Unterstellung, de Dame dieHIV-Infektion anzudichten.
    Wenn Du solche Probleme hast mit Prostituierten, lass Dich nicht mit ihnen ein. Und wenn Du Deinen Alkoholkonsum nicht steuern kannst, dann solltest Du keinen trinken.

    Das sind immer die genau die Richtigen, saufen bis zum Verlust der Kontrollen, sich mit einer Prostituierten einlassen und hinterher der grosse Katzenjammer.
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Lass die Sauferei und such dir einen Psychiater. Denn DAS was Du hier unterstellst, sind schon psychotische Gedanken. Du hast also keine Phobie, sondern eine Psychose.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Solchen Blödsinn muss ich mir nicht anhören. Hier hilft nur ein Therapeut.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden