Toilette und Urin

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Swan80, 9. Mai 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Swan80

    Swan80 Neues Mitglied

    Hallo
    Bitte nicht lachen.
    Ich war heute früh auf der Toilette auf Arbeit.Öffentliche Toiletten sind eh ein schwieriges Thema für mich. Ich habe mit der Penisspitze die Toilettebrille berührt.Ich habe gesehen das an anderer Stelle ein getrockneter Urinfleckfleck war.Nun geht das Kopfkino los und ich bitte euch um Hilfe.

    Mit freundlichen Grüssen


    schön das es gibt!
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Und das kann nur der Therapeut abstellen... wir hier können das nicht..und zum Nicht-Risiko für nichts sag ich auch mal NICHTS !

    Bitte gleich in Phobie verschieben oder noch besser schließen ... ein Forum kann hier nicht helfen.
     
  3. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  4. Swan80

    Swan80 Neues Mitglied

    Liebes Lottchen
    Danke für die schnelle Antwort.
    Die Sache mit dem Therapeut habe ich verstanden. Nur den 2.Teil deiner Antwort nicht so recht. Ich nehme an das du meinst das zu keiner Zeit ein Risiko bestand.
     
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Echt jetzt ?

    Was ist an kein Risiko für nichts .. nicht zu verstehen ??

    Ach ja... LEITFADEN LESEN .. und zwar echt dringend !
     
  6. Swan80

    Swan80 Neues Mitglied

    Kein Risiko war mir klar. Für nichts,diesen Zusatz kenne ich umgangssprachlich nicht.Es tut mir leid. Ein einfaches JA hätte mir gereicht.

    Mit freundlichen Grüssen
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eigentlich war es ein einfaches "ja - kein Risiko".... von beiden Usern. Und den Leitfaden hättest Du auch lesen dürfen... oder mal im Forum etwas stöbern. Denn Deine Geschichte kommt hier so oft vor. Zudem hättest Du gelernt, dass Urin keine infektiöse Flüssigkeit ist.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn die infektiösen Körperflüssigkeiten Blut, Sperma, Scheiden- und Darmsekret heißen, wüsste ich nicht, in welchem der Begriffe das Wort »Urin« steckt.

    Du leidest an einer psychischen Störung – Du schreibst ja selbst, dass Du mit öffentlichen Toiletten ein Problem hast.HIV als Stellvertreter für diese Störung zu missbrauchen, ist ein Akt der Diskriminierung HIV-positiver Menschen.

    Und daher: Ab ins Phobieforum. Und da werde ich mir das anschauen, ob der Thread offenbleiben kann.
     
    AlexandraT und LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  9. Swan80

    Swan80 Neues Mitglied

    Sehr geehrter Moderator

    Ich habe mit keinem Wort erwähnt das ich jemanden diskriminiere und ich habe auch nicht diese Einstellung.Ich war stets höflich und habe nur im Hilfe gebeten.

    Mit freundlichen Grüssen
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn man gleich bei Urin anHIV denkt und nur an HIV.... dann ist es schon etwas eine Diskriminierung. Es gibt manche Krankheit die man über Urin übertragen kann.... aber nicht HIV. Dies wären Grundkenntnisse und man erfährt es in jedem TV-Sport der Aidsberatungen..... bitte den Leitfaden lesen.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich habe Dir auch keine Absicht unterstellt … ich mache Dich nur auf die Folgen Deiner Phobie aufmerksam. Und das war durchaus als Hilfe gemeint.
     
  12. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Ist mir auch schon passiert. Voll grauslich finde ich das :eek:
    Fast noch a bissl grauslicher finde ich es, wenn man(n) innen den vorderen Schüsselrand berührt beim Sitzen... :D
    Aber hinsichtlichHIV überhaupt kein Problem :cool:
     
    matthias und Flying_samantha gefällt das.
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Lese Dir doch bitte unseren Grundlagenfaden durch. Dort findest Du alle wichtigen Informationen zum ThemaHIV.
    https://www.hiv-symptome.de/forum/threads/grundlegendes-zum-thema-hiv.7423/
    Urin ist nicht infektiös. Generell nicht, auch nicht bei einer frischen Infektion. Und selbst wenn es ein frischer Blutfleck eines HIV+ Menschen mit hohem Virenload gewesen wäre, hätte kein Risiko bestanden.
    HIV ist sehr schwer übertragbar und es gibt auch keinen Infektionsautomatismus.
    Man kann sich zwar schon beim ersten ungeschützten GV mit einer infektiösen Person infizieren, man kann aber auch 100x GV mit dieser Person haben und es kommt trotzdem zu keiner Infektion.
    HIV ist seit 25 Jahren gut behandelbar und durch die Medikamente wird das Virus unter Nachweisgrenze gedrückt, so dass ein HIV+ Mensch unter Therapie dann auch nicht mehr infektiös ist. Das Virus also nicht weitergeben kann.
    Dadurch ist mit HIV ein völlig normales Leben mit selber Lebenserwartung wie bei gesunden Menschen möglich.
    Matthias meinte das mit der Diskriminierung nicht persönlich. Es ist nur so, dass gerade die ohne Risiko oft eine riesen Panik schieben und die HIV+ durch Unwissenheit als absolute Virenschleudern hingestellt werden.
    Man kann sich aber problemlos das nötige Grundwissen aneignen, wenn man es will.
    Ich frage mich allerdings, wie man wegen einem getrockneten Urinfleck ausgerechnet auf HIV kommt.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden