Therapiepause?

Dieses Thema im Forum "Behandlung / Therapie" wurde erstellt von lost, 1. Mai 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo,

    folgende Situation:
    mir geht es momentan einfach nicht gut. Ich nehme auch eine ganze Reihe an anderen Medis neben der ART (Schmerzmittel, Antidepressiva & Diuretika).
    Die Medikamente gehen bei mir scheinbar auf Psyche & Nieren (damit meine ich nicht, dass die Antidepressiva stimmungsaufhellend wirken).
    Theoretisch weiß ich, dass mir die ART helfen, aber ich erwische mich immer wieder bei dem Gedanken, einfach mal auszusetzen - radikal alles (auch an Schmerzmitteln) eine Zeit lang abzusetzen und zu schauen, wie es mir dann geht.

    Mein SPA hält nichts von einer Therapiepause, meint, ich könne mir das nicht erlauben... aber momentan sinken meine CD4-Zellen trotz ART. Meine ART soll beim nächsten Termin auch umgestellt werden auf liquorgängige Substanzen, aber das bedeutet ja eine noch höhere Belastung für die Nieren
    Ich habe den Verdacht, dass meine Beschwerden mit den vorgeschädigten Nieren zusammenhängen und glaube, dass mein Arzt gar nicht anders kann, als mir von einer Therapiepause abzuraten, da er ja die Verantwortung trägt.

    Nun meine Fragen:
    :?: - Hat hier jemand Erfahrungen mit Therapiepausen und ist bereit, darüber zu berichten?
    :?: - Denkt jemand hier über eine Therapiepause nach?
    :?: - Weiß jemand, was ich bei einer Pause beachten muss?

    Ich weiß, dass hier im Forum, hauptsächlich medizinische Laien aktiv sind und erwarte nicht, dass mir jemand schreibt, was ich tun soll, ich möchte - völlig unverbindlich - wissen, was Ihr denkt.
     
  2. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    ich denke du solltest auf deinen Arzt hören und alles genau mit ihm abklaren. auf alle fälle kein selbstversuch.

    Oder erstmal die Schmerzmittel weglassen. die sollte man an besten eh vermeiden
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich habe vor ungefähr 6 Jahren eine nicht abgesprochene Therapiepause von etwa 5 Monaten gemacht mit dem Erfolg, dass ich heute noch an den abgestürzten Werten herumdoktere. Die Werte wieder hochzukriegen ist ein ungleich längerer Akt, als sie in den Keller zu fahren. Deshalb Therapiepausen NUR in Absprache mit dem Arzt.
     
  4. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Ich weiß. Hab ähnliche Antworten befürchtet. Momentan bin ich extrem verunsichert, weil mein SPA so unsicher wirkt.
    Bislang habe ich Truvada & Isentress genommen, jetzt will mein Doc Truvada rausnehmen und stattdessen soll ich nun Combivir & Isentress nehmen.
    Nächste Woche Mittwoch soll ich wiederkommen und bis dahin will er noch mal nachschlagen, welche Substanzen liquorgängig sind (also die Blut-Hirn-Schranke überwinden).
    Meine Medis sind fast alle, aber bis zum WE würde ich noch mit dem Truvada hinkommen... :?
    Ich habe einfach keine Lust, dass ich jetzt mit dem Combivir anfange, und er dann nächste Woche sagt, dass das verkehrt ist.

    Das Problem hatte ich nämlich gerade, da sind meine Helferzellen nach einer ART-Umstellung ganz schön abgeschmiert, deshalb bin ich wieder Truvada & Isentress zurück umgestellt worden.
    Ich hab da keine Lust auf Experimente... schon gar nicht, wenn ich dabei die Laborratte bin. :x
     
  5. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Total verunsichert durch Thread von Klausinter

    Hallo nochmal...

    Bei mir soll ja wegen der Enzephalopathie die ART umgestellt werden von Truvada & Isentress auf Combivir & Isentress. Weil von Zidovudin (in Combivir enthalten) bekannt ist, dass es die Blut-Hirn-Schranke überwindet und somit das Virus auch im Liquor bekämpfen kann.

    Laut meinem behandelnden Arzt (dem ich allerdings aus gegebenem Anlass nicht mehr 100%ig vertrauen kann) ist bei der neueren Generation der HAART noch nicht bekannt, ob diese liquorgängig sind. Hab deshalb mal "Combivir" in die Suche eingegeben (hatte gehofft zu lesen, dass es von den meisten gut vertragen wird)...
    ... dabei bin ich über den Thread "HIV - Behandlung in Spanien/Mallorca" gestolpert und völlig verunsichert wegen folgender Textpassage:

    Weiß jemand, ob das stimmt? Diese Aussage verunsichert mich jetzt noch mehr, als ich es ohnehin schon bin. :shock:
    So schnell werde ich vermutlich auch in keiner anderen Schwerpunktpraxis einen Termin kriegen, denn ich bin ja kein Akut-Patient

    Wo kann ich denn jetzt auf die Schnelle medizinisch fundierte Aussagen, bzw. Antworten auf meine Fragen einholen?
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Also ... ich würde einer Einzelmeinung (und das ist die genannte für mich, da ich anderweitig noch nichts darüber gehört habe) keinen großen Glauben schenken - aber es macht sicherlich Sinn, sich zu informieren.

    Ich weiß nicht, bei welchem SPA Du bist ... aber es sind doch oft Praxisgemeinschaften bzw. mehrere Ärzte in einer Praxis. Kannst Du Dich da nicht an einen Kollegen wenden? Du kannst auch in Schwerpunktapotheken nachfragen ... das sind fast immer diejenigen, die neben SPA-Praxen liegen.
     
  7. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo Matthias,

    in der Tat ist unsere Praxis eine Gemeinschaftspraxis und die Apotheke ist mitunter - was ART angeht - besser bestückt als die Zentral-Apotheke der Charité... allerdings wäre mir nicht im Traum eingefallen, den Apotheker zu fragen.

    Normalerweise ist es kein Problem, einen anderen Arzt zu fragen, nur ist es zu kurzfristig. Ohne Termin kann ich als Akut-Patientin kommen, aber eine ART-Umstellung zwischen Tür und Angel macht wenig Sinn, glaube ich.

    Wahrscheinlich bin etwas überempfindlich, weil ich mir beim letzten Versuch, die Medis umzustellen, sechs Wochen Krankenhaus eingehandelt habe.

    Außerdem kann ich mich momentan nur sehr eingeschränkt bewegen, hab die Trennung von meinem Freund noch nicht verdaut (bin es nicht gewohnt allein zu sein)... und habe jede Menge Zeit zum Grübeln.

    Aber die Idee, in der Apotheke nachzufragen finde ich richtig gut. Die Apotheke bei uns hat auch so einen Aufkleber an der Tür "HIV A"

    :) Vielen Dank für Deinen Rat. Ich werde dort mal nachfragen, denn die sind ja auch gut informiert.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden