Thema HIV bei Beckmann

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Marion, 27. April 2009.

  1. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Bei Beckmann (ARD) informiert gerade die Ärztin Dr. Anne Steinbeck-Klose über HIV bzw. AIDS. Das Ganze wird in einem sehr professionellen Kontext gesendet. Unter anderem ist auch der Ex Tennisprofi Michael Stich (der sich mit der "Michael Stich Stiftung" seit Jahren im Kampf gegen HIV / AIDS engagiert) bei Beckmann zu Gast.

    Besonders interessant ist gerade die Diskussion von einem HIV positiven Ehepaar. Die Frau hat sich im Rahmen Ihres Berufs (Krankenschwester) mit HIV infiziert und die Krankheit unwissentlich auf Ihren Mann übertragen. Und das Ganze ist vor 18 (!) Jahren passiert. In einer Zeit, in der die HIV Aufklärung noch nicht einmal ansatzweise in den Kinderschuhen steckte - als Informationen praktisch nicht verfügbar waren. Ich finde es sehr mutig, dass sich jemand vor einem Millionenpublikum traut, offen über die HIV Infektion zu sprechen. Hut ab!

    Auf jeden Fall sehenswert!
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Volker Risse

    Volker Risse Neues Mitglied

    Infektionsrisiko

    Hallihallo,

    Laut Rang-hohem WHO-Vertreter ist folgendes Fakt: O-Ton: "Wenn eine HIV-positive Prostituierte mit 1.000 Maennern normalen vaginalen und ungeschuetzten Geschlechtsverkehr hat (das wird betont!), steckt sie nur einen von 1.000 Kunden an." Schon erstaunlich, wenn Michael Stich in der Beckmann Sendung und mittels seines Werbespotts von Russisch Rollette spricht und dies auch im Werbespott so dargestellt wird. Ich darf darauf aufmerksam machen, dass es bei "Russisch Rollette" um eine Kugel in einem Revolver geht, wo die Wahrscheinlichkeit bei 1 zu 6 steht, dass man das zeitliche segnet - und zwar sofort. Mal abgesehen davon, dass man bei einem Geschlechtsverkehr, bei dem man sich tatsaechlich mit HIV ansteckt, man keinesfalls gleich tot ist, wie bei Russisch Rollette, sondern mit entsprechender Medimenkation sehr alt werden wird, ist der Vergleich eine Unverschaemtheit und fuehrt zu einer voellig falschen Wahrnehmung der Tatsachen in der Oeffentlichkeit. Fakt ist, dass ich (Mann, gilt nicht identisch fuer Frauen!) statistisch 1.000 mal mit HIV positiven Frauen ohne Kondom "normalen vaginalen Geschlechtsverkehr" haben kann, bis ich mich anstecke. IST DAS NUN WAHR ODER ETWA NICHT??????

    Beste Gruesse aus New York City

    Volker Risse
     
  4. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Du den O-Ton angibst, dann kannst Du auch sicher die Quelle dieser Aussage nennen, oder? Übrigens: Wenn man den "O-Ton" googelt, dann findet man komischerweise nichts darüber ... das würde mich auch wundern, denn die WHO steht nicht hinter der Aussage, sondern nur ein Mitarbeiter. Das sagt rein gar nichts aus. Inoffizielles interessiert nicht, ist nicht wissenschaftlich belegt und vor allem: es hat seinen Grund, dass die WHO sowas nicht veröffentlicht: es stimmt per se nicht!

    In Deutschland hat das zuständige Robert-Koch Institut (überwacht die HIV Ausbreitung) ganz andere (fundierte) Zahlen publiziert. (vgl. PEP Dokument - Tabelle 4a)

    "Russisch Roulette" ist im Deutschen eine Metapher (vgl. Wikipedia Artikel dazu: "Russisch Roulette dient darüber hinaus auch als Metapher für ungerechte Zufälligkeiten") - die Aussage Stichs stimmt vor diesem Hintergrund definitiv mit den Fakten überein. Wer ungeschützten GV hat, riskiert eine Ansteckung und den Tod.

    Was auch immer Du in die (nicht quellenbasierte) Aussage des angeblichen "Rang-hohe(n) WHO-Vertreter" hinein zu interpretieren versuchst: es gibt so keinen Sinn und ist schlichtweg falsch. Laut RKI besteht beispielsweise für heterosexuellen insertiven Vaginalverkehr eine Infektionswahrscheinlicheit von 0,03 – 5,6 Prozent.

    Ausserdem interpretiert man Statistiken anders: eine Statistik bezieht sich immer nur auf Durchschnittswerte und nicht auf den Einzelfall. Bereich ein ungeschützter Kontakt kann zu einer HIV-Infektion führen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

    Re: Infektionsrisiko
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden