test negativ, jetzt ausschlag

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Luftikus, 7. September 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    Hallo,

    Tolle Arbeit, die Ihr hier macht. schon mal danke.

    folgendes problem: ich war vor etwa 5 monaten in einem swingerclub. dabei habe ich versehentlich ein schon benutztes kondom übergestriffen (klingt merkwürdig, ist aber so).

    17 wochen und 3 tage nach dem rk habe ich einenhiv-test machen lassen: negativ.

    jetzt also etwa 5 monate nach rk habe ich rote punkte/flecken auf dem rücken und bin ein wenig erkältet( schwerer kopf, leichter schnupfen womögl. erhöhte temperatur)

    ich hatte das themahiv eigentlich schon abgehakt, bin jetzt aber wegen des hautausschlages wieder ein wenig verunsichert. ich weiß, dass symptome nichts aussagen, aber könnte es vielleicht zu einer verspäteten akuten hiv-erkrankung gekommen sein? (nehme keine medikamente o.ä.)

    einen weiteren rk hatte ich ganz sicher nicht.

    soll ich einen zweiten test machen? ich würde mir einen weiteren test gerne sparen. kann ich das thema hiv endgültig abhaken trotz des ausschlages?

    danke für eure mühen!
     
  2. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    EinHIV Test gilt nach 12 Wochen als sicher. Du kannst also damit abhaken. Das bedeutet aber nicht, dass Du die Signale Deines Körpers missachten solltest. Geh zum Arzt und lass Dich mal gründlich durchchecken - schaden kann das ja nie!
     
  3. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Aber bitte wie kann man ein benutztes Kondom überziehen?
     
  4. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    es war ein bissl dunkel und es ist halt dummerweise passiert. wollte meines kurz zurechtrücken...

    symptome sind schon wieder weg. komisch aber, dass der ausschlag "hiv-typisch" so schnell wieder weg war.

    also nochmal zum abschluss: das rki schreibt ja, dass ein zweiter test nur dann sinnvoll ist , wenn man innerhalb von 6 monaten nach rk grippeähnliche symptome (auch der ausschlag wird aufgezählt) aufweist. das verwirrt - die hatte ich ja und man kann so ziemlich alles als grippeähnliche symptome deuten. ich möchte aber ja keinen test mehr machen und das thema endgültig abschließen.

    kann noch mal jemand deutlich sagen, das mein test nach 17 wochen und 3 tagen sicher war und kein test mehr nötig ist? danke! und was soll diese aussage vom rki?
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Erstens gibt es nix »HIV-typisches« ...
    ... und zweitens ist ein Test nach 17 Wochen definitiv sicher.

    Das RKI muss sich in manchen Aussagen absichern und führt daher eher das Extreme auf. Das gilt aber vielleicht für gerade mal 0,5% der Betroffenen und nicht für die große Mehrheit.

    Also: Entspannen und Leben genießen!
     
  6. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    danke dir matthias:) das hilft!

    stellt sich trotzdem die frage: wer sind diese 0,5 prozent, denen wegen "grippeähnlichen symptomen" ein weiterer test "empfohlen" wird?

    nochmals danke für deine schnelle antwort! ihr seid klasse!
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Alle, die Hans Meier heißen, 1847 geboren sind und 1.63 groß bei 214 kg.

    Mann ... es gibt immer Extremfälle, zu denen Du garantiert nicht gehörst. Da gehören erhebliche Vorerkrankungen dazu, Erbschäden und was weiß ich noch alles, was den Verlauf jeder normalen Grippe beeinflussen kann - und daher beim Auftreten auch aufHIV untersucht werden sollte.

    Nein - Du bist keine Minderheit. Tut mir leid!
     
  8. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    jetzt mal ernsthaft, man kann doch kein kondom zwei mal benutzen ????!!!!
     
  9. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    @niemehrwieder: ist halt dumm gelaufen, allerdings habe ich mittlerweile gelesen, dass einehiv-infektion in einer solchen situation aufgrund der sogenannten "einminutenregel" sehr unwahrscheinlich bis gar nicht möglich ist.

    @matthias: auch auf die gefahr hin, dir auf die nerven zu gehen. schonmal sorry dafür. es ist ja einfach so, dass da oft ein kleiner mann im kopf sitzt und rationale schlüsse dann oft schwierig sind. dabei ist es offenbar gar nicht möglich, dass eine akute hiv-infektion nach mehr als 12 wochen nach rk auftritt.

    allerdings lese ich dann sowas: https://www.hiv-symptome.de/forum/haut ... tausschlag

    hätte man das dem user nicht auch sagen müssen, dass nach 15 wochen keine symptome, die mit einer akuten hiv-infektion in verbindung gebracht werden können, mehr geben kann und die symptome insofern ganz andere ursachen haben müssen?

    nun denn, ich kann schon nachvollziehen, dass es vielen leuten schwer fällt, wie in meinem fall, trotz eines negativen tests nach 17 wochen mit dem thema abzuschließen. man stellt sich halt fragen wie: bin ich vielleicht doch eine ausnahme oder ich grübelte: kann vielleicht doch eine koinfektion mit hepatitis vorliegen, die die ak-bildung verlangsamt? dann die gegenfrage? warum sollte da blut im spiel gewesen sein? blödsinn! und sowieso: eine koinfektion beeinflusst die hiv-ak-bildung nicht (sagt dr. leo lust). will sagen: man macht sich schon so seine gedanken, zumal ich ja eigentlich nie ausschlag habe und ausgerechnet dann, wenn man sowieso verwirrt ist, ist da plötzlich ein hautausschlag. ganz merkwürdiges timing. und dem hautarzt konnte ich den ausschlag nicht mehr zeigen, weil er 2 tage später wieder weg war. hatte ich dazu vielleicht fieber und habe es nicht bemerkt...? die psyche ärgert einen einfach... hätte ich diesen hautauschlag nicht gehabt, würde ich mir vermutlich gar keine gedanken mehr machen. ich bin eigentlich ein sehr rationaler mensch, aber im zusammenhang mit hiv fällt das rationale denken wohl hintenüber...

    in meinem fall ist es so, dass ich regelmäßig 2 feierabendbier mit meinen kollegen trinke und in der woche vor dem test waren es schon mal ein paar mehr. das beeinflusst den test aber nicht, oder?

    ich würde gerne wieder mit meiner freundin ungeschützen sex haben. in der wartezeit haben wir ausschließlich mit kondom sex gehabt. trotz des negativen tests habe ich da noch immer hemmungen. kann ich wieder ruhigen gewissens ohne kondom sex mit meiner liebsten haben?
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die richtige Antwort wurde gegeben: »Warst Du denn nicht beim Arzt? So ein Ausschlag kann Indikator für so Vieles sein ...« Es ist aber oft so, dass sich Frager mit rationalen Erklärungen nicht zufriedengeben und daher einen weiteren Test für die Psyche brauchen.

    Nein - das beeinflusst den Test nicht.

    Der Test war - wie war das nochmal ... negativ? Dann kannst Du Dir die Antwort selbst geben.
     
  11. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    "Sicher kann man das nie sagen! Jeder Mensch reagiert anders",

    ist aber zunächst die antwort. nun ist es aber doch so, dass bei jedem menschen symptome, die in zusammenhang mit einer akutenhiv-infektion stehen können, nach mehr als 12 wochen nicht mehr auftreten können. insofern müssen die symptome des users doch andere ursachen haben. hätte man das dem user nicht so kommunizieren sollen?

    nerve ich eigentlich? nicht meine absicht...
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    »Sicher kann man das nie sagen« ist zunächst mal die Absicherung, die ich auch mache, weil ich im Internet nicht weiß, ob mir die Wahrheit bei der Schilderung des Falles gesagt wird. Im Zweifelsfalle beruft sich dann jemand darauf, dass ich eine »einklagbare« Information gegeben habe - dass ich aber einen falschen Kenntnisstand hatte, interessiert da plötzlich nicht mehr.

    Zum Zweiten sind wir hier nicht da, um die Probleme anderer Menschen zu lösen, sondern nur (aber das ist schon 'ne ganze Menge!), um Hilfestellung oder vorläufige Einschätzungen zu geben oder Erfahrungen weiterzuleiten.

    Es sollte jedem klar sein (und deshalb steht es auch auf der Startseite), dass hier keine medizinischen Fachauskünfte gegeben werden (können) und dass im Zweifelsfalle eher der Arzt zu konsultieren ist.

    Man kann sich das Leben auch schwer machen ... das ist aber kein »nerven«. Wir möchten nur sehr inständig darum bitten, dass sich der eine oder andere auch mal selbst Gedanken um seine Situation macht ... und die diesbezüglich von uns weitergegebenen Information wenigstens liest, aber besser noch: beherzigt!
     
  13. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    das verstehe ich natürlich. und eure arbeit is ja auch gar nicht hoch genug zu bewerten!

    aber vorausgesetzt, der user hatte tatsächlich 15 wochen nach rk symptome ist doch auszuschließen, dass sie mit einer akutenhiv-infektion in verbindung stehen, oder? weil diese maximal 12 wochen nach einer infektion auftreten können. richtig?
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    NEIN!

    »Symptome« treten nicht vor und nach und während auf ... denn: Es gibt keine Symptome, die ausschließlich auf HIV hinweisen ... deshalb kann man auch sein Leben lang nach einem RK Fieber oder Schwindel haben, ohne dass es HIV sein muss. »Symptome« haben überhaupt keine Aussagekraft! Nur ein Test hat Aussagekraft!

    Hört doch mal mit dieser Symptom-Hörigkeit auf! Alles, was an Begleiterscheinungen im Internet beschrieben wird, sind nachträgliche Angaben - nach einem positiven Testergebnis. Der Umkehrschluss: »Wer diese Begleiterscheinungen hat, ist also positiv« gilt aber eben nicht!
     
  15. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    ich glaube , ich habe verstanden. aber trotzdem tritt doch eine akutehiv-infektion ob nun mit "symptomen" oder nicht maximal 12 wochen nach rk ein, oder habe ich etwas falsch verstanden?

    weil: nach spätestens 12 wochen bilden sich ja antikörper und die bilden sich nach einer akuten hiv-infektion (ob nun mit oder ohne "symptomen").
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn eine Infektion stattgefunden hat, sind Antikörper nach 8-12 Wochen nachweisbar. Deshalb sollte man ja auch 8 - 12 Wochen nach dem RK warten, bis man einen Test macht. Denn, wo Antikörper - da auch eine Infektion. So weit, so richtig.

    Du kapriziertest Dich aber auf einen anderen Beitrag, in dem es hieß, dass 15 Wochen nach dem RK Symptome aufgetreten seien und man befürchtete, doch noch positiv zu sein. Ist man aber nicht, wenn der Test nach 8 - 12 Wochen negativ ist. Denn: Die sog. Symptome haben alle möglichen Ursachen und fast immer mitHIV nix zu tun.

    Jetzt klar?
     
  17. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    Ich glaube ich hab`s verstanden.

    Na dann werde ich die sogenannten "Symptome", die ich hatte aus dem Kopf verbannen, nicht mehr darüber nachdenken, mich auf mein negatives Ergebnis verlassen in Zukunft keinen Blödsinn machen und das Thema ad acta legen. Richtig?;)
     
  18. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Brav :)

    Nee, ohne Scheiß: Du machst Dir selbst das Leben schwer, wenn Du falsche Voraussetzungen (sog. Infos via Googeln, die mit der Realität nix zu tun haben), zur Basis Deiner Gedanken und Ängste machst. Ein Testergebnis ist nach Ablauf der bekannten Wartefrist zu 99,9% sicher und sollte auch als solches angenommen werden.

    Glück auf - und nie wieder solche Probleme!!! :)
     
  19. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    danke dir.. aber dein definitiv sicher hat mir besser gefallen als zu 99,99 Prozent;)
     
  20. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    das ist jetzt sicherlich haarspalterei, aber diese 0,1 prozent sind dann doch jene, mit vorigen erkrankungen, schwere alkoholiker etc. oder?

    jemand der diese probleme nicht hat ist mit seinem test doch sicher sicher, also definitiv sicher oder net?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden