Teilweise ungeschützten Sex mit anderen Jungen

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Roby, 18. April 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Roby

    Roby Neues Mitglied

    Hey Leute, ich habe ein kleines Problem. Vermutlich mache ich aus einer Mücke einen Elefanten, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.

    Ich hatte gestern um ca. 13.30Uhr ein Date. Den Jungen habe ich erst einen Tag vorher bei PlanetRomeo kennen gelernt.
    Direkt bei meiner Ankunft fing er an mich zu Küssen und in meinem Leichtsinn habe ich es erwiedert. Wir hatten Sex.

    Es kam zu Oralsex und zu Analsex. Seine Lusttropfen habe ich definitiv in meinem Mund bekommen, vermutlich auch anmeinem Po, vielleicht sogar in meinem Po. Wenige Stunden zuvor habe ich mich dort rasiert. Bevor er jedoch komplett in mich eingedrungen ist, hat er ein Kondom übergezogen.

    Bevor er gekommen ist, hat er das Kondom abgezogen. Er hat dann auf meinem Bauch ejakuliert.

    Es war offensichtlich, dass er lieber Baresex gehabt hätte. Deswegen habe ich Angst, dass er sich bei jemand Anderen mitHIV infiziert haben könnte. Vielleicht sogar vor kurzem. Dann wäre seine Viruslast ja besonders hoch, oder?

    Heute war ich beim Arzt, habe ihm die Situation geschildert und habe diesem eine PEP-Behandlung vorgeschlagen. Er meinte, dass sei nicht so einfach möglich. Zudem müsse er mich in einer Spezialklink einweisen. Er war nicht von einem PEP-Test zu überzeugen.
    Er möchte morgen früh einen Bluttest machen lassen, das Ergebnis würde ich Donnerstag erhalten. Nach seiner Aussage ist dieser Test auch aussagekräftig. Im Internet steht allerdings, dass frühestens nach zwei bis drei Wochen ein aussagekräftiges Testergebnis möglich ist. Stimmt das?

    Was haltet ihr von dieser ganzen Sache? Sind meine Ängste begründet? Was soll ich eurer Meinung nach tun? Hattet ihr evtl. ähnliche Erfahrungen? Macht es Sinn heute noch ein Krankenhaus aufzusuchen und einen anderen Arzt um Rat zu fragen? Und sollte ich heute die Möglichkeit haben, mit einer PEP Behandlung zu beginnen, wird das meinen Bluttest morgen beeinflussen?
    Ich mache mich total wegen dieser Sache verrückt und bereue natürlich auch den Sex mit diesen fremden Jungen. Ich hatte mir eigentlich ein normales Date erhofft. Wie sich rausstellte war er aber nur auf Sex aus.
    Gelernt habe ich aus dieser Sache jedoch definitiv. Ich habe sogar meinen Account bei PlanetRomeo gelöscht. Weil eigentlich hat dieser Junge einen sehr seriösen Eindruck gemacht.

    Ich bedanke mich für eure Antworten
    LG
     
  2. -triplex-

    -triplex- Poweruser Poweruser

    Hallo roby,

    Das du dein Profil gelöscht hast ist keine Sicherheit nicht wieder auf die schnelle Findung zu kommen :lol: es gibt auch viele normal date Sucher dort :)

    Das aber mal nur so am Rande, das dein sex Partner nur auf "baresex" aus war mag sein, und das sein Risiko dadurch drastisch steigt gefährdet zu sein ist natürlich ganz klar.

    Was aber dein Risiko bzw deine Angst angeht, ein lust tropfen, ist jetzt eher nicht infektiös, und um deine Frage zu beantworte was die VIRENLAST betrifft, nun ja meine VIRENLAST lag damals ( letztes jahr) bei 3,6millionen, Un ich habe Aids im Vollbild also die sache nach demhiv :) sprich infiziert vor Jahren, je lange der Virus im Körper ist und unbehandelt bleibt um so höher die Anzahl der Viren.
     
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Hi Roby
    Das was du da beschreibst war nix anderes als ein Kontakt, wie es jeden Tag tausendfach stattfindet. Da gibt es nix zu bereuen. War's wenigstens ge il? :wink:
    Nicht wirklich. Du reagierst da ein wenig über. Du warst im "safen" Bereich unterwegs wenn es so abgelaufen ist wie beschrieben. Du bastelst dir da irgendwas aus irgendwelchen "wenn-und-abers" zusammen. Hast du ihn denn gefragt? Vorher? Denn zuerst vögeln und dann die Krise bekommen ist mehr als uncool... :roll:
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: Teilweise ungeschützten Verkehr mit anderen Jungen

    Hi Roby,

    ja – ich denke, Du hast recht mit dem »aus einer Mücke einen Elefanten« machen. Ich darf das sagen, ich bin ein alter Romeo-Nutzer … ;)

    Romeo ist eine Plattform, bei denen es den meisten Usern tatsächlich nur um das Eine geht. Wenn man das nicht weiß oder nicht möchte, kann das natürlich zu Problemen führen. Ich bin mir aber sicher, dass das größte Problem für Dich war, dass Du »das Heft des Handelns« aus der Hand gegeben hast, sprich: dass Du etwas gemacht hast, was Du eigentlich nicht wolltest.

    Baresex ist durchaus problematisch, allerdings kann man nicht alle Leute über einen Kamm scheren. Nicht jeder, der bare verkehrt, ist deshalb positiv. Das kann man allerdings keinem ansehen, daher verstehe ich Deine Zweifel recht gut. Und natürlich ist ein Kondom immer die bessere Lösung, wenn man den Gegenüber nicht oder nicht gut kennt.

    Allerdings sehe ich bei den beschriebenen Praktiken kein Risiko. Solmage kein Sperman aufgenommen wurde, ist das Risiko einer Infektion vernachlässigbar. Der AV war mit Kondom, und der Lusttopfen ist nicht infektiös. Und Sperma auf dem intakter Haut birgt auch kein Risiko.

    Ich habe nur grundsätzlich ein problem damit, dass man unbekannten Partnern, One-Night-Stands oder auch Prostituierten immer gleich einHIV-Risiko unterstellt. Tatsache ist, dass es in deutschland etwa 83.500 mit HIV infizierte Menschen gibt, von denen etwa 65% schwul sind bzw. Sex mit Männern haben. 70% aller Infizierten befinden sich in medikamentöser Therapie und sind nicht mehr ansteckend.

    Das Risiko einer HIV-Infektion ist natürlich immer da, aber die Wahrscheinlichkeit wird immer geringer. Gerade deswegen ist aber ein Kondom wichtiger als früher. Schließlich gibt es noch andere sexuell übertragbare Krankheiten – nach denen kräht komischerweise kaum ein Hahn.

    Wie der Arzt nach 2 Tagen etwas feststellen will, ist mir schleierhaft. EinePCR bringt erst ab dem 7. Tag ein aussagekräftiges Ergebnis, muss aber nach dem 43. Tag mit einem Antikörpertest bestätigt werden.

    Nur – wie gesagt. Ich sehe das Sexualverhalten des Partners als schwierig an, aber das Risiko für Dich als quasi nicht existent. Deshalb wäre eine PEP sowieso nicht angebracht (gewesen).
     
  5. Roby

    Roby Neues Mitglied

    Danke erstmal für die Antworten.

    Zitat:
    Was die Virenlast anbelangt, habe ich im Internet gelesen, dass diese wenige Tage bis Wochen nach der Ansteckung (also in der Akut- oder Primärphase) extrem hoch ist. Ich weiß, dass er sehr unwahrscheinlich ist, aber er könnte ja in dieser Phase sein. Seine Lusttropfen wären dann doch auch infektiös, oder nicht?

    Zitat:
    Es war quasi mein erstes mal. Hat zwar am Anfang weh getan und ziemlich gedrückt, aber ich denke ich finde gefallen daran :oops: :lol:
    Dennoch werde ich sicherlich nie wieder so leichtsinnig sein.

    Zitat:
    Nein, habe ich leider nicht. Mein Gehirn hat offensichtlich einen Aussetzer gemacht.
    Ich habe ihn dann nochmal bei WhatsApp kontaktiert. Er meinte ich solle mir keine Sorgen machen.. war ja zu erwarten...

    Zitat:
    Das möchte ich keines falls tun. Im Nachhinein habe ich mich jedoch sehr von ihm benutzt gefühlt.

    Zitat:
    Ist das wirklich so? Hast du dafür eine seriöse Quelle. Im Internet ist das nicht so eindeutig beschrieben. Zumindest bei dem was ich gelesen habe.

    Zitat:
    Ich habe meinem Arzt extra gefragt, ob der Test denn schon nach so kurzer Zeit aussagekräftig ist. Er meinte zwar ja.
    Sicher bin ich mir da aber trotzdem nicht.

    In der Regel wird dieser Test ja nicht von der Krankenkasse übernommen. Gilt dies auch, wenn man Sex mit einem anderen Mann hatte?
    Ich habe keine Lust den Test zu bezahlen um dann im Nachhinein ein Testergebniss zu erhalten, welches höchstwahrscheinlich ungenau oder fehlerhaft ist.

    LG Roby

    PS: Ich hoffe, dass das mit den Zitaten so hinhaut. Bei mir klappt die Vorschau nicht :roll:
     
  6. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Du hast nix falsch gemacht Roby 8)
    Entspann' dich. Lege es unter Erfahrung ab und gut ist's :)
     
  7. -triplex-

    -triplex- Poweruser Poweruser

    Also primär gilt, vor dem Daten alles checken :)

    Auch ich bin bei Romeo, aber in einem Chat sollte man alles abklären, und so eine "chatten..treffen..fi***...gehen" sache ist für das erste Mal echt nichts ^^

    Wie Hivaupos schon schrieb, hake es unter schlechte Erfahrung ab .

    Es besteht keinerlei Risiko :)
     
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Also Du hattest kein Risiko fürHIV.
    Nach so kurzer Zeit bringt der Test absolut Nichts und muss aus eigener Tasche bezahlt werden. In so kurzer Zeit kann der Körper keine Anitkörper bilden. Absulut unmöglich.
    Auch einPCR-Test wäre noch viel zu früh und auch den musst Du selbst bezahlen (ca 130 Euro pro Test).
    Kasse zahlt nur in Ausnahmefällen wie z.B. bei ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einer nachweislich HIV-positiven Person.
    Du hattest aber keinen ungeschützten Verkehr und somit musst Du selber zahlen.
    Lusttropfen ist nicht infektiös. Egal wann. Er ist es nicht.
    Eine PEP wird Dir kein seriöser Arzt verschreiben, da schlichtweg kein Risiko für HIV bestand.
    Und die PEP darfst Du auch aus eigener Tasche bezahlen. Kostet ca 1500 Euro.
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine PEP hätte je nachdem massive Nebenwirkungen und hier null Nutzen.
     
  10. Roby

    Roby Neues Mitglied

    Hey Leute, ich bins nochmal..

    Danke für eure Antworten. Die haben mich erst einmal beruhigt.
    DenHIV-Test habe ich in Absprache mit meinem Arzt um 2 Wochen verschoben, da dann das Testergebnis aussagekräftiger sein sollte.

    Allerdings habe ich jetzt ein neues Problem.

    Bereits einen Tag nach meinen "Risikokontakt" hatte ich leichte Schmerzen im Rachenraum. Zunächst dachte ich an einer Pilzinfektion.
    Am Mittwoch Abend, also einen weiteren Tag später, waren in meinem Rachenraum überall weiße Flecke. Da war ich mir sicher, dass es sich um einer Pilzfunktion handelt. Diese wollte ich zunächst selbst behandeln (Naturprodukte etc.).

    Es wurde allerdings immer schlimmer. Heute Morgen schmerzten meine Mandeln mehr als zuvor.
    Ich googelte nochmal und stellte fest, dass die weißen Flecke in meinem Hals Folgen einer eitrigen Mandelentzündung sind.

    Im Internet habe ich gelesen, dass dies Symptome der aktutenHIV-Infektion sind.
    Kann die akute HIV-Infektion wirklich bereits so wenige Tage nach dem Risikokontakt auftreten? Oder ist meine Mandelentzündung vielleicht doch einfach nur die Folge einer Pilzinfektion, die ich mir evtl. beim Oralsex eingefangen habe?

    Ich hoffe ihr könnt mir erneut Ratschläge geben.

    LG
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Also eines vorweg: »Internet für alle« war wirklich keine gute Idee … *seufz*
    Und: Wer nicht googlen kann, der sollte es lassen.

    In der Tat können weiße »Flecken« Folgen einer eitrigen Mandelentzündung sein. Betonung auf »können«. Es gibt ein ganzes, dickes Buch mit Krankheiten – und ich wette, dass Du nicht einmal 1% davon kennst – geschweige denn diagnostizieren kannst.

    Aber dass eine Mandelentzündung ein HIV-Symptom sein soll – wo es doch erwiesenermaßen überhaupt kein einziges definitives Symptom gibt, das ausschließlich auf eine HIV-Infektion hinweist – das wäre selbst mir nach 25 Jahren HIV neu.

    Ich will nun nicht behaupten, dass ich alles weiß … aber eines weiß ich: Die »weißen Flecken« kursieren hier im Forum mal als Mandelentzündung, mal als Soor und mal als was-weiß-ich … und werden grundsätzlich mit einer HIV-Infektion in Verbindung gebracht, selbst wenn es kein Risiko gab.

    Übrigens: Selbstmedikation ist bei vielen Wehwehchen sicher eine Möglichkeit. Aber wo Eiter im Spiel ist, kann man damit mehr kaputt machen, als zu helfen.
     
  12. -triplex-

    -triplex- Poweruser Poweruser

    Hmm ich gehöhre wohl zu eine "besonderen art Mensch",

    denn ich handhabe es in der Regel so :

    "Wenn ich ungeklärte Beschwerden in meinem oder an meinem Körper feststelle, schreibe ich keine Storys in Foren sondern gehe zu einem Arzt, hmm schein ich wohl echt besonders zu sein...."


    Achja zu einer "eitrigen Mandelentzündung" gehört nicht nur roter Rachen mit weißen Flecken, sondern auch starke bis mäßige Schmerzen beim schlucken, dicker Hals , neben dem Kehlkopf. Also wenn du schon googelst, dann tu es bitte richtig, ist ja schrecklich diese halbe suchen nach nur einem Virus.. und so nebenbei eine Mandelentzündung wird durch BAKTERIEN hervorgerufen, währendHIV durch einen VIRUS hervorgerufen wird ..

    :roll:

    Also höre bitte auf dir irgendwas einzubilden was nicht ist, und nutze Google Richtig oder lass es bleiben
     
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    https://www.hiv-symptome.de/forum/grundlegendes-zum-thema-hiv-vt9213.html
    Wenn etwas oben angepinnt ist und auch noch Wichtig davor steht, sollte man das auch lesen. Das würde viele Fragen und viel unnötige Angst ersparen. Denn in dem Faden stehen Fakten, während bei Google auch sehr viel Müll steht.
    Du hattest kein Risiko fürHIV. Das ist so und das bleibt auch so.
    Und nein, weiße Flecken im Rachen deuten definitiv nicht auf eine HIV-Infektion hin und erst recht nicht ein, zwei Tage nach dem NICHT-Risiko.
    Mandelentzündung ist möglich, Pilzinfektion ist möglich, aber definitiv kein HIV.
    Lusttropfen enthält in der Regel kein Sperma, außer er war nach seinem letzten Erguss nicht beim Pinkeln. Und dann ist die Spermamenge viel zu gering um eine Infektion auslösen zu können. Deshalb ist der Lusttropfen nicht infektiös.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden