Symptomatisches Stadium

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von DieWaldfee, 11. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DieWaldfee

    DieWaldfee Neues Mitglied

    Ich hätte da mal eine Frage, rein interesserhalber,, wenn eineHIV Infektion das Symptomatisches Stadium erreicht hat, wielange dauert es dann noch bis zum Ausbruch von AIDS (ohne Medikamente). Ich weiss, man kann sowas nie sicher sagen,,, oder geht das einheitlich über??
    Danke für eure Antworten!
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Stimmt. Das Virus macht sich hier mit dem Kölner Karneval gemein: »Jeder Jeck is anders«. Deswegen ist jede Aussage dazu genauso falsch wie richtig.

    Es hat aber schon Fälle gegeben, in denen eineHIV-Infektion erst entdeckt wurde, als die erste opportunistische Infektion auftrat - also das, was man gemeinhin als »Ausbruch von AIDS« bezeichnet ... und der Patient durch Medikation wieder »zurück« in den Status »positiv« geholt wurde.

    Aber noch einmal: Dieser Begriff vom »symptomatischen Stadium« wie auch die immer wiederkehrende Bezeichnung »Symptome« ist genau betrachtet völliger Quatsch - insofern, als das, was gemeinhin mit »Symptomen« bezeichnet wird, nur in den seltensten Fällen tatsächlich etwas mit HIV zu tun hat, denn: Die Krankheitszeichen, die bei einer HIV-Infektion auftreten können, sind im Einzelnen betrachtet unspezifisch, d.h., sie kommen auch bei vielen anderen Krankheiten vor.
     
  3. DieWaldfee

    DieWaldfee Neues Mitglied

    re

    Danke für deine Antwort!
    Ich bin mir dessen auch bewusst, dass es keine Zeitangaben dafür gibt,,,
    Also stimmt das nicht, dass dieses "Stadium" in den Ausbruch direkt übergeht?
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wo kein Stadium, da kein Übergang. Es kommt auf so viele Faktoren an, dass jede Definition falsch sein muss.

    Erst mit dem Auftreten von opportunistischen Infektionen (eine genügt da schon) wandelt sich der Status von »positiv« zu »AIDS«.
     
  5. DieWaldfee

    DieWaldfee Neues Mitglied

    Mhh das ist alles recht interessant!
    Also gibt es deiner Meinung nach dieses Sympomathisches Stadium gar nicht gibt? Dann versteh ich aber nicht, war dieHIV Infektion in solche Stadien aufgeteilt wird?


    Gibt es eiglt ungefähre Zeitangaben, von Ansteckung bis Ausbruch (ohne Medis)?
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    HIV ist mit 30 Jahren eine recht junge Infektion, die erst seit 15 /16 Jahren durch Medikamente therapiert werden kann. Insofern gibt es keinerlei Langzeitstudien - weder zur Infektion noch zur Therapie. Demzufolge kann es auch keine Zeitangaben geben (ich dachte, ich hätte das schon zwei Mal gesagt???).

    Bei der Erforschung von HIV musste man sich anfänglich auf Beobachtungen beschränken, die erst nachträglich mit HIV in Verbindung gebracht wurden. Daher sind alle sog. Symptome, die es bei einer HIV-Infektion geben kann, ausschließlich KANN- oder MÖGLICHERWEISE-Begleiterscheinungen. Andersherum - also »wenn Symptom, dann HIV« geht es defintiv nicht.

    Im Bestreben, die Infektion zu verstehen, um eine Therapie entwickeln zu können, wurde der Verlauf - wie beobachtet - in Phasen eingeteilt, die mehr oder weniger willkürlich gewählt wurden. Mittlerweile ist die Medizin wesentlich weiter, obwohl im Internet nach wie vor verjährte Begrifflichkeiten kursieren. Man spricht heute im Wesentlichen nur noch von der Akut- und der Latenzphase ... die aber setzen voraus, dass überhaupt eine Infektion stattgefunden haben muss. Und es sind - wie gesagt - »Phasen« ... und keine »Stadien«.

    Viele Infektionen verlaufen vergleichbar - aber keine zwei Infektionen sind identisch.
     
  7. DieWaldfee

    DieWaldfee Neues Mitglied

    re

    Okay, das ist recht einleuchtend!
    Wenn du sagst, es gibt nur Akut und Latenzphase, dann heisst das doch, nach dieser Phase gleich der Aids Ausbruch kommt, oder?

    Tut mir leid für meine Fragen, aber ich muss ein Referat darüber halten, die Infos im Internet sind recht weitläufig und bringen mich somit überhuapt nicht weiter!
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: re

    Es wäre schön gewesen, wenn Du das von vorneherein gesagt hättest ...

    Die Latenzphase kann mehrere Jahre dauern. Danach folgen Krankheiten, die noch nicht dem AIDS-Spektrum zugerechnet werden, aber auf ein geschwächtes Immunsystem hinweisen.

    Wir sprechen hier übrigens über den Verlauf einer nicht entdeckten Infektion. Denn: Spätestens wenn die ersten Krankheiten aus den »Außenbezirken« des AIDS-Spektrums auftauchen - wenn nicht schon vorher - wird jeder Arzt einenHIV-Test dringend empfehlen und, wenn die Infektion festgestellt wird, dem Patienten zureden, mit der Therapie zu beginnen.

    Diese ganze Phasen-Einteilung entstammt im Prinzip noch der Zeit, als es keine Medikamente gab! Mittlerweile gibt es 22 Wirkstoffe in 26 Präparaten - und sie alle dienen dazu, die Ausbreitung des Virus zu schwächen bis zu unterbinden. Auf diese Weise verschieben sich alle anderen »Phasen« weit nach hinten.

    Der Verlauf einer Infektion ist heute (bzw. seitdem immer mehr Wissen angehäuft wird) leichter zu erkennen, weil die zurechenbaren Fallzahlen gestiegen sind. Ursprünglich warHIV eine graue Masse, unter der man sich nur das vorstellen konnte, was man im Verlauf der gezwungenermaßen unbehandelbaren Infektion erkennen konnte. HIV ist mit Medikation eine zwar immer noch unheilbare, aber behandelbare Infektion geworden. Die Sensibilität der Ärzte, im Zweifelsfall auch zu einemHIV-Test zu raten (ohne Einwilligung des Patienten geht das nur in absoluten Ausnahmefällen), hat mittlerweile dazu geführt, dass viele HIV-Infektionen zu einem Zeitpunkt entdeckt werden, in dem sie durch Therapie vergleichsweise leicht in den Griff zu bekommen sind.

    Das Problem sind aber Virusträger oder potenzielle Virusträger, die glauben, nicht infiziert zu sein, weil sie keiner »Risikogruppe« angehören und sich daher nicht einem Test unterziehen. »Risikogruppen« gibt es nicht. Auch diese Formulierung ist veraltet.

    Das Risiko, sich durch ungeschützten Sex zu infizieren, ist für alle Menschen gleich hoch. Die Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich passiert, ist allerdings unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab.
     
  9. DieWaldfee

    DieWaldfee Neues Mitglied

    re

    Ok, ich glaub, so übernehme ich das etz :)!

    Aber wenn Zeichen des geschwächten Immunsystems auftauchen (Sei es Durchfall, Nachtschweiss etc) ist das also noch kein Anzeichen dafür, dass AIDs ausgebrochen ist , also sprich der Betroffenen kann noch eine Zeit lang beschwerdenfrei sein?
    Ich sprech übrigens gestz dem Fall, der Betroffene unterliegt keiner Therapie/Medikation!
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Durchfall und Nachtschweiß haben 25 Millionen Gründe und sind in den seltensten Fällen Vorboten einerHIV-Infektion. Wie ich schon sagte:

    Nach der Festsellung einer Infektion erinnerten sich Patienten (nicht alle!) daran, dass sie vorher Nachtschweiß oder / und Durchfall hatten.

    Wer Nachtschweiß oder / und Durchfall hat, muss deswegen aber noch lange nicht HIV-positiv sein ... und ist es in den seltensten Fällen.

    Das ist genau wie mit dem Umkehrschluss: Alle Chinesen sind Menschen - deshalb sind aber noch lange nicht alle Menschen Chinesen. :)
     
  11. DieWaldfee

    DieWaldfee Neues Mitglied

    re

    Ja, das hab ich mittlerweile schon verstanden :)
    Also ist es so, es findet die HIVAnsteckung statt, dann kommt die Akutphase, dann iwann nach Jahren is der Ausbruch?
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bitte lies doch mal meine Beiträge! Es gibt keine Zeitspanne, die man angeben kann! Menno ... Du machst es einem aber auch schwer, zu helfen ...
     
  13. DieWaldfee

    DieWaldfee Neues Mitglied

    re

    Tut mir echt leid, aber diese Arbeit ist total wichtig für mich!

    Nur noch eines,, sprich es kann sein, dass eine Person jahrelangHIV+ ist, dieses nicht merkt, sondern erst bei Ausbruch?

    Und weil du sagtest, Hiv Tests dürfen nur mit Einwilliung gemacht werden, warum werden dann soviele in der Schwangerschaft ohne Rückfrage gemacht?
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine Infektion kann einige Jahre unentdeckt bleiben; es wird aber in den meisten Fällen noch vor dem Vollbild »AIDS« bereits Erkrankungen geben, bei denen ein Arzt mit dem heutigen Wissensstand einen Verdacht hegen wird, der zu einem Test führt. Mit einer sofortigen Therapie lässt sich in den meisten Fällen das Schlimmste verhindern. Mit der Schwächung des Immunsystems ist eine Häufung von Krankheiten verbunden, die nicht oder nicht mehr richtig auskuriert werden können - da wird jeder normal und billig denkende Mensch einen Arzt konsultieren.

    Zu einwilligungslosen Tests bei Schwangerschaften kann ich nichts sagen, ich gehe aber davon aus, dass der Gynäkologe der werdenden Mutter die Notwendigkeit und den Sinn einesHIV-Tests erklärt, woraufhin ein Test dann eben nicht mehr ohne Einwilligung gemacht wird, sondern mit derselben.

    Als Ausnahmesituation gelten die Fälle, in denen - z.B.nach Unfällen oder dergl. - risikoreiche OPs oder dergl. vorgenommen werden müssen, um das Leben des Patienten zu retten ... aber keinerlei Erkenntnis über den Serostatus vorliegt bzw. der Patient sich nicht selbst äußern kann.
     
  15. DieWaldfee

    DieWaldfee Neues Mitglied

    Ich muss mich wirklich sehr herzlich für deine Antworten bedanken, endlich bekomm ich hier mal eine klare Linie rein :)

    Und welche Erkrankungen können das sein (die vor dem Vollbild auftreten)?
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Alles mögliche, was sich auf das Immunsystem auswirkt - also jegliche Form von Infektion. Es geht ja eben darum, dass das Immunsystem geschwächt ist und es immer schwieriger wird, »normale« Krankheiten zu bekämpfen. Dazu gehört z.B. auch ein verstärktes Auftreten von Grippe - und ich meine jetzt nicht leichten Schnupfen oder 2 Tage Fieber, sondern einen richtigen grippalen Infekt .... »Verstärkt« heißt z.B., dass die Erkrankung öfter auftritt oder länger als üblich benötigt, um auskuriert zu werden.

    Das soll jetzt aber niemandem Angst machen, das ist auch bei vielen anderen Krankheiten - und nicht nur beiHIV - so.

    Übrigens kann auch ein Zahnarzt feststellen, ob es eine Veränderung gibt, die einenHIV-Test angeraten sein lässt. Immerhin sagen die Zähne viel mehr über den Gesundheitszustand aus als wir gemeinhin glauben ...
     
  17. DieWaldfee

    DieWaldfee Neues Mitglied

    re

    Ja das habe ich auch schon des öfteren gehört, dass die Zähne beiHIV+ in Mitleidenschaft gezogen werden!

    Mh und warum liest man dann iwie immer was von Durchfall, wenn es um HIV geht?
     
  18. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nicht die Zähne, sondern das Zahnfleisch.

    Und was den Durchfall betrifft: Der kommt immer dann, wenn im Körper etwas nicht in Ordnung ist - es ist ein Alarmzeichen wie z.B. Fieber. Bitte lies hier http://de.wikipedia.org/wiki/Durchfall und sage mir, wo da z.B.HIV steht. Nirgends. Also ist Durchfall nicht HIV-spezifisch, sondern allgemein krankheitsspezifisch.

    Es macht wirklich keinen Sinn, HIV an Symptomen festmachen zu wollen ... und das herausgreifen von einzelnen Begleiterscheinungen macht die Sache auch nicht transparenter...
     
  19. DieWaldfee

    DieWaldfee Neues Mitglied

    re

    Vielen Dank , du hast mir echt total weiter geholfen, du scheinst da echt Ahnung zu haben, ich glaub, ich werd mir dein Buch mal bestellen :)

    Was mich noch interessiert,, woher kommt dieses allgemeineHIV Angst? In sovielen Foren schreiben Personen, dass sie panische Angst haben, sich infiziert zu haben,,, laut Statistik ist doch die Wahrscheinlichkeit bei hetero Sexleben nicht allzu hoch?!!!!
     
  20. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Meiner erfahrung nach kommt die Panik häufig nach Seitensprüngen auf,oder ganz einfach durch google und wikipedia. Und durch unwissen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Kleiner-Albatros
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.946
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden