Stribild - bald nicht mehr in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von asking, 6. Januar 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. asking

    asking Neues Mitglied

    Hallo,

    meine Ärztin meinte dass Stribild in einem Gesundheitsausschuss zurzeit beraten wird ob es weiterhin über die Krankenkassen verrechnet werden kann oder zu teuer ist.

    Weiß irgendwer etwas darüber bzw welcher Ausschuss/Gremium dies behandelt? finde leider bei meiner suche nichts

    Würde gerne von meiner eigenen Erfahrung den Mitgliedern berichten (in der Hoffnung das Sie nicht nur die reinen Kosten sehen)

    Wäre sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Zwischen »nicht mehr in Deutschland erhältlich« und »nicht mehr von Krankenkassen übernommen« liegen himmelweite Unterschiede.

    Das Gremium ist der Gemein­same Bundes­aus­schuss (G-BA) als oberstes Beschluss­g­re­mium der gemein­samen Selbst­ver­wal­tung der Ärzte, Zahn­ärzte, Psycho­the­ra­peuten, Kran­ken­häuser und Kran­ken­kassen in Deut­sch­land. Die Beratungen sind abgeschlossen, mein Wissensstand ist der, dass Stribild® nur in bestimmten diagnostischen Fällen verordnet werden darf, weil es viele Wechselwirkungen geben kann.

    Verordnen Ärzte Stribild® jenseits der diagnostischen Definitionen, geraten sie in die Gefahr einer Wirtschaftlichkeitsprüfung.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Welchen Mitgliedern? Dem Gemeinsamen Bundessausschuss? Keine Chance. Den Forenmitgliedern? Gerne.
     
  4. asking

    asking Neues Mitglied

    okay sorry, da habe ich mich wohl nicht klar genug ausgedrückt.

    Also meine Ärztin hat es mir seit einem Jahr verschrieben, anfänglich musste ich öfters kontrolliert werden (wegen niere ) war aber alles in Ordnung und vertrage es sehr gut.

    Ich dachte die Beratungen seien noch zugange und man hätte so die Chance als Betroffener Bürger seinen Standpunkt zu verdeutlichen. Sehr schade das ich zu spät dran bin.

    Ich hoffe wirklich meine Ärztin verschreibt es mir weiterhin, da ich bald verreise und nicht davor neue Medis erhalte bei denen ich evtl Nebenwirkungen erhalte
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie kommst Du auf die Idee, die Beratungen seien öffentlich? Solange Deine Ärztin Dir Stribild im Rahmen der definierten Diagnostik verschreibt, ist dich alles okay. Wenn es zu Deiner Diagnostik nicht passt, liegt es nicht an den Kosten, sondern an pharmakologischen Wechselwirkungen jenseits Deiner Beeinflussung.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden