Stress auf Arbeit

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von -cupcake-, 31. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Hallo bin total verzweifelt und hoffe ihr könnt mir helfen. Arbeite bei einer häuslichen Intensivpflege und hatte 12/11 meinen Arbeitsvertrag unterschrieben im Denken ich brauch nur 8 h pro Tag arbeiten und nur 1-2 wochenenden. das ging auch 4 monate gut (ausser dass ich schon vom arbeitgeber wissentlich mit Minusstunden von anfang an eingeteilt wurde). dann kam mein Patient ins kh und ich hab noch mehr minusstunden gemacht mit anderen arbeitskollegen zusammen.

    so nun kam ab Juni ein neuer patient dazu und ab da ging alles bergab. ich muss nun immer 12h arbeiten und muss 40 km hin und 40 km zurück fahren. Was ich schon mit meinem kleinen Sohn sehr belastend finde. Mein Freund geht auch immer 12h arbeiten aber ihm gefällt siene Arbeit.

    Im Juli hab ich mich weil mich das alles fertig gemacht hat krank schreiben lassen und als ich meinem arbeitgeber das sagen wollte hat er mich so unter druck gesetzt dass ich die krank schreibung wieder zurück genommen habe.

    im September war ich 2,5 wochen krank wegen infekt der oberen Atemwege und in meinem krank rief mein chef an ob ich nicht arbeiten kommen will.

    dann hab ich paar tage gearbeitet und von meien 2 wochen nur eine woche urlaub bekommen dann war ich wieder arbeiten und am 10.10. hab ich dann meine DiagnoseHIV positiv erhalten und fühl mich seitdem auch nicht in der Lage unter den immer noch gegebenen Umständen 12h pro tag weiter zu arbeiten. bin noch bis 4.11. krank geschrieben und mein chef rief mich heut an er möchte ein gespärch mit mir und dem bereichsleiter am Montag wegen meinem Krank. Ich bekomm schon wieder Panik wenn ich nur dran denke.

    Ich will nicht mehr für diesen Verein arbeiten kann aber solange ich nichts neues hab nicht einfach kündigen.

    ich hab vor nem monat meinen resturlaub beantragt für nächste woche da mein Mann nicht da is und mein chef meinte er kann ihn mir nicht geben bis er nicht weiss wie das gespräch am montag verlaufen ist.


    das find ich schon wiweder totales unter Druck setzen.
    dazu kommt dass ich mich seit gestern mittag nicht so gut fühle. schnupfen und erschöpft mir tut alles weh.

    weiss nicht ob ich morgen nochmal zu meiner hausärztin gehen soll und noch weiter krank schreiben lassen soll oder zu dem gespräch soll. zumal ich nich allein mit den zweien reden will. und wir nicht mal nen betriebsrat haben ( bestimmt wird dies durch den arbeitgeber unterbunden)

    was würdet ihr mir raten?
    ich hab auch kein vertrauen mehr zu meinem chef da er so oft versprechungen gemacht hat und sie nicht gehalten hat. auch schon andere arbeitnehmer im krank belästigt hat sie sollen arbeiten kommen und sich nicht so anstellen und daher werd ich mich schwer hüten ihm von meiner Diagnose zu erzählen. :cry: :cry:
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ey - das ist ja voll krass.

    Such' Dir dringend einen Anwalt, der auf Arbeitsrecht spezialisiert ist. Hier werden sämtliche Arbeitnehmerrechte mit Füßen getreten. Da hilft kein »was meint Ihr?« mehr ... da muss ein Fachmann 'ran. Und geh' ja nicht alleine zu diesem Termin!!!!!
     
  3. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    ja das hab ich auch schon überlegt. meine Kollegin meinte ich soll morgen wieder zum arzt und mich noch weiter krank schreiben lassen und nicht auf solch ein gespräch einlassen.

    Problem ist nur was passendes zu finden als Krankenschwester verlangt jeder immer gleich volle Schichteinsätze. und das geht nunmal mit meinem Kind nicht mehr.
     
  4. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Ich war beim Gespräch. Mein chef meinte ich soll mich bitte nach ner anderen Arbeit umschauen und dass wir es dann bis ende des Monats quasi beenden können. Bin völlig fertig mit den Nerven. Kann kaum noch essen und schlafen muss ständig weinen bin zu nix mehr zu gebrauchen und dann hat mir mein chef auch noch ende des Monats Nachtdienst gegeben obwohl immer ausgemacht war dass ich keine Nächte machen kann. Ich fühl mich nicht mal im Stande zu arbeiten. Könnt den ganzen Tag nur im Bett liegen und schlafen. So kenn ich mich nicht. wenn ich dran denke ab samstag wieder 4 tage a 12 stunden arbeiten zu müssen wird mir schlecht und ich bekomm Herzrasen und Angstzustände.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Stopp. Du wirst doch einen Arbeitsvertrag haben, in dem Kündigungsfristen stehen. Passt die »Idee« Deines Chefs dazu? Hast Du einen Anwalt zu Rate gezogen? Wenn nicht, mach' das unbedingt. Wass Du schreibst, klingt für mich so, als würde Dich da jemand durch die alte Küche abservieren in der Hoffnung, dass Du Dich nicht wehrst.

    Mit welcher Begründung hat der Dich »gebeten«, Dich nach einem neuen Job umzusehen? IstHIV ein Thema? Lass Dich umgehend auch bei einer Aidshilfe beraten. Du darfst das Feld nicht kampflos Deinem Chef überlassen. DU HAST RECHTE!
     
  6. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen ...

    mal nen paar Sätze von nem Industriekaufmann:

    - Dein Arbeitgeber verstößt gegen einige Paragraphen im Arbeitsgesetz
    - auf jeden Fall Anwalt einschalten (hatte ja Matthias schon gesagt)
    Wenn Dich der Arbeitgeber kündigt, dann sei doch froh, denn dann bist Du aus dieser Hölle raus, auch wenn hier keinerlei Kündigungsfristen eingehalten werden.

    In der Pflege gibt es genug Stellen, die auf 50% oder 75% ausgeschrieben sind. An Deiner Stelle würde ich mich aber nicht unter Druck setzen lassen.

    Dir alles Gute.

    LG Chris
     
  7. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Ja ich war vorgestern beim Anwalt

    mein Hauptproblem ist dass ich eine Arbiet suche die mit Kind vereinbar ist. und zuallem überfluss kommt noch hinzu dass ich sooo hohe Fixkosten habe dass ich nicht jede schlechtbezahlte stelle annehmen kann. 300 € die an kredite gehen jeden monat weg, und das reisst ein großes loch in alle Pläne. :(

    Und das macht mich obendrein noch fertig. Mein Freund geht immer in 12h diensten arbeiten und ich musste das jetzt monatelang auch so machen. Das kann ich einfach nicht mehr. Wenn beide Eltern in Schichten arbeiten find ich das verdammt schwierig.
     
  8. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Geld ist nicht alles...

    Und die Gesundheit hat immer vorrang , und die Kinder hier sowieso.
     
  9. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Ja aber am Geld liegt es nunmal. wenn ich die 300 uero an krediten im Monat nicht mehr hätte könnt ich getrost eine Arbeit annehmen die weniger bietet als ich jetzt habe. bin schon am dispo limit angelangt und wenn kein geld mehr da ist kann ich mein kind auch nicht mehr ernähren.

    Ich geh morgen zum arzt und muss mich krank schreiben lassen.

    Mein Arbeitgeber meint ich hab 33% weniger arbeitsleistung erbracht da ich so viele Minusstunden hab und auch oft krank war. DIe minusstunden hat er von anfang an im DIenstplan einlaufen lassen. hatte nach 4 Monaten schon 150 minusstunden nur weil mein Arbeitgeber zu viel Leute zur pflege eines Patienten eingestellt hat.

    und seit der Diagnose von der mein chef nichts weiss bin ich eh total deprimiert und will noch mehr ne neue Arbeit finden, aber kann eben nur eine annehmen die mich nich in den finanziellen ruin stürtzt. zur zeit seh ich kein Land und könnt nur noch heulen.


    mein Traum wär wenn mir jemand meine schulden nehmen könnte dann könnt ich sofort von dieser scheiss firma weg.
     
  10. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Krankheit darf nicht als Minusstunden angerechnet werden. Ich würde sofort mit dem Betriebsrat ( sofern einer vorhanden ) und mit der zuständigen Gewerkschafft sprechen.

    Zu den Krediten : Frag doch mal nach ob du mit den raten aussetzen kannst. Ich meine bis zu drei Monaten kann man die Tilgung aussetzen , dasheist man würde nur die Zinsen weiterbezahlen.

    Das würde dir zumindest n bischen Luft verschaffen.
     
  11. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend,

    ich schließe mich da mal Mircstar an. Rede mit den Gläubigern und schildere ihm die Situation (ausgenommen der vorhandenen Infektion - das ist rein Deine Sache). Denn:
    a) wenn man mit den Gläubigern das Gespräch sucht, können diese sehr entgegenkommend sein
    b) die Gesundheit MUSS vorrange haben, denn diese ganzen Baustellen um Dich herum verursachen psychischen Stress und das geht auf die Gesundheit.

    LG
    Chris
     
  12. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    ich war bei meiner Hausärztin und die hat mich wieder krank geschrieben. Sie meinte wenn ich bis Ende des Monats noch keine neue Stelle hab schreibt sie mich weiter krank. Quasi ich brauch nicht mehr für diese Firma arbeiten.

    einerseits gut dass ich mich jetzt auf meine Gesundheit konzentrieren kann, andererseits hab ich Angst nix zu finden dass sich mit der Familie vereinbaren lässt.

    hab auch schon über nen quereinstieg in ne andere branche nachgedacht. aber da kommen wieder Ängste dass ich es nicht schaffe.

    vielleicht bin ich auch einfach noch zu labil um wieder positiv denken zu können.
     
  13. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend,

    ich würde Dir raten, diese Arbeitsstelle aufzugeben. Dann nimm Dir erst einmal die Zeit, Dein Leben in den Griff zu bekommen und die nunmehr vorhandeneHIV-Infektion zu akzeptieren. Wenn Du das geschafft hast, dann sieht es in Deinem Leben auch anders aus.

    Ich habe auch mal in der medizinischen Branche gearbeitet. 2009 habe ich dann von meiner Infektion erfahren und habe dann ne Umschulung zum Industriekaufmann gemacht. Seit dem ich weiß, das ich Positiv bin, verläuft mein Leben viel geordneter als vorher.

    Auch Du wirst das alles auf die Kette kriegen. Aber wichtig ist, zuerst die Infektion zu akzeptieren. Dann regel das mit den Gläubigern. Danach hast Du dann den Kopf frei, Dich wieder auf das Thema Arbeit und Jobsuche zu konzentrieren.
     
  14. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Kleines Update.

    Habe letzten Donnerstag meine Kündigung erhalten zum 31.12. 12. Meine Anwältin wird versuchen noch ne Abfindung rauszuschlagen. Suche immernoch nach neuer Arbeit die ich mit der Familie vereinbaren kann. Sie muss aber eben auch so viel erwirtschaften dass ich meine kredite bezahlen kann.
    Habe von der Ärztin am Nolli ne Überweisung zur Psychotherapie bekommen und hab morgen ein Erstgespräch. Ich weiss nicht was ich machen soll bin erstmal weiter bis 14.12 krank geschrieben. Weiss nicht ob ich mikch mental schon in der Lage dazu fühle wieder arbeiten zu gehen wenn ich wirklich zum 1.1. was neues bekommen sollte oder ob es noch nötig is weiter krank geschrieben zu bleiben. einen vorteil hätte es ich würde mehr krankengeld als arbeitslosengeld bekommen.

    Kann man wegen der Diagnose auch ne Umschulung für nen Bürojob vom Arbeitsamt bekommen und wenn ja hat man dann ein normales gehalt oder viel weniger als vorher???

    Ich weiss nich ob meine Niedergeschlagenheit von meiner Diagnose her kommt oder eher von der Angst nichts neuen zu bekommen dass genug geld zum überleben gibt und gleichzeitig mein kind gut betreut wird, kommt.
     
  15. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend -cupcake- ...

    ich habe gerade eine Umschulung zum Industriekaufmann über das Jobcenter abgeschlossen.

    Auch Du kannst und solltest Dich mir dem Arbeitsamt zusammensetzen. Eine Umschulung ist in Deinem Fall durchaus denkbar. Ob Du als Büokaufmann/frau mehr verdienst, das hängt immer von dem Betrieb ab, in dem Du dann arbeiten wirst.
     
  16. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    So hab ja lange nichts mehr von mir hören lassen. Aber die ganze Sachen mit meiner Arbeit ist für mich gut ausgegangen. War beim Anwalt das Arbeitsverhältnis wurde beendet zum 31.12.12 und ich hab ne Abfindung bekommen und zum Glück auch gleich was neues ab 1.1.13 bekommen. Jetzt gehts hoffentlich wieder vorran. Morgen fahren mein Freund und ich wieder zum Blutabnehmen. das zweite Mal für mich und das dritte mal für meinen Freund da er schon ein Medikament bekommt. Hoffe die VL ist nicht allzu sehr gestiegen. Aber mal abwarten.

    Und wir sollen noch ne Impfung gegen Lungenentzündung bekommen.

    Nach dem Termin gehts zum ersten Mal zum Alexa. :)
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Impfung gegen Lungenentzündung? Du meinst wohl Grippeschutzimpfung.

    Aber alles andere klingt klasse ... ich freu' mich für Dich und Euch. Dann wird 2013 bestimmt ein gutes Jahr!!!
     
  18. guterHoffnung

    guterHoffnung Mitglied

    Wahrscheinlich ist eine Impfung gegen Pneumokokken gemeint.
     
  19. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Genau Pneumokokkenimpfung.
     
  20. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    So nun haben wir unsere Ergebnisse vom zweiten großen Bluttest. meine
    VL 37000 Helferchen 655 . Von meinem Freund: VL 37 und Hz 342 unter Eviplera seit 3 Monaten..

    Ich denke das kann sich noch sehen lassen. :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden