Statistik

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Bayrer1988, 21. August 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bayrer1988

    Bayrer1988 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich wurde vor einer Woche aus Versehen von der Spritze eines Junkies gestochen auf der Straße. Ich mache derzeit eine Postexpositionsprophylaxe über 4 Wochen. Ob der TypiHIV-positiv ist, ist unbekannt.

    Laut diversen Statistiken müsste mein Infektionsrisiko mit HIV ja folgendermaßen ausfallen.

    Nadelstich durch die Haut 30 0,30 %
    Zusätzlich kommen noch die 80 Prozent Risikoverringerung durch die PEP hinzu.

    Nach meiner Rechnung müsste (falls der Junkie HIV-positiv war) das Risiko ja so ausfallen:

    0,3 Prozent x 0,2 = 0,06 Prozent.

    Ist es richtig, dass ich eine 0,06 Prozent Wahrscheinlichkeit besitze mit HIV angesteckt worden zu sein, falls der Junkie HIV-positiv war?

    Besten Dank für Ihre Antwort!
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Statistiken sind die Projektion der Vergangenheit auf die Zukunft und helfen im Normalfalle nicht weiter. Es gibt Menschen, die sich beim ersten Kontakt infizieren, andere beim 1.000. Damit wäre die Statistik klar ... aber die Aussagekraft = 0.

    Nicht jeder »Junkie« ist positiv! Deshalb lassen sich auch keine Rechnungen dieser Art aufstellen.

    Machst Du die PEP wegen dieses Vorfalls oder ist das mit der Spritze nur zeitgleich passiert?
     
  3. Bayrer1988

    Bayrer1988 Neues Mitglied

    Ich mache die PEP nur wegen dieses Spritzenpikses
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann musst Du Dir ohnedies keine Sorgen machen; die PEP dient ja dazu, eine evtl. Infektion zu verhindern.
     
  5. Bayrer1988

    Bayrer1988 Neues Mitglied

    Also ich kann ja eigentlich zu 99,9 Prozent davon ausgehen, dass ich mich nicht angesteckt habe. Aber ich weiss, dass es nicht komplett ausgeschlossen ist.

    Es wäre aber eine wirkliche Beruhigung für mein Gewissen
     
  6. Bayrer1988

    Bayrer1988 Neues Mitglied

    Hab jetzt einen Test gemacht. Alles negativ. Schwein gehabt. Die PEP war gar nicht schlimm - hatte NULL Nebenwirkungen, war alles beim Alten. Ich bin echt mega erleichtert. Nochmals vielen Dank für die schnellen Antworten hier - tolles Forum! Dieser Pikser hat wirklich mein ganzes Denken verändert.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Warum machst Du eigentlich eine PEP?
    Junkie =HIV?
     
  8. Bayrer1988

    Bayrer1988 Neues Mitglied

  9. Bayrer1988

    Bayrer1988 Neues Mitglied

    aber man sollte schon vorsichtig sein. es ist zwar extrem diskriminierend jedem junkie zu unterstellen dass erhiv hat - ebenso wie bei schwulen - aber die statistik besagt dass diese gruppen ganz besonders gefährdet sind. und das hat nun mal nichts mit diskriminierung sondern mit statistik zu tun.

    da die krankheit recht schwere folgen nach sich zieht sollte man jedes risiko einer infektion vermeiden und gerade bei diesen gruppen, d.h. risikokontakten aufpassen und jedes noch so kleine risiko einer infektion durch eine pep unterbinden.

    ich glaube dass diese art der betrachtung sehr sachlich ist aber dennoch gefühle betroffener verletzen kann. dies möchte ich keinesfalls tun!
     
  10. [User gel

    [User gel Poweruser

    laut Statisitik ist jeder 2. Mensch ein Chinese. Kennst du in deinem Umfeld Chinesen? Mit anderen Worten Statistiken haben keine Aussagekraft!
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Unnötig... es war in den 80er Jahren als man da dachte, dass manHIV bekommt deswegen. Es hat sich niemand so mit HIV infiziert. Eher mit Hepatitis B oder C.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden