Starke Angst wegen Ansteckung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Madame Ratlos, 13. Februar 2020 um 16:53 Uhr.

  1. Madame Ratlos

    Madame Ratlos Neues Mitglied

    Liebe Mitglieder,

    ich bin in einer ängstlichen Stimmung, da einige möglicheHIV-Symptome auf einen ungünstigen Zeitpunkt gefallen sind. Ich schildere am besten einmal die Situation.

    Ich (w) hatte mehrmals (oral ungeschützten) Sex mit einem fast Fremden, der während unserer "Beziehung" auch (oral ungeschützten) Kontakt zu anderen Frauen hatte und manchmal auch etwas unordentlich und nachlässig wirkt, wenn es um Verhütung geht. Soweit ich weiß, habe ich keinen Samen heruntergeschluckt, doch bin mir nicht zu 100% sicher.
    Nun begannen bei mir vor zwei Wochen seltsame Symptome - schwächer als eine Grippe, etwa seit 2 Wochen: Geschwollene Mandeln, Kopfschmerzen, Schlappheit, ca. 37-38 Grad Fieber, ein Harnwegsinfekt, eine vaginale Pilzinfektion, kleine offene Stellen auf der Haut (kann allerdings auch Neurodermitis sein). Im Moment geht auch die Grippewelle und eine Angina-Welle herum, doch erkältet bin ich kein bisschen; Kein Schnupfen, kein Husten. Abstand zwischen den 4 sexuellen Kontakten und den Symptomen waren jeweils 12 Wochen, 7 Wochen, 4 Wochen bzw. 2 Tage.
    Nun habe ich - ohne genau nachzulesen - heute den Exacto-Text gemacht, welcher eindeutig negativ war (keine Linie bei "T"). Natürlich wirkt dieser erst "zuverlässig" nach 3 Monaten.

    Nun frage ich euch: Wie würdet ihr meine Situation einschätzen? Wären jetzt bereits Antiviren in meinem Blut nachweisbar, wenn es Viren gäbe? Wie wahrscheinlich ist es, sich über Oralverkehr anzustecken? Was sollte ich beobachten?

    (Und ja, ich habe meine Lektion bereits aus der Situation gelernt - Safer Sex ist nicht diskutierbar)

    Danke im vorraus für eure Antworten!
    Eure Madame Ratlos :)
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich denke, man merkt wenn man Sperma schluckt nach einem Erguss. Ich merke zumindest sowas immer. Und der Lusttropfen ist nicht infektiös. Hatte er beim OV einen Erguss? Wenn nicht, dann ist OV sicher.

    Antiviren? Du meinst Antikörper? Ein Labortest kann die nach 6 Wochen bereits nachweisen.
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    OV ohne Sperma - und/oder Blutaufnahme ist keinHIV-Risiko, andere STI sind hier viel möglicher.

    Antikörper, die Dinger heissen Antikörper ;) und nein, wo kein HIV-Risiko, da keine HI-Viren und somit auch keine Antikörper.

    Sperma schmeckst Du - glaub mir !

    Stimmt, auswerten werden wir ihn hier trotzdem nicht, weil wir bei der Anwendung nicht dabei waren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2020 um 17:06 Uhr
  4. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Recht harmlos
    Annähernd Null(*) :cool:
    Den Straßenverkehr wenn du über die Straße gehst ;)

    Wenn beides nicht aus einer Selbstdiagnose stammt, wird das ja wohl eh schon behandelt...

    (*)gleich null darf ich nicht sagen obwohl ich das gerne würde ;)
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du darfst fast alles. Aber nicht hier :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden