Sogenannte OA - Treffen auf Internet - Plattformen angepriesen

Dieses Thema im Forum "Babbelecke" wurde erstellt von Ella, 1. Dezember 2020.

  1. Ella

    Ella Mitglied

    Liebes Forum,

    was mich absolut verwundert, dass auf einschlägigen Internet - Plattformen sogenannte OA - Treffen (OA = Ohne alles) angeboten werden. Wie kann es sein, dass Suchanzeigen in dieser Form über gewisse Internetbetreiber legalisiert werden?

    Ich habe mich mit dem Thema interessehalber beschäftigt. Und mich mit diversen OA - Anbietern und Suchenden unterhalten. Da kamen Aussagen wie:
    HIV gibt es nicht, ich schütze mich seit 20 Jahren nicht und es nie etwas passiert. Diese Aussagen werden u.a. tatsächlich von Menschen getätigt die einen medizinischen Beruf ausüben und es doch eigentlich besser wissen müssten.

    Ich habe mir den Spaß erlaubt und bin dann zu einem dieser Treffen gefahren. Ein Pärchen hatte sich in einem Hotel eingebucht und empfing dort ihre "Gäste". Sie waren sehr nett und äußerst auskunftsfreudig. Sie erklärten mir, dass sie dies bereits seit Jahrzehnten machen würden und immer ungeschützt. Beide kamen beruflich aus dem Gesundheitswesen. Es ging dort zu wie im Taubenschlag. Von jung bis alt. Einer nach dem anderen. Alles ohne Schutz. Das machte mich sprachlos.

    Dann sehe ich im Zuge dessen euer Forum. Ihr opfert eure Zeit und Energie, um die Menschen zur Thematik HIV aufzuklären und noch viel mehr als das.

    Wenn man diese beiden Parallele gegenüberstellt läuft es mir eiskalt den Rücken runter.

    Ich musste das einfach mal loswerden...

    Lieben Gruß
    Ella
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ja nun, einige hier, mich eingeschlossen, haben auch mal alles "AO" getan.. sonst wären wir nichtHIV+.

    Weil Sexualität nunmal eine Sache der persönlichen Selbstbestimmung ist und es den Betreiber gewisser Erwachsenen-Plattformen einen Scheixxdreck angeht, wer mit wem was tut, solange es nicht im Strafgesetzbuch steht. Und was erwachsene selbstbestimmte Menschen unter sich ausmachen, geht auch keinen etwas an.
    Und wie Menschen ihre Sexualität ausleben, ist einzig und allein deren Sache. Und die einen tun es mit Kondom, und die anderen eben ohne.
    Und die Nutzer solcher Plattformen sind idR über 18, dürfen wählen und den Führerschein machen. Und wenn diese Leute (und jeder andere Erwachsene auch) freiwillig auf das Kondom verzichten.. dann ist das eben so und wird auch immer so sein.

    Ungefähr 200.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland an den Folgen des Rauchens und/oder Alkoholmißbrauchs. Jeder Raucher und jeder Alkoholiker weiß, dass sein Verhalten tödlich enden kann... lässt er es deswegen sein ?
    Und jeder, der beim Sex mit unbekannten Variablen freiwillig aufs Kondom verzichtet, weiß, dass er sich uU mit HIV oder einer anderen STI anstecken kann... das wird die Menschheit aber nicht daran hindern, weiterhin Sex zu haben.

    Das Leben ist nunmal generell lebensgefährlich.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Zwischen gesundem Menschenverstand und den Notwendigkeiten des archaischen Triebabbaus liegen Welten. Nicht nur »wir«, die sich irgendwann mitHIV infiziert haben, haben offensichtlich mal OA »gearbeitet« – zumindest die meisten von uns – sondern auch jene, die hier Hilfe suchen, haben eine OA-Situation gehabt – ob bewusst, gewollt oder versehentlich.

    So schlimm Du das empfindest … das ist auch eine Moralfrage. Und wir haben uns bewusst dazu entschieden, die Moral erst in zweiter oder dritter Linie zu sehen. Das heißt natürlich nicht, dass wir das gutheißen – aber letztlich ist jeder für sein Leben selbst verantwortlich …
     
  4. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Den obigen Kommentaren kann ich fast nichts hinzufügen. Fakt ist, dass wir kein Moralforum sind und daher die moralischen Aspekte nicht werten. Falls ja, würden wir verrückt werden. ;) Fakt ist auch, dass jede(r) Erwachsene weiß, dass "sowas von sowas kommt". Das ist ja kein Geheimnis.

    Andererseits ist Verdrängung ein durchaus menschlicher Charakterzug. Risiken zu verdrängen, um Trieben (... Verlangen/Lust etc.) nachzugeben ist typisch menschlich. Die Konsequenzen kennt jedoch in unserer aufgeklärten Zeit auch jede(r). Von daher kann und will ich solche "AO-Treffen" nicht verurteilen - das sind erwachsene Menschen, die anschließend die Konsequenzen tragen müssen.

    Dass "häufig nichts passiert" ist hierbei natürlich keine Entschuldigung und keine Rechtfertigung für oder gegen etwas. Auch das ist Fakt.HIV und Co. bekommen nie 100% aller Menschen, die einem Risiko ausgesetzt waren. Es infiziert sich immer nur ein Prozentsatz bei einer Risikosituation. Im Umkehrschluss kann auch ein kleiner Prozentsatz an Risiko ausreichen, um zu einer Infektion zu führen. Das hilft einem also im Einzelfall nicht weiter und das wiederum wissen alle, die hier aktiv sind - häufig aus eigener Erfahrung, zumindest jedoch aus dem Forengeschehen. Bedeutet: Theoretische Wahrscheinlichkeiten / Prozente helfen einem nicht, wenn man sich mit einer STD infiziert - dann ist es so.
     
    matthias gefällt das.
  5. Ella

    Ella Mitglied

    Sicher, jeder einzelne von uns kann in seiner Sexualität tun was er möchte. Nur werden oft dessen Partner in Mitleidenschaft gezogen, die dafür nun absolut nichts können. Denn nicht jeder einzelne von ihnen ist Single. Und da fängst das Drama für mich an. Bin ich in einer intakten Partnerschaft gehe ich davon aus, dass mein Partner mich nicht betrügt. Das bedeutet für mich, dass ich mir in Hinsicht meiner Sexualität meines Partner zum Thema Schutz keinerlei Gedanken mache. Da ich für mich selbst am Anfang einer jeden Beziehung, u.a. einenHIV Test bestimmen lasse. Sogenannte "Fehltritte" haben wir uns ganz sicher alle schon einmal geleistet. Mir geht es dahingehend um den Vorsatz bewusst mit einem Menschen ohne Verhütung GV zu haben. Solange diese für sich alleine die Verantwortung dafür übernehmen bitteschön. Aber seinen Partner bewusst durch sein Handeln in Mitleidenschaft zu ziehen finde ich unter aller Sau.
     
  6. Ella

    Ella Mitglied

    Ich möchte in keinem Fall den Oberlehrer spielen. Nur wie bereits erwähnt, steht für mich hierbei der Vorsatz zum ungeschützten GV im Vordergrund. Da hierbei potenziell unwissende Partner in Mitleidenschaft gezogen werden. Und natürlich wer kennt das nicht, ein schöner prickelnder Abend, Verliebtsein, ein umwerfend aussehender Typ, da wird an Schutz schlichtweg oft nicht gedacht. Ich habe vor über 20 Jahren selbst einen medizinischen Beruf erlernt. In jungen Jahren in den 90igern habe ich zum Thema HIV hautnah einige Tragödien miterlebt. Menschen die positiv aufHIV Test getestet wurden, rannten vorsätzlich auf die Straße vors Auto. Diese Erinnerung habe ich bis heute mitgenommen. So viele Jahre später war ich der Meinung, dass die Menschen heute aufgeklärter sind als damals. Deswegen triggert mich solch ein Verhalten und bleibt für mich unverständlich.
     
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Und ich kann nicht verstehen, dass es Motorräder mit 350 PS und mehr zu kaufen gibt...und jeder der sich so ein Ding kauft, weiß, dass es tödlich enden kann.

    Und genausso verhält es sich mit der eigenen Sexualität.. jeder ist für sich selbst verantwortlich.. und lass ich mit Wissen und Wollen das Gummi weg, muss ich uU mit den Konsequenzen leben. Das ist nunmal so.
    Ein Grund, warum es in unseren Gesellschaften immer schwieriger wird, ist, dass niemand mehr die Konsequenzen für sein Handeln tragen will. Es wird immer "irgendein" Umstand gesucht, um eine Entschuldigung zu finden, sich rauszureden oder es hat eben ein anderer Schuld. Nur das eigene Handeln wird weder hinterfragt noch kritisch betrachtet.

    Das hat aber nichts mitHIV zu tun.. sondern mit der Stigmatisierung der Betroffenen in der Gesellschaft. Die Angst vor Ausgrenzung und Isolation ist stärker als jedes Vernunftargument.

    Dann lass es einfach !

    Du musst nicht verstehen, warum Menschen auf ein Kondom verzichten, aber Du solltest es akzeptieren. Es ist deren Entscheidung, nicht Deine.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2020
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lottchen hat es etwas drastisch formuliert, aber inhaltlich hat sie absolut recht. Meine Mutter selig hat der Welt einen Satz hinterlassen, der hier wieder einmal wie die berühmte Faust aufs Auge passt: »Man kann gar nicht so doof denken, wie manche Leute sind!«

    Und genau so verhält es sich auch: Es ehrt Dich zwar, einen gesunden Menschenverstand zu haben und andere Menschen von der Falschheit ihres Tuns überzeugen zu wollen – aber das wird niemals gelingen! Die kognitive Dissonanz – etwas zu tun, obwohl man weiß, dass es falsch ist – begleitet den Menschen ein Leben lang … und die Überhöhung »Mir doch egal, ich will Spaß« ist auch nicht ungewöhnlich.

    Und eines ist ganz wichtig: Menschen, die mit irgendwelchen Krankheiten Selbstmord begehen, tun das nicht wegen der Krankheit, sondern weil sie an der Kälte ihrer Umgebung scheitern. In einem anderen Thread kannst Du gerade lesen, wie ein Mann seine Partnerin wegen ihrer Infektion erpresst, nötigst und diskriminiert. In der Partnerschaft! In solchen Fällen, von denen es in jeder Ausprägung viel zu viele gibt, schaffen es die wenigsten Frauen, sich zu lösen. Gehst Du mit ihnen genauso hart ins Gericht?

    Der »Oberlehrer« ist immer gut gemeint – aber »gut gemeint ist das Gegenteil von gut«. Denn es impliziert, dass Deine Auffassung allgemeingültig zu sein hat. Dass sie in diesem Fall richtig ist, steht völlig außer Frage. Aber es ist nicht Dein Zuständigkeitsbereich.

    Was Du, was ich, was wir alle machen können: Beim ThemaHIV offensiv dafür werben, dass die Gesellschaft die medizinische Realität »HIV ist unter Therapie nicht übertragbar« erfährt und anerkennt. Die dazu gehörende Kampgane #wissenverdoppeln der DAH läuft seit 3 Jahren und hat – erst oder schon? – erreicht, dass der Anteil der Bevölkerung in Deutschland, die das wissen, von 10% auf 17% gewachsen ist. Es ist also noch viel zu tun. Und der moralinsaure Zeigefinger hilft am allerwenigsten … selbst, wenn er objektiv berechtigt ist.
     
    Ella und LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  9. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Übertreibung macht eben anschaulich :D
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja – aber passt nicht immer ;):cool::D:eek:
     
    Ella gefällt das.
  11. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Du schreibst es ja selbst für Dich steht das im Vordergrund - das ist bei vielen sicherlich anders.
    Dass "unwissende Partner" beteiligt sind, ist auch nicht unbedingt der Fall - kann jedoch natürlich auch nicht ausgeschlossen werden.

    Aber - auch wenn das schon geschrieben wurde - auch hier gilt der Grundsatz, dass jeder für seine eigene Sicherheit verantwortlich ist. Verhütung ist immer eine höchstpersönliche Entscheidung, die man eben nicht einfach auf den Partner abwälzen kann.
     
  12. Ella

    Ella Mitglied

    Sicher kann jeder seine ganz eigene Meinung zu diesem Thema haben. Allerdings argumentierst du für meine Verhältnisse zu aggressiv. Ich denke, man kann immer sachlich dabei bleiben. Ohne jemanden derartig dabei anzugehen. Dann komme ich erst gar nicht in die Verlegenheit einen Beitrag nicht zu Ende zu lesen. Da mir der Ton einfach zu scharf ist.
     
  13. Ella

    Ella Mitglied

    Danke für eure Beiträge hierzu. Natürlich lerne auch ich immer gerne dazu.

    Matthias und Marion:

    Einen schönen Dank an euch. Es macht mir immer Freude eure Beiträge zu lesen. Informativ, lehrreich und für mich empathisch geschrieben.

    LottchenSchlenkerbein:

    Auch dir danke ich natürlich für deinen Beitrag. Wenn auch wie bereits gesagt, dein Ton mir zu rau ist. Aber so ticken wir Menschen eben unterschiedlich. Und ich hoffe, du nimmst mir meine Aussage dazu nicht übel.

    LG

    Ella
     
    matthias und Marion gefällt das.
  14. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ja, so sind wir eben in Hamburg .. rau, aber herzlich.


    Aber nein....Du vertrittst Deine Meinung, das ist Dein gutes Recht
     
    Marion und matthias gefällt das.
  15. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    ;););)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden