Sex mit einer Transe

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von binunsicher, 24. Dezember 2020.

Status des Themas:
Dieser Beitrag wurde geschlossen. Bitte stelle Deine Frage in einem neuen Thema.
  1. binunsicher

    binunsicher Neues Mitglied

    Guten Abend,

    Ich hatte heute Abend sex mit einer Transe von Tinder :) War ganz schön haha aber vor dem Sex ( mit Kondom) hatte sie ihren Penis an mein Anus hingetan und waren nur Berührungen und nicht ein wirkliches eindringen (wenn denn nur mit der Spitze)...

    Nun da ich super Angst habe vor einer Infektion wollte ich mich erkunden, ob es überhaupt eine Chance gebe soHIV zu übertragen? Da ich vorher Rasiert hatte kann es sein das ich vlt auch einen ganz kleinen schnitt habe welcher ich nicht bemerkt habe.

    Ansonsten würde es ja auch die PEP geben....
    Besser vorsichtig sein und diese morgen holen?

    Vielen Dank für deine Antwort im Vorraus :)
    Gruss
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hast Du mal den Leitfaden gelesen? Anscheinend nicht.....da würden die wirklichen Infektionswege drin stehen. Eine PEP gebe es nur bei einem wirklichen Risiko. In Zeiten von Corona war die Aktion allerdings nicht sehr klug.
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ich kenn nur Mork vom Ork.

    Ah ja... und warum triffst Du Dich dann mit wildfremdem Menschen zu einem ONS, wenn Du eh schon vor allem Schixx hast und davon ausgehst, dass diese Menschen krank sind ?

    Und wieso gradeHIV, für das nicht mal allerkleinste Risiko bestand und nicht vor einer CoVid-19- Infektion, das hat immerhin in den letzten 10 Monaten alleine in Deutschland ca 20.000 Menschen dahingerafft !

    Und vielleicht solltest Du Dich zuerst mal informieren, was eine PEP überhaupt ist.
     
    binunsicher gefällt das.
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Nein
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich würde mich – insbesondere zu Weihnachten – über eine adäquatere Formulierung freuen. Oder warst Du der Nepper von Netflix? Der Hansel von Pornhub? Der Stecher vom Sozialamt? ;)

    So, wie Du es schreibst, klngt es abwertend. Aber: Wenn Du Dich dafür entscheidest, mit einem Menschen – welchem auch immer – Sex zu haben, dann ist sowohl der Sex wie auch der Mensch, mit dem man das macht, eine freie Entscheidung – oder wurdest Du von dunklen Mächten gezwungen?
    Und welches Geschlecht jemand hat oder wo man den Kontakt geschlossen hat, ist völlig sekundär. Man kann nämlich auch ein asoziales A*schloch sein, wenn man sich bei Champagner und Kaviar trifft – und ebenso ein herzensguter Mensch, wenn man vier Treppen hoch im dritten Hinterhof wohnt.

    Und OT – aber vom ganzem Herzen – und zum Thema »Sex«:
    Bitte, bitte, bitte fangt doch endlich mal wieder mit richtigem Sex an und lasst die »Huch, ich habe irgendwo am Körper eln Geschlechtsteil gespürt und muss jetzt sterben«-Befürchtungen weg …
     
    binunsicher gefällt das.
  6. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Kein Risiko. Auf nix :cool:
    Nein
     
  7. binunsicher

    binunsicher Neues Mitglied

    Danke für die vielen Antworten. Covid hatte ich vor kurzer Zeit somit bin ich immun :)

    Besteht auch kein Risiko wenn sie ein wenig in mir war (mit der Eichel) und zum Beispiel Lusttropfen im Anus war? war ja nicht nur berühren :p

    Schöne Weihnachten
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Aha.... nicht mal die medizinische Elite und das RKI sind sich sicher, ob eine überstandene CoVid-19-Infektion eine anschließende Immunität bewirkt und wie lange diese anhält, aber Du weißt das... dann ist Dir ja der nächste Nobelpreis sicher.
     
    binunsicher gefällt das.
  9. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Und wie kommt es, dass Du über die Corona-Infektion so gut Bescheid weißt, aber überHIV weißt Du nichts ... ?

    Über HIV hätten wir einen sehr informativen Leitfaden da - den könntest Du mal lesen... !
     
    binunsicher und matthias gefällt das.
  10. binunsicher

    binunsicher Neues Mitglied

    Den Leitfaden habe ich gelesen aber trotzdem bin ich mir noch unsicher.... Hab sicher 2-3 Stunden verbracht mit googeln
     
  11. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Es gab keinHIV-Risiko. Kann man innerhalb von 30 Sekunden nachlesen.. IM LEITFADEN... braucht man also keine 3 h googeln.
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und hast nun hundert unterschiedliche Antworten und weisst, dass Elvvis noch lebt, oder? Und was hat Dir dies alles genutzt?

    Was Covid angeht.... es gibt Fälle von Menschen, die sich erneut infizierten, und es gibt Virenmutationen.... mit denen man sich ebenfalls neu infizieren kann. Was die Immunität angeht.... da scheinst Du mehr zu wissen als die Wissenschaft. ;)
     
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Egal welche Variante Du nun nimmst, es bestand KEINERLEI Risiko fürHIV.
    Überflogen vielleicht, aber ordentlich gelesen sicher nicht denn im Leitfaden steht
    Der Lusttropfen ist nicht infektiös, da er – wenn überhaupt – viel zu wenig Viren enthält, um eine Übertragung zu ermöglichen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Dieser Beitrag wurde geschlossen. Bitte stelle Deine Frage in einem neuen Thema.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden