sehr beunruhigt

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Anonymous, 12. Januar 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi Chris,

    eine positive HIV-Diagnose ist immer ein Schlag in die Magengrube - und es tut mir sehr leid, dass es Deine Frau erwischt hat. Allerdings - und ich nehme an, das weißt Du schon - ist HIV heute ene behandelbare Krankheit und dank einer modernen und guten Medikation sind Lebensqualität und -dauer "fast" normal. (Aber was ist heute schon normal?).

    Meine CD4-Werte dümpelten mal um die 20. Dank der erwähnten modernen Medikamente lassen sich Wirkstoffe heute so zusammenstellen, dass sie bestimmte Ergebnisse erzielen. Meine sind jetzt wieder im dreisteligen Bereich, noch nicht richtig gut, aber auf dem Wege dahin. Ich kenne die von Dir genannten Medikamente nicht (ich nehme andere - seit 2001), aber da der Arzt die CD4-Werte damit hochfahren will, werden sie auch funktionieren.

    Einschränkungen sind nach meiner Erfahrung nicht notwendig. Man sollte nur ein wenig mehr darauf achten, sich nicht jahreszeitbedingte Infektionen zusätzlich zu holen, um das Immunsystem zu entlasten. Aber selbst wenn das passieren sollte ... bei mir hatte es keine neagtiven Auswirkungen.

    Wichtig ist, dass Ihr Beide jetzt besonders fest zusammenhaltet. Aber das habe ich zwischen den Zeilen schon herausgelesen, und das finde ich toll.

    Alles Gute und viel Kraft!
    LG - matthias

    P.S.: Wenn Du was zum zukünftigen Alltag wissen willst und Fragen hast, schick mir einfach eine PN.
     
  4. Chris

    Chris Neues Mitglied

    Update :

    nachdem meine Frau vor einem Monat die Nachricht von der HIV Diagnose erhalten hat, haben wir den ersten Schock überstanden. Auch die schlechten Werte (cd4 bei 30; Viruslast bei 170.000) haben wir mittlerweile im Griff, da die Therapie mit Atripla sehr gut anschlägt. Nach 3 Wochen Therapie ist der cd4 Wert bei 90 und die Viruslast bei 264 !
    Sogar der Arzt war erstaunt über die schnelle Verbesserung der Werte.

    Danken möchte ich an dieser Stelle Matthias für seine aufmunternden Worte. Mittlerweile habe ich auch dein Buch gelesen und bin begeistert, nicht nur vom Buch, sondern auch wie du mit dieser Krankheit umgehst. Hat mir auch Mut gemacht.

    also, bis zum nächsten Update
     
  5. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo Chris,
    auch ich bin HIV+. Für mich war das Testergebnis auch ein Schlag in die Magengrube. Das Ergebnis bekam ich Anfang November des letzten Jahres. Ich nehme aktuell noch keine Medikamente, da die Infektion bei mir am Anfang festgestellt wurde (der Test im Juli letzten Jahres war noch negativ).
    Ich wünsche Dir und Deiner Frau alles erdenklich gute. Ich habe auch so einen Menschen an meiner Seite, nämlich meinen Freund, der zu mir hält. HIV ist zwar noch immer nicht heilbar, durch die Medikamente lässt es sich aber sehr gut behandeln. Matthias hatte es ja schon geschrieben.

    Liebe Grüße

    Christian
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Chris - Du glaubst gar nicht, wie ich mich für Euch freue! Ich drücke die Daumen, dass es in dieser Richtung weitergeht - und Euer Zusammenhalt auch weiterhin so toll ist.
    Danke für Deine Worte zu meinem Buch. Es freut mich, dass Du es gerade in so einer Situation gelesen hast. Dass es Dir Mut gemacht hat, freut mich noch mehr - denn das war auch die Idee dahinter.
    Übrigens: Das Angebot steht nach wie vor: Wenn Ihr mehr wissen wollt, einfach melden!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden