Schock und am Boden zerstört... :( Hilfe!

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von studi, 10. Januar 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. studi

    studi Neues Mitglied

    Hallo liebe Community,

    nachdem ich mich anfänglich beruhigt habe, mir eingeredet habe dass ihr recht habt sicherlich...kommt nun eine Tatsache, welche mir das Herz in die Hose rutschen lässt. ich schreibe euch regelrecht mit Tränen in den Augen...

    Ich hatte noch ein bisschen Hoffnung, aber nun ist diese Hoffnung verschwunden.

    Seit fast drei Wochen habe ich eine Rachenentzündung (habe immer wieder Halsschmerzen) und die schmerzenenden Stellen an den Lymphknoten sind immernoch da. Zwar schmerzen Sie nicht dauerhaft, aber immer wieder eben.
    Kurz nach Silvester habe ich einen extremen Durchfall gehabt, bei dem fast zu 100% Wasser ausgeschieden habe, 10 Minuten nach dem Abendessen.Hatte gar keinen Appetitt mehr. Zwei tage später wurde es besser, aber eben immer noch wechselhaft zwischen Durchfall(morgens) und weich bis fest( direkt nach dem Abendessen) Zudem habe ich gut zwei Kilogramm an Gewicht verloren. Esse aber wieder einigermaßen normal und hatte wieder mal Hunger. Dieses Komische Hitzegefühl hat nachgelassen, aber der Schwindel ist noch da. Ich war nochmals bei meiner Ärztin und habe mit ihr gesprochen. Sie meinte, dass sie nicht glaubt, dass ich mich angesteckt habe. Meinte, ich habe wohl was schlechtes gegessen. Kurzfristig war der Schwindel weg und kam aber nach gut zwei Tagen wieder. Seitdem ging es mir einigermaßen besser. Habe heute sogar was fürs Studium gemacht gehabt, obwohl ich heute mich selbst exmatrikulieren wollte...

    Ich habe es nie gemerkt und wusste es auch nicht, bin vorhin per Zufall darauf gestoßen, dass ich Genitalherperpes habe. Habe diese komischen Stellen an der Corona schon eh und je. Dachte das kommt von der Beschneidung.... :cry: Das würde das Risiko einer Infektion um ein vielfaches erhöhen!!!

    Ich wollte euch nicht mehr anschreiben, bis die Testergebnisse kommen, aber nun ist mir das herz in die Hose gerutscht und musste euch schreiben. Bitte nimmt es mir nicht übel. Das heißt, wenn ich doch drin war im Scheideneingang, und somit die Eichel und das Bändchen feucht war mit Vaginalsekret, dann war es das wohl, dass diese Bläschen durchlässig waren und alles seinen Weg gefunden hat.
    Ist ja beim Eindringen gerissen das Kondom, wo ich gedrückt habe und die Eichel war drin.

    Ich bin wirklich so dumm einfach so ein dumm....sitze hier total entsetzt und weiß nicht mehr was ich denken soll. Ich bin gerade so verzweifelt, dass ich euch schreiben musste.

    Nimmt es mir bitte nicht übel und ich hoffe ihr sperrt mich nicht sofort.

    @devil_w: Du hast mir immer versucht zu helfen, und all eure Aussagen haben mir Halt gegeben. Vielen Dank an euch.

    Eure Arbeit hier ist unbezahlbar. Ich weiß auch, dass ihr seit einigen Tagen mit anderen Usern ärger habt. Ich will nicht dazu gehören.
    Ist gerade so eine Art Hilfeschrei oder so. Bleibt nur noch den Test abzuwarten...


    Verzweifelte Grüße

    Studi
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    boa, jetzt komm mal wieder runter.
    Die Rachenentzündung hat nix mitHIV zu tun. Erstens zu früh aufgetreten, zweitens hält zu lange an.
    Der Genitalherpes KANN ein erhöhtes Risiko zur HIV-Infektion darstellen. Gleichzeitig stellt er auch ein Risiko für den Gegenpart da, an Genitalherpes zu erkranken. Bravo, gut gemacht. Hast mal eben Deinen Herpes weitergereicht.
    Woher weißt Du, dass die Dame HIV+ ist und einen hohen Virenload hat? Denn das wäre für eine Infektion zwingend notwendig.
    Wie hier im Forum schon tausendmal erklärt. Und langsam wird es echt mühsam:
    Vaginalsekret ist nur schwach infektiös. Klar ist es infektiös, aber die Zeit des Kontaktes damit war viel zu kurz.
    Schwindel und HIV? Vergiss es. Schwindel und Angst? Jupps, passt perfekt.
    Also schalt mal wieder fünf Gänge runter.
    Wenn Du garnicht klar kommst, nimm 300 Euro in die Hand und mach bei einem Labor nach vorheriger Terminabsprache zweiPCR-Tests. Die sind zwar unnötig, aber so kommst evtl wieder in die Spur.
    Das Ergebnis ist auch relativ sicher, muss in D aber trotzdem mit einem zeitgerechten AK-Test bestätigt werden.
    Übrigens entwickeln hier nur die Phobiker alle möglichen Symptome.
    Leute, die ein tatsächliches Risiko hatten, entwickeln diese seltsamerweise nicht.
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Studi.... such Dir nen Therapeuten. Langsam nervt es echt. Egal was man schreibt... Du nimmst nichts an und sucht nur nach neuen Krankheiten mittels Internet.

    Genitalherpes und per Zufall grad vorhin drauf gestossen.... ist das wieHIV wieder eine Eigendiagnose?
     
  4. studi

    studi Neues Mitglied

    Guten Morgen,

    İch wusste nicht was das war. Wie gesagt, ich hatte nie ungeschützten Verkehr ausserhalb meiner ersten Beziehung und das liegt Jahre zurück.
    Selbst da haben ich und meine Freundin ab dem dritten Verkehr stets ein Kondom benutzt.

    Ja die Rachentzündung, kam in der zweiten Woche wenige Tage nach diesem Hitzegefühl, welches inkl. Schwindel stets abends ab 19 Uhr verschwand. Jedoch mit einem kratzen im Hals und es hielt gut 10 Tage an.
    Nun hat mein Umfeld jeweils sich erkältet und die leiden alle an bis zu 39-40 Grad Fieber, Husten, Rotznase usw. Hab ich alles irgendwie nicht.
    Vorgestern Morgen hatte ich leichte Temperatur (37,3 am Ohr) und der Hals hat gekratzt. Denke dass ich mich angesteckt habe bei denen, die um mich herum krank sind. Habe keinen gelblichen Auswurf oder so sondern klare milchige, Speichel ähnliche Flüssigkeit. Die Zunge war auch ein paar Tage belegt, hat sich aber zurück gezogen einigermassen. Wundert mich halt das es mir schlagartig besser geht.

    Was mich halt total stutzig macht ist, das alle Lymphknoten im Körper (Bereichsweise) schmerzen und es zieht unregelmässig an diesen Körperbereichen. Seite dem geröteten Rachen eben verstärkt im Hals /Nacken. Das trat schon drei bis vier Tage nach dem Kontakt auf inkl. Muskelschmerzen. Den Rest könnte ich anderen Dingen zuordnen, aber das halt nicht. Und ich hatte gar nicht am Anfang gegoogelt oder so. Gut ich wusste welche "Symptome" es gibt schon vorher im Hinterkopf.

    Au Backe ich bereue es so zutiefst. Habe auch seit dem ein schlechtes Gewissen. Bin aber auch seit Jahren Single. Glaube nicht dass es daran liegt und ich mir das Lebem schwer mache...momentan.


    Wegen derPCR habe ich im Labor angefragt und das ist bei uns deutlich teurer wie 250-300€ im Schnitt oder so. Die sprechen im Labor von gut 400€ und das sprengt meine Kasse deutlich. Und Anonym ist es auch nicht.

    Heute sind es 4 Wochen seit dem Kontakt...am Donnerstag wären es 30 Tage. Eventuell werde ich mal beim GA mich testen lassen. Wenn es negativ ist, dann nochmals nach 6 Wochen, also am 43. Tag. Das bezahl ich dann wenn die es wollen. Termin beim Therapeuten steht noch nicht. Soll aber im März April werden. Alles voll...

    Danke für dein offenes Ohr @devil_w. Hoffe dass ihr alle recht habt und das ich einfach ne Macke habe.

    Studi
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Such Dir nen Therapeuten.... Du machst Dich mit Deinem Gejammere selbst krank. 37.3°C ist keine Temperatur und kein Fieber....einfach normal.
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Bei der nächsten Panikattacke (und nichts anderes war das) wende ich Dich an einen psychiatrischen Notdienst (Nummern lassen sich googeln).

    Meiner Oma hat immer geholfen, in eine Tüte zu atmen, damit das Hyperventilieren nachlässt.

    Ansonsten bist Du eine echte Memme, und Dein Gejammer ist mittlerweile wirklich anstrengend. ... in diesem Zusammenhang solltest Du mal drüber nachdenken, warum Du seit Jahren Single bist.. so einen Jammerlappen braucht keine Frau zu Hause.

    Den Rest hat Devil ja ausreichend dargestellt.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Welcher Zufall war das? Bist Du beim Googlen schon bei »G« gelandet?

    Selbstmedikation ist ja schon lange fast normal, aber dank des Internet können wir endlich auf Ärzte verzichten – jeder kann selbst diagnostizieren! Hurra! Die Gesundheitskosten sinken, die Krankenversicherung kann abgeschafft, Krankenhäuser zu Schullandheimen umgebaut werden. Danke, Internet – Du mein einzig verbliebender Held!

    Folgender Vorschlag: Du untersuchst sofort Deine Freundin und sagst ihr endlich, welche Krankheiten sie hat. Danach hast Du entweder ein blaues Auge oder keine Freundin mehr. Oder beides.

    Mann-o-mann … was Du für eine gequirlte Schei*e denkst und schreibst. Bitte geh' zum Therapeuten! DRINGEND.
     
  8. studi

    studi Neues Mitglied

    Hallo,

    naja bin natürlich voll in Unruhe und Panik verfallen.
    Ich würde ja sagen: " Bitte nicht schlagen " Aber bin nun wiedermal voll versenkt worden.

    Ja es war ein Zufall, weil ich schon ne Weile mit einer unschönen Warze am Fuß kämpfe und nach Tinktur-Lösung geducht habe. Ist in Deutschland wohl gar nicht zu kriegen. Dann hat Google eben alles mögliche zu Herpes und Warzen gefeuert. Gesehen und selbst begutachtet...angst und Kopfkribbeln bekommen. Dann kam eins nach dem anderen. Ich habe jetzt nen Termin beim Arzt diesbezüglich vereinbart. Ja es war Selbstbegutachtung.

    @LottchenSchlenkerbein: Klar bin ich Single, seit ich zum Studieren nach D gekommen bin. Ne Fernbeziehung kann ich nicht aufrecht erhalten über 7 Jahre hinweg. Und ich bin kein Jammerlappen, sondern eher ein etwas verängstigter Mensch. Nur am Rande.

    Will aber hier niemandem den letzten Nerv rauben. Ihr seid in dem Sachverhalt meine "Berater", im Gegensatz zu anderen Leuten hilft ihr einem wo es geht. Dafür Jetzt wo der Arzt mir ne Tablette Lorazepam gegeben hat, bin ich ausgeglichener.


    Vielen Dank für eure Geduld und Ratschläge.
     
  9. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Meine Eltern konnten über 25 jahre eine Fernbeziehung über mehrere 1000 km aufrecht erhalten.

    Die Ehe meiner Großeltern hat den Krieg und 10 Jahre Kriegsgefangenschaft meines Großvaters überstanden.

    Meine Ehe hat tägliches Beieinandersein 5 Jahre ausgehalten.

    Eine funktionierende Beziehung hat nichts mit Entfernung zu tun.
     
  10. studi

    studi Neues Mitglied

    @LottchenSchlenkerbein:

    Ich gebe dir Recht. Aber Krankheiten trennen manchmal Menschen voneinander. Unverhofft und plötzlich. Dann sucht man die Ferne, um einiges zu verarbeiten. Leider ist die Krankheitsangst geblieben. Bin nicht einfach so aus meinem Leben ausgestiegen.

    Ja ich werde mich wieder therapieren lassen. Nachdem die Tests durch sind.

    Vielen Dank für deinen Einwand.
    Du kannst es nicht wissen und so mancher wie ich muss mal geschüttelt werden. Das bekommst du hin. Hut ab.

    Aber Lorazepam hilft :)

    Studi
     
  11. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ja, für den Moment. Es bekämpft Deine Panikattacken, aber es hilft Dir nicht wirklich.

    Die Ursachen für Deine Angst liegen viel tiefer und gehören in die Hände eines Therapeuten. Und das besser gestern als morgen, also warte nicht auf Testergebnisse, die Du eh nicht anerkennen wirst.
    Und Therapiestunden bekommt man nicht von heute auf morgen, also beweg Deinen Hintern vom Sofa.

    DeineHIV-Panik ist nur ein Stellvertreter für viel tiefer liegende Probleme, die gilt es anzugehen. Also aufhören mit Selbstmitleid und Therapeut suchen, morgen !
     
  12. studi

    studi Neues Mitglied

    @LottchenSchlenkerbein:

    Ach was, Selbstmitleid ist keine Lösung. Aber glaub mir ich war kein Paniker, dass ist irgendwann gekommen.

    Reell gesehen, habe ich eben diese Beschwerden, die sich nach dem Kontakt eingestellt haben. Ich habs ja nicht nötig euch hier zu veräppeln oder so. Aber in diesem Thema, seid ihr wohl am kompetentesten im Netz.
    Bin logischerweise beunruhigt seit dem Kontakt. Wundert einem das der eigene Körper verrückt spielt.

    Ich habe ja einen Platz bekommen zwecks Therapie und daher muss ich mich gedulden.

    Studi
     
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    pass nur auf, dass du das Lorazepam nicht zu oft nimmst. Es gehört zu den Benzodiazepinen und macht sehr schnell abhängig.
    Mach einen Termin beim Urologen und lass dort mögliche andere STI abklären. Dort erfährst Du dann auch, ob Du nun Genitalherpes hast oder nicht. Ich vermute mal eher nein, aber ich bin kein Arzt und ich kann auch nicht durch die Internetleitung schauen. :lol:
    Du wirst halt einfach eine Erkältung haben. Manchmal erstickt sie der Körper im Keim und manchmal zieht sie sich ewig hin. Da steckt man nicht drinnen.
    Besorg dir statt dem Lorazepam lieber mal z.B. Neurexan. Das ist Passionsblume und die Tabletten kannst du mehrmals am Tag nehmen.
    Oder ein anderes rein pflanzliches Präparat, welches auch sehr gut hilft, nicht müde macht und auch die verkehrstauglichkeit nicht beeinflusst, wäre Sedariston.
    Aber auch wenn die zwei genannten Medikamente rein pflanzlich sind, bespreche dessen Gebrauch trotzdem mit Deinem Hausarzt.
    Konzentrier Dich auf dein Studium. Das lenkt ab und Du hast weniger Zeit zum Grübeln.
    Ich weiß, dass es leichter gesagt ist, als getan, aber mit ein bischen Willen und Ar...backen zusammenkneifen packst Du das schon.
     
  14. studi

    studi Neues Mitglied

    Guten Morgen,

    Gestern war ich beim Arzt und habe mit ihm gesprochen.
    Er hat sich dann meinen "Kollegen" angesehen und gemeint, dass es sich nicht um einen Herpes in dem Sinne handelt. Die hätte so Flecken und Blasen hervorgerufen, wie an der Lippe...Ich habe ihm dann erklärt, dass an der Corona eben schon eh und je solche weisse Punkte da sind in mässiger Anzahl. Er meinte, dass das Papillen seien und nichts mit den platzenden Bläschen zu tun hat. Hab ihm meinen Kontakt und die beschwerden geschildert. Der Arzt hat dann gemeint, dass da sehr wohl ein Risiko bestehe und er es nicht kapiert, warum man beim GA und bei der AH das als "kein Risiko und Petting" einstuft, zumal beschwerden vorliegen.
    Ich durfte dann meinen Anschiss abholen,warum ich nicht nach einer PEP gefragt hätte. Hab ihm dann erklärt, dass ich im KH war und die Oberärztin es für unangebracht hielt. Er hat nur seinen Kopf geschüttelt und gemeint: "Papier ist geduldig aber die reale Welt nicht."

    Mich wundert es dass schlagartig die Beschwerden nachgelassen haben.
    Durchfall und geröteter Rachen mit Halsschmerzen ist noch gegeben.
    Benommenheit hat stark nachgelassen aber ist noch spürbar da.
    Lymphknoten sind mittlerweile verstummt.

    Hab Lorazepam abgesetzt...kann sonst kein Auto fahren.
    Hab heute vor zum GA zu fahren. Den ersten Test machen lassen. Laut Doc soll der schon eine gewisse Aussagekraft haben als Labortest. Habe dann aus Angst vor Stigma den Test beim Arzt abgelehnt. Kommt ja in die Akte, wenn es positiv ausfällt und wird dann wohl auch meiner Stammversicherung im Ausland mitgeteilt. Wenn ich heimkehre und positiv bin, kann ich wohl mich als" Lebende Leiche" in die Ecke stellen..stigma ist im Alltag voll ausgeprägt und man wird einen solchen Umstand nicht lange für sich behalten können.Ihr könnt froh sein in der BRD zu sein.

    Sollte er negativ ausfallen, dann werde ich nach 6-8 Wochen nochmals testen lassen...Hmm, ob es soweit noch kommt??? Keinen Plan. Bin wieder am Zittern und total unruhig, wenn ich die Beschwerden der letzten Wochen im Kopf überfliege. Ich könnte einfach nur kotzen...
    Hab schiss vor dem Test...würde mir wünschen, dass das alles nur ein Alptraum ist und ich aufwachen kann aus diesem Film (ich will hier keinen Positiven angreifen oder so, eure Stärke und die Durchhaltekraft ist ein Faktum, welche ich echt bewundere!).


    Hab mich wohl auch zusätzlich aufgeheizt beim suchen, aber der Rest ist ja keine Einbildung.

    In meiner Heimat gelten auch 43 Tage für einen Labortest und 28 Tage für einen 4.Gen. Combo-Test mit p24 AG/ AK.

    Heute ich der 30.Tag.

    Soweit der Stand

    Studi
     
  15. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Na ja .. ich als lebende Leiche bin einfach nur sprachlos an Hand dieser gequirlten Kacke, die Du da schreibst.

    Du bist mein diesjähriger Gewinner des Drama-Queen-Kontests.

    Ich bin mit Dir und Deinen unglaublichen Art und Weise fertig... Du bist das Allerletzte, jammerst über Stigma und im selben Atemzug bezeichnest DuHIV-positive als Lebende Leichen .. Du ko*zt mich an.

    Fahre denn wohl, glücklich wirst Du eh nicht ... aber das ist Dein Problem..

    Ich habe fertig.

    Liebe Moderation.. ich denke nicht, dass besonders Matthias und ich uns das bieten lassen müssen...
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Morgen

    Ich gebe Dir Recht.... ich hab auch genug. Der TE braucht einen Therapeuten.... zumal ich eh nicht mehr alles so wirklich glaube. Ich erlaube mir daher das Thema zu schliessen. Er darf gerne in einem neuen Thema dann sein Testergebnis mitteilen. Ansonsten soll er sich lieber auf sein Studium konzentrieren. Zu seinem "Risiko" ist alles gesagt worden.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden