Schnittwunde Finger

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Heiko31, 30. November 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Heiko31

    Heiko31 Neues Mitglied

    Hallo,
    ich habe vor kurzem folgenden Fall erlebt und bin etwas durcheinander. Und zwar:
    Ich habe mich vor kurzem auf der Arbeit mit Papier am Finger geschnitten. Die Wunde war zwischen 3 und 4 mm lang, und hat sehr gering nach außen geblutet. Ich habe aus diesem Grund auch kein Pflaster drauf gemacht, weil ich mir dachte die Wunde ist nicht dramatisch. Nach einer Viertelstunde hat es bereits aufgehört zu bluten.
    Nun, nach dieser Viertelstunde hat mich ein Kunde per Handschlag begrüßt. Ich bemerkte an seiner Hand auch eine Wunde, kann jetzt natürlich nicht sagen, ob sie frisch geblutet hat, oder unsere Wunden sich berührt haben. Bin mir auch nicht mehr sicher, ob meine Wunde zu dem Zeitpunkt noch geblutet hat oder geschlossen war.
    Im Laufe des Tages hat sich meine kleine Wunde wieder geöffnet und wieder geblutet (Stecknadelkopf groß), und ich habe dann mehrfach mit einem Taschentuch die Wunde zugedrückt / abgetupft. Nun meine Frage, was ist wenn Blut von dem fremden Kunden auf meiner Wunde lag, und ich sein bereits geronnenes Blut in meine wieder offene Wunde hineingetupft habe? Ich habe mir erst seit gestern angefangen Sorgen zu machen, weil ich gelesen habe (Robert-Koch-Institut), dass auch getrocknetes Blut und deaktivierte Viren, durch eigenes Blut / eigene Blutbahn wiederbelebt werden. Ich hatte früher immer gedacht, sobald eine ansteckende Flüssigkeit einmal getrocknet ist, sind die Viren inaktiv und können nicht mehr reaktiviert werden. Doch nun bin ich unruhig geworden...
    Ich habe ebenfalls gelesen, dass so kleine Wunden keine Eintrittspforte seien. weil in solche Wunden niemals die nötige Menge für eine Infektion eintreten kann, und nur "tiefe große akut blutende Wunden und Cuts" gefährlich seien.. doch jetzt sind die zugehörigen Beiträge aus dem Internet verschwunden, und ich frage mich, ob ich mich da auf Fehlinformationen verlassen habe und nun im Schlamassel sitze?
    Für Ihre Hilfe, danke ich Ihnen sehr!
    Beste Grüße,
    Heiko
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Durch Händeschütteln infiziert man sich nicht mitHIV. Zudem war die Wunde viel zu klein. Solch keine Verletzungen haben wir unbemerkt regelmässig.

    Im Alltag infiziert man sich nicht mit HIV solange nicht deutlich sichtbare Mengen Blut auf Schleimhäute oder wirklich offene Wunden gelangt.

    Das mit dem reaktivieren klappt höchstens im Labor oder wenn man angetrocknetes Blut aus einer Fixerspritze direkt in seine Vene spritzt.
     
  3. Heiko31

    Heiko31 Neues Mitglied

    Vielen Dank für die und deutliche Antwort!

    Das heißt in einem Satz, ich kann mich wieder beruhigen und ein Test ist nicht notwendig?

    LG
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    In einem Wort: Ja. :wink:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden