Schnelltest

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Binie, 28. April 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Binie

    Binie Neues Mitglied

    Hallo,
    vor einiger Zeit hatte ich einen RK und habe auch nach 10 Wochen einen Schnelltest beim Gesundheitsamt machen lassen. Ich weiß das für Schnelltests eigentlich die Wartezeit von 12 Wochen gilt könnte es aber nicht mehr aushalten. Die Solzialarbeiterin und 2 Ärzte meinten auch die 10 Wochen wären ok.
    Ich habe mich dann auch dermaßen in das ThemaHIV hineingesteigert das ich mich in Psychologische Behandlung begab. Die Therapie also die Sitzungen sind soweit erfolgreich abgeschlossen, die Panikanfälle sind weg. Trotzdem schleicht sich hin und wieder immer noch das mulmige Gefühl ein ob mit dem Test auch wirklich alles Ok war.
    Was meint ihr dazu?
    LG
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Also mir stellt sich ja dann zunächst die Frage - War es ein echter Risikontakt ... also ungeschützter Verkehr mit einerHIV-positiven Person mit entsprechend hohem Virenload und untherapiert bzw ungeschützter Verkehr mit einer Person mit unbekannten HIV-Status oder bist Du "nur der Meinung" , dass es ein Risikontakt war.

    Wenn inzwischen die 12 Wochen rum sind, könntest Du zB einen erneuten Schnell-Test machen, oder einen AK-Test der 4. Generation, der ist bereits 6 Wochen nach RK gültig.


    Hast Du mit Deinem Therapeuten über diese Gedankengänge gesprochen, dass Du am Testergebnis zweifelst ?
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Binie,

    mir stellt sich die Frage: »Warum zweifelst Du?« natürlich auch.

    Übrigens gelten Schnelltests bereits nach 8 Wochen als aussagekräftig – also mit einem vertrauenswürdigen Ergebnis – solange man nicht zu den Ausnahmen gehört, die ärztlich dokumentierte Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenproblematiken aufweisen. Wie gesagt: ärztlich dokumentiert! Und da Du u.a. von Ärzten ein »OK« erhalten hast, gehörst Du also definitiv NICHT zu den Ausnahmen.

    Insofern liegst Du mit den 10 Wochen auf der sicheren Seite – und das Gesundheitsamt ist ein zuverlässiger Partner bei diesen Tests.

    Nur – wie gesagt: Warum zweifelst Du am Testergebnis?
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Schnelltest ist nach 8 Wochen schon sicher und bei Dir sinds 10 Wochen. Also wirklich sicher. Es gibt also keinen Grund, das Testergebnis anzuzweifeln.
    War es denn wirklich ein RK?
    Also war Blut, Sperma oder Analsekret im Spiel?
     
  5. Binie

    Binie Neues Mitglied

    Es war Verkehr mit einem unbekannten Mann ob geschützt oder ungeschützt kann ich nicht sagen. Ich war wohl so schockiert über mich selbst das ich sowas tun konnte das es mein Gehirn einfach verdrängt hat. Laut meinem Arzt mit dem ich ja auch ganz offen über das Geschehene gesprochen habe kann das in psychischer Ausnahmesituation wohl vorkommen.
    Nein ich habe weder ein Alkohol- noch Drogenproblem und nehme auch keine Medikamente.
    Der Grund warum ich nicht noch einen Test mache ist schlicht und einfach weil ich schon vor dem ersten eine Wahnsinnige Angst hatte und weil mein Arzt auch befürchtet ich würde mir dann irgendetwas "zurechtspinnen" um den Test anzuzweifeln und die Panikanfälle starten von neuem.
    Warum ich Zweifel habe obwohl eigentlich die wirklichen Profis alle sagten es wäre gut ist nur die "Kleinigkeit" dass das RKI ausdrücklich schreibt Schnelltest = 12 Wochen
    Das lässt mich manchmal noch Grübeln
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die schreiben das mit den 12 Wochen um Menschen mit Alkoholmissbrauch, starken Drogenkonsumenten oder Menschen mit grossen Mengen an Medis wie Kortison ebenfalls einen sicheren Test geben zu können. Ich kann Dir aus dem Alltag sagen, dass Dein Test sicher ist.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das RKI muss die 12 Wochen-Regel offiziell amgeben, um auch Ausnahmen mit in das diagnostische Fenster zu nehmen. Das dient lediglich dazu, Regressansprüche zu vermeiden.

    Die Laborärzte, die AIDS-Hilfen, die Schwerpunktärzte und letztlich auch inoffiziell das RKI stehen voll hinter den Fristen von 6 Wochen bei Labortest (mit Antigen) und 8 Wochen bei Schnelltests, solange es eben keine Ausnahmen gibt.

    [Hervorhebung von mir]

    Wenn die Tests in den genannten Zeiträumen ein verlässlich positives Ergebnis anzeigen, dann zeigen sie natürlich auch – wenn keine Viren bzw. Antigene oder Antikörper vorhanden sind, in den genannten Zeiträumen ein verlässliches negatives Ergebnis an.

    Quelle: http://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/HIVAid ... B.2_cid390
     
  8. Binie

    Binie Neues Mitglied

    Vielen Dank für eure Antworten ihr scheint euch auch alle einig zu sein jetzt muss nur noch ich es irgendwie schaffen das auch anzunehmen :D

    Eine Frage noch aus Neugier, arbeitet ihr alle professionell in der Beratung? Und wenn ja kommt es eigentlich öfter vor das jemand solche Probleme mit dem ThemaHIV hat wie ich das es sogar bis zu einem teilweisen Gedächtnisverlust führt?
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann antworte ich schon einmal aus Neugier – aber nur für mich:

    Ich wurde 1994 positiv getestet, habe mich sehr wahrscheinlich 1992 infiziert, habe 2009 mein erstes Buch zum Thema geschrieben, mache Lesungen und halte Vorträge, arbeite für Schwerpunktärzte und -apotheken und ja: Du bist kein Einzelfall. Was die Sache aber nicht unbedingt besser macht :)

    Das Problem ist im Prinzip immer dasselbe: Wer immer glaubte, dasHIV ihn (oder sie) nicht betreffen würde, hat sich auch nie informiert und ist im Falle des Falles plötzlich mit seinem Uralt-Wissen alleine. Und im Zweifelsfall kommt dann noch die Psyche in Form eines schlechten Gewissens oder aber einer Selbstbestrafung hinzu und – wumm – schon ist – mit Verlaub – »die Kacke am dampfen« …

    Trotzdem geben wir die Hoffnung nicht auf, dass wir Wissen und Information vermitteln können und mithelfen, dass die Panik verschwindet. :)
     
  10. unkown_user

    unkown_user Mitglied

    Hey ich hab mich mal hier durchgelesen und andere Geschichten gelesen und lese hier dass ein Schnelltest nach 8 Wochen schon 'sicher' ist - zählt das auch beispielweise wenn man gelegentlich mal poppers snifft?
     
  11. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Deine Themen sind nicht grundlos geschlosssen worden und man hängt sich nicht an fremde und noch dazu 2 Jahre alte Themen.

    Aber um Deine Frage zu beantworten - nein.

    Dass Poppers deswegen nicht gesünder ist, brauch ich ja wohl nich ausdrücklich erwähnen.
     
    matthias gefällt das.
  12. unkown_user

    unkown_user Mitglied

    @LottchenSchlenkerbein also bedeutet dann ist der Test nach 8 Wochen nicht sicher oder wie darf man das Nein interpretieren?
     
  13. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dein Test ist sicher.. Leitfaden lesen - da steht explizit drin, welche Faktoren die Bildung von AK beinflussen. Dein bisschen Poppers-Geschnüffel zählt nicht dazu
     
  14. unkown_user

    unkown_user Mitglied

    @LottchenSchlenkerbein sorry dass ich mich an den Thread gehangen habe, hatte jetzt sogar extra einen eigenen erstellt :( - auch nicht wenn man es häuftiger schnüffelt?
     
  15. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Meine letzte Antwort - NEIN !

    LIES DEN LEITFADEN, verdammt nochmal, sei nicht so stinkend faul !

    Dass Du Dir mit dieser Poppersscheisse Dein Resthirn irgendwann wegschnüffelst.. ist Dir hoffentlich klar.
     
    matthias gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden