Schnelltest, trotzdem Angst

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Lili-, 27. August 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hilfe71

    Hilfe71 Neues Mitglied

    Meine Gesundheit ist mir nunmal lieb Matthias, wie auch von Lili oder anderen - und bei Beschwerden/Symptomen, die auch vorhanden sind alles gleich (weil einem die Erklärung aus bleibt) auf die Psyche zu schieben, halte ich nicht grad für Sinnvoll.
    Ich hatte einen RK, das muss ich hier nicht weiter Erläutern und ich werde ein "Teufel" tun, alles auf die Psyche zu schieben.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hilfe71,

    Du bildest Dir ein, einen RK gehabt zu haben. Oder Du hast uns hier nicht alles gesagt. Es ist noch lange kein Risikokontakt, wenn man fremdgeht.

    Wenn Dir Deine Gesundheit wirklich lieb wäre, würdest Du weniger lamentieren als Dich vielmehr - auch und insbesondere auf Psychosomatose - durchchecken zu lassen.

    Es ist auf jeden Fall für andere User nicht hilfreich, wenn Du auf Deinem Fehlwissen herumreitest. Du hast medizinisch NULL Ahnung, aber willst alles besser wissen.
     
  3. Hilfe71

    Hilfe71 Neues Mitglied

    Schon wieder Falsch Matthias,
    ich bilde mir nichts ein und hier gibt es keinen Mediziner, auch du nicht und ich will auch nicht alles besser wissen.
    ich versuche mich nur mit "Leidensgenossen" konstruktiv auszutauschen.
    und einige neigen wohl sehr gerne dazu, das wort psyche am ende in den raum zu werfen und das halte ich für gefährlich!!!!

    P.s. bis lang und so bleibt es auch, war ich immer ehrlich (und das ich Fremd gegangen bin muss du nicht noch erwähnen)
    Es ist ein Risiko wenn man ungeschützten Geschlechtsverkehr hat - das ist ja wohl FAKT!

    Eins noch Matthias, ich stelle natürlich nicht deine Kompetenz in Frage, aber warum schiebt ihr zum Schluß immer alles gleich auf die Psyche, wenn man sich hier durchliest, geht das immer dann in diese Richtung gibt es dafür auch eine Erklärung?
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hilfe71,

    was Du unter »konstruktiv« verstehst, betrachte ich als »destruktiv«. Du wählst das Wort »Hilfe« im Nick, suchst hier Hilfe, aber nimmst nicht eine einzige unserer Empfehlungen an - nein, Du verhältst Dich sogar unverschämt gegenüber Moderatoren. Deshalb wurde Dein Thread ja auch geschlossen.

    Du tauscht Dich auch nicht aus, sondern beharrst auf Deiner Selbstdiagnose.

    Du verunsicherst andere User.

    Ich zitiere mal aus Deinem Eingangsthread, in dem Du Deinen »Risikokontakt« erklärt hast: »ich hatte letztes jahr im oktober ein (risikokontakt) mit einer prostituierten,hiv status unbekannt - wechselt die wohnungen.
    wir hatten vorher zungenkuss sehr heftig - danach hat sie mich oral ohne kondom befriedigt.
    « Weder Zungenkuss noch orale Befriedigung seitens einer Frau enthalten ein Risiko. Im Gegenteil: Die Prostituierte war einer größeren Gefahr ausgesetzt als Du ... schließlich kannte sie Deinen HIV-Status auch nicht. Aber wo kein Risiko, da keine Infektion. Punkt. Übrigens musste ich den Seitensprung erwähnen, da er der Auslöser Deiner psychischen Probleme ist - ob Du das willst oder nicht.

    Natürlich ist ungeschützter Verkehr ein Risiko - aber wo ist bei Deinem Erlebnis der Verkehr? Es gab außer beim Küssen (SAFE!!!) keinen Austausch von Körperflüssigkeiten.

    Ich diskutiere mit Dir nicht über Dinge, die Du nicht beurteilen kannst. Deine Frage nach Erklärungen bzgl. der Psyche haben wir bereits mehrfach beantwortet. Und andere Antworten als bislang wirst Du nicht erhalten.

    Dir ist nicht mehr zu helfen. Ende der Diskussion.
     
  5. Hilfe71

    Hilfe71 Neues Mitglied

    Danke Matthias, aber noch bin ich nicht Psyisch krank und das ist auch gut soo.

    Lili, für dich hoffe ich natürlich das Beste, aber das sieht alles gut aus.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das hat auch keiner behauptet. Du steigerst Dich auch da in etwas hinein. Aber Du brauchst das offensichtlich ... anders kann ich mir das nicht erklären.
    Viel Spaß dabei!
     
  7. Hilfe71

    Hilfe71 Neues Mitglied

    Ist schon okay Matthias,
    ich halte mich erstmal bedeckt - hoffe natürlich immer noch das Beste auch für mich.
    Ich halte dich auf dem Laufenden (wenn ich noch darf).
    LG
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich habe Dein Thema Hilfe71 gesperrt... und nun nicht dasselbe hier in dem Thema eines anderen Users.
     
  9. Felix123

    Felix123 Mitglied

    Hast du dich, Hilfe, endlich auf einen Pilz untersuchen lassen ? Ja ? Nein?

    Wenn du dich mitHIV infiziert hättest (was du mit absoluter Sicherheit damals nicht hast), wäre einer deiner Tests längst positiv und nicht negativ!!

    Zudem hattest du AUCH KEIN Risiko, dich mit HIV zu infizieren. Blick das endlich mal und lass von deinen Horrorvorstellungen los, die übrigens psychosomatisch sind (ob dir das Wort passt oder nicht, es ist so !!).

    Wo soll man HIV finden, wo kein HIV ist und sein kann ?! *Denkanstoss*

    Das musste ich jetzt noch rauslassen ... Ansonsten hat Alexandra recht, das ist nicht dein Thema hier ...
     
  10. Lili-

    Lili- Neues Mitglied

    Ihr Lieben,
    die letzte Frage musste sein. Dank euren Antworten habe ich jetzt auch das "Rumrechnen" einstellen können. Ich werde in 6 Tagen erneut zur AIDS-Hilfe gehen und den Schnelltest machen. Dann hoffentlich mit der Geschichte abschliessen können.
    Hilfe71, auch du meinst es nur gut mit mir und danke für deine Worte. Ich kann aber den anderen nur zustimmen, sobald du nach ausreichender Zeit negativ getestet bist (und andere Diagnosen ausschließen kannst) ist die Psyche, bzw psychosomatische Erkrankungen, eine naheliegende und vor allem NICHT weit hergeholte Erklärung. Die Psyche ist viel einflussreicher als viele Menschen glauben, sie bedingt, verstärkt, puffert Krankheiten, viele löst sie aus oder erhält sie aufrecht, und zwar auch Erkrankungen, die sich nur "körperlich" äußern. Die Psyche kann z.B. den menschlichen Hormonhaushalt beeinflussen. Das heisst lange nicht, dass man "psychisch krank" ist, das bedeutet lediglich, dass man das Recht hat sich auch in diesem Bereich Unterstützung zu holen. Leider sehen viele Menschen das heute noch als Schwäche. Ich würde es als Stärke bezeichnen, wenn man es schafft so gut für sich zu sorgen, dass man auch im psychischen Bereich topfit ist. Ständiges Sorgen kann in einem sehr anstrengenden Teufelskreis enden. Ich glaube gerade beiHIV, da dies mit existentiellen Sorgen verbunden ist und irreversibel ist, ist es sehr einfach sich SEHR hineinzusteigern. Ich merk es ja an mir selbst. Umso wichtiger, dass man diese Sorgen wieder loslässt. Ich wünsche dir alles Gute.
    Werde am Donnerstag mein Ergebnis mitteilen.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Liebe Lili,

    danke für Deine weisen und wahren Worte. Ich finde es sehr toll, dass sich jemand wie Du, der selbst den Kopf noch nicht ganz frei hat, so rational und »normal« mit den Umständen befassen kann. Hut ab!

    Besonders gut gefällt mir

    Das heisst lange nicht, dass man "psychisch krank" ist, das bedeutet lediglich, dass man das Recht hat sich auch in diesem Bereich Unterstützung zu holen.

    und der Schlussfolgerung

    Leider sehen viele Menschen das heute noch als Schwäche.

    kann ich nur vollinhaltlich unterstreichen. Ich hoffe, dass sich Hilfe71 Deine Worte - die einer »Mitbetroffenen« - mehr zu Herzen nimmt, als er es mit unseren Empfehlungen tat, und ihnen endlich Glauben schenkt.

    Dir wünsche ich ab Donnerstag ein lang anhaltendes Hochgefühl. Obwohl ... das kannste eigentlich jetzt auch schon haben! :)

    Denn: Alles wird bzw. ist gut!
     
  12. Lili-

    Lili- Neues Mitglied

    Danke Matthias :)
    Also mein Test war (wie erwartet) negativ. Ich habe jetzt damit abgeschlossen.
    Ich möchte mich hiermit nochmal bei euch allen bedanken! Ich habe großen Respekt vor eurem Engagement. Ich habe mich in meinem Leben und Studium schon viel mit Diskriminierung von Minderheiten in der Gesellschaft beschäftigt. Menschen, die mitHIV leben, waren jedoch nie in meinem Bewusstsein. Auch wenn dies eine unglaublich anstrengende Zeit war und ich froh bin, dass ich sie jetzt hinter mir habe, gehe ich doch immerhin mit vielen Erfahrungen und noch mehr Offenheit aus ihr heraus.
    Also, danke nochmal und alles Gute für euch!
    Lili
     
  13. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    War ja mehr als zu erwarten, trotzdem mal ein Glückwunsch von mir. Ich wünsche dir auch noch weiterhin viel Gesundheit..

    Liebe Grüße :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden