Schnelltest schwach reaktiv

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von inocean, 26. November 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. inocean

    inocean Neues Mitglied

    Hallo, ich habe mich neu hier angemeldet, weil ich vor lauter Angst nicht mehr weiter weiß. Ich hatte einen Risikokontakt vor 5 Wochen. Knapp zwei Wochen später habe ich eine längere Halsentzündung und chronischen Durchfall bekommen. Der Durchfall ist bis heute nicht weg und der ist richtig heftig, mit Magen/Darm-Rumoren etc. Der Stuhl wurde ohne Befund untersucht und es wurde eine Darmspiegelung ohne Befund gemacht. Mein Blutbild hat erhöhte Leukozyten gezeigt. Fieber hatte ich keins.
    Da ich wg. dem Risikokontakt eine wahnsinnige Angst vorHIV habe, habe ich einenHIV Schnelltest gemacht, obwohl erst 5 Wochen seit dem Risiko vergangen sind. Das Ergebnis hat mich total aus der Bahn geworfen und macht mich fertig. Ich drehe total durch und weiß nicht mehr weiter. Der Test war ganz schwach reaktiv. Nun wurde Blut ins Labor geschickt und ich muss warten, bis ich das Ergebnis bekomme. Ich habe höllische Angst. Ich würde gerne wissen, ob der Schnelltest aufgrund des Durchfalls (die Ursache dafür wurde ja nicht gefunden) auch ein falsch reaktives Ergebnis aufweisen kann? Oder ist der Test so sicher, dass ich von einer HIV Infektion ausgehen muss. Der Gedanke hiv zu haben, bringt mich um. Ich weiß vor Angst nicht mehr weiter und hoffe, dass der zweite Test negativ sein wird. Aber die Chance ist bestimmt sehr gering, oder?
    Danke für die Antwort.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    EinHIV-Test kann bei Herpes schwach reaktiv werden, Grippe, Schwangerschaft etc. Entscheidend ist der Bestätigungstest nun.

    Was war denn Dein Risiko? D.h. besteht da durchaus die Möglichkeit einer Infektion?
     
  3. inocean

    inocean Neues Mitglied

    Vielen Dank für deine Antwort. Es bestand ein Risiko, ja. Ich bin recht aufgeklärt und kenne die Risiken gut und gerate nicht leicht in Panik. Das Risiko, was ich hatte, bin ich nicht einfach so eingegangen. Ich wurde beim Oralverkehr an der Eichel verletzt und habe es zu spät bemerkt. Es war eine blutende Wunde vorhanden. Der Mann, der mir diese Wunde zugefügt hatte, hat beteuert, er sei negativ. Ich habe aber später erfahren, dass er regelmäßig auf Sexparties geht und grundsätzlich ohne Schutz mit sehr vielen Männern Sex hat. Er ist vielleicht erst frisch infiziert und ohne Medikamente und hat eine sehr hohe Viruslast. Durch eine Verletzung in seinem Mund, entzündete Mandeln etc. kann er mich dadurch infiziert haben.
    Knapp 2 Wochen später wurde ich krank. Ich bekam heftigen Durchfall, der bis heute - fast 6 Wochen später - andauert. Zusätzlich heftige Entzündungen im Mund, jetzt auch an der Lippe und Schmerzen in den Gliedern. Es wurden viele Untersuchungen gemacht - Blut, Stuhl, Darmspiegelung etc. Aber alles ohne Befund. Da ich schon von Anfang an anHIV gedacht habe, habe ich einen Schnelltest gemacht, obwohl da erst 5 Wochen vergangen waren. Er hat schwach, aber sichtbar, angeschlagen. Das Ergebnis des Bestätigungstests bekomme ich nächste Woche. Ich bin davon überzeugt, dass da kein anderes Ergebnis rauskommt und ich infiziert bin. Es scheint keine anderen Ursachen für die mittlerweile sehr vielen Beschwerden, die ich habe, zu geben. Jetzt sitze ich hier und drehe durch es zerreißt mich. Vor HIV hatte ich immer schon große Angst und daher habe ich immer und konsequent auf safer Sex geachtet. Auf diese Art infiziert zu werden, hatte ich nicht in Betracht gezogen. Ich komme mit all dem nicht klar. Ich kann so nicht weiterleben. Ich falle und falle und kann nicht atmen und nicht denken. Nur noch schreien und heulen. Ich weiß nicht mehr weiter und bin am Ende. Noch klammer ich mich an den kleinen Strohhalm und hoffe, dass der Bestätigungstest negativ ausfällt. Aber in mir drin weiß ich, dass es nicht so sein wird. Ich habe Angst.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Du hast geblutet….es bestand kein Risiko nach aktuellem Wissenstand. Die Viren im Speichel reichen nicht aus. Und aufgrund von entzündeter Mandel oder kleinster Verletzungen infizierst Du Dich ebenfalls nicht... zudem blutet Deine Wunde nach aussen und alles was von ihm an Blut wäre würde durch Speichel verdünnt. Eine Infektion kommt sie laut den Infos die ich kenne nicht zustande.

    Von daher gehe ich nicht aus, dass derHIV-Test wegenHIV anspricht. Aber Du scheinst eine andere Infektion zu haben und die kann auch Schuld sein an diesem reaktiven Antikörpertest. Grippe, Herpesviren wie EBV, Zytomegalie, Windpocken etc. lassenHIV-Test reaktiv werden. Würdest Du bei mir den Test machen würde ich nicht davon ausgehen, dass der Bestätigungstest – ich nehme an es ist ein Westernblot – reaktiv sein wird.


    Auf welche Herpesviren hat man Dich eigentlich getestet? Leukozyten kann man auch durch Stress etc. erhöhen.
     
  5. inocean

    inocean Neues Mitglied

    Hallo Alexandra,
    vielen lieben Dank für deine Antwort. Du hattest recht, der Bestätigungstest war negativ. Ich war unglaublich erleichtert, als ich das heute erfahren habe. Nachdem der erste Test ja - zwar nur schwach, aber sichtbar - reaktiv war, hatte ich schon alle Hoffnung aufgegeben. Mir wurde aber auch gesagt, dass ich zur Sicherheit den Test in ein paar Wochen wiederholen soll, weil ich den ja recht früh (5 Wochen nach Risikokontakt) gemacht hatte. Ich bin aber jetzt viel, viel beruhigter, zumal auch du in deiner Antwort deutlich geschrieben hast, dass eine Infektion in diesem Fall eher unwahrscheinlich ist. Aber das Gefühl, als der erste Test angeschlagen hat, war ganz schön heftig.
    Dir noch mal vielen Dank. Ich habe hier jetzt auch sehr viel in diesem Forum gelesen und du machst vielen Mut und versuchst zu beruhigen. Das hilft sehr viel, weil man doch sehr verzweifelt ist, wenn man hier seine Ängste ins Forum schreibt.
    Viele Grüße und Danke.
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Erstmal... es freut mich, dass der Bestätigungstest neg. ist. Wenn Du nicht warten willst kannst Du auch einePCR machen lassen. Ist nicht ganz billig und müsstest Du selbst bezahlen. In manchen Ländern gelten Ak-Tests bereits ab 6 Wochen als sicher... da wird sich nichts mehr ändern.

    Ich freu mich wenn ich helfen kann.... aber manche User rauben mir dann ab und an doch den letzten Nerv wenn sie nicht einsehen wollen oder können, dass sie niemals ein Risiko hatten.

    Ja, ich kann es verstehen, dass es Dir beim ersten Ergebnis erstmal den Boden unter den Füssen weg gezogen hat. Aber... hat man Dir dort nicht gleich gesagt, dass es sich mit grösster Wahrscheinlichkeit um ein falsch-positives Ergebnis handeln muss?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden