Schmierinfektion

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Istesschlimm, 9. Februar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Istesschlimm

    Istesschlimm Mitglied

    Kurzes Thema nochmal, ich habe meine nächste Sitzung erst in 2 Wochen und wenn ich hier keine Antworte erhalte, drehe ich durch xD

    2 Situationen:

    1.) Blut am Schlüssel (getrocknet)

    2.) Blutfleck am Mülleimer

    Frage zu 1.) Wenn Blut getrocknet ist (und es wäre vonHIV +), kann es durch wegwaschen mit warmen Wasser wieder aktiv werden?

    Frage zu 2.) Hab heute etwas in den Mülleimer geworfen und diesen dabei am Rand berührt, als ich nach 2 std. geguckt hatte, war dort ein kleiner Blutfleck an meiner Hand (war nicht meins, hatte keine WUnde), ist so eine indirekte Infektion möglich? sprich Blut von jm. an Mülleimer, an Hand, in Wunde?

    Vielen Lieben Dank schonmal,

    Bitte lacht Euch darüber nicht kaputt, das ist ernst gemeint :( XD

    ---------------------------------------------------------------------------

    Ich weiß, ich habe Probleme... Deswegen bin ich ja auch in Therapie.
     
  2. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Da besteht keinerlei Risiko.

    Viel erfolg bei deiner Therapie . Die ist echt notwendig
     
  3. Istesschlimm

    Istesschlimm Mitglied

    Hey, danke für deine schnelle Antwort.

    Kannst du denn auch sagen wieso es so nicht möglich ist?

    PS: Danke für den Zuspruch, ich hoffe auch, dass die Therapie Erfolg hat!

    :) oder wie das Lied sagen würde: "Nur in meinem Kopf"
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Für eineHIV-Infektion ist es unbedingt notwendig, dass infizierte Körperflüssigkeit Eingang in den Kreislauf findet. Dies geschieht durch genügend große offene Wunden (dazu gehören Nagelbettverletzungen oder Hautrisse definitiv nicht) oder durch Schleimhäute (z.B. bei ungeschützem Geschlechtsverkehr).

    In Deinen Beispielen müsste das, was Du als »Blut« erkannt haben willst, zunächst einmal wirklich Blut sein, dann müsste es infiziertes Blut sein und es müsste durch die genannten Eintrittspforten in Deinen Körper gelangt sein. Das ist hier nicht erkennbar ...

    Oder anders gesagt: Du gehst durch eine Tür in ein Haus. Ist die Tür verschlossen, kommst Du nicht 'rein. HI-Viren stehen vor der unverletzten Haut wie vor einer verschlossenen Tür. Wird es so klar?
     
  5. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo!
    Die Antwort steckt ja schon in Deinen Fragen. Ich habe im Zitat die wichtigsten Gründe, warum eine Ansteckung definitiv nicht möglich ist, mal hervorgehoben. Sobald Blut getrocknet ist, hat das Virus keine Chance mehr. Es stirbt an der Luft innerhalb kürzester Zeit ab. Davon abgesehen hattest Du ja - wie Du selber schreibst - keine Wunde.
    ... aber mal davon abgesehen. Warum sollte das (vermeintliche) Blut denn von jemandem stammen, der positiv ist?
    Das Virus ist tot :!: Es ist nicht inaktiv, sondern abgestorben. Glaubst Du wirklich, der Kontakt mit warmen Wasser eignet sich als Wiederbelebungsmaßnahme für Viren?

    Du brauchst Dir wirklich keine Sorgen machen (jedenfalls nicht was eine HIV-Infektion angeht).
    Vielleicht solltest Du Dir mehr Gedanken darüber machen, woher Deine unbegründete Angst vor einer Infektion kommt - und warum Du ausgerechnet vor HIV solche Angst hast.

    Hilft es Dir, wenn ich Dir sage, dass HIV positive Schwangere gesunde (HIV negative) Kinder bekommen können? Bei entsprechender Behandlung liegt das Risiko für das Kind <2%
    Für mich ist das eines der besten Beispiele, dass es "gar nicht so leicht" ist, sich zu infizieren.
     
  6. Istesschlimm

    Istesschlimm Mitglied

    Danke für Eure Antworten, die haben mich schon wieder lebenslustiger werden lassen :)

    Ich kann es Dir auch nicht sagen wodurch es ausgelöst wurde, das trat bei mir zum ersten Mal vor ca. 4 Monaten auf, es geschah nach dem ich eine Folge im Fernsehn überHIV gesehen habe. Daraufhin hatte ich Albträume davon und tierische Angst. Habe sogar einenHIV Test machen lassen (ich wusste, dass der Sex immer geschützt war, aber naja, ich hab das mit dem Thema Blut nicht wirklich verkraftet), dieser war natürlich negativ.

    Nur ich versteh etwas nicht. Mir wurde gesagt, dass man sich im Alltag nicht infizieren kann.

    Jetzt kam in der Doku damals ständig die Anspielung auf Blut, sodass ich jetzt Angst habe bei kleinen Verletzungen (Hautrisse, minimaler Blutaustritt), mich zu infizieren.

    Ich hatte nie größere Wunden, bis auf einen Motorradunfall... (dieser geschah ca. 2 Monate oder etwas mehr vor dem Test)

    Ich bin einfach irritiert. Dachte früher immer HIV werde nur beim Sex (ungeschützt) übertragen. Dann las es ich aber davon, dass das nur bei 90% der Infektionen so sei.

    Und da kam es dann. da sind genau 10% übrig, was ist wenn irgendwo Blut ist und ich es indirekt in eine Wunde bekomme usw. und sofort.

    Vielleicht könnt ihr dazu noch was sagen :/

    Lieben Dank nochmals + schonmal
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Indirekt? Das klappt nicht. Es muss schon direkt 'rein ...

    Bei den übrigen 10% musst Du unterscheiden, ob es sich um existente, also ältere Infektionen handelt (dann wären nämlich noch die Infektionen durch verseuchte Blutkonserven bis etwa 1985/86 - seitdem werden alle Blutspenden getestet) mit drin oder ob es um Neu- bzw. neu entdeckte Infektionen geht - dann sind da neben der Übertragung durch GV nur noch Infektionen bei Drogengebrauchern (gemeinsam verwendete Spritzen - die stechen ja in die Blutbahn) bzw. die mittlerweile durch bessere Untersuchungsmethoden stark zurückgegangenen Mutter-Kind-Tramsmissionen dabei. Ein Teil der Neu-Infektionen wird auch bei Migranten festgestellt, wobei es sich hierbei meistens um ältere Infektionen handelt, die im Heimatland aufgrund medizinischer Unterversorgung nicht festgestellt wurden.
     
  8. Istesschlimm

    Istesschlimm Mitglied

    Das hört sich logisch an Matthias! Danke,

    Ahhh okay, also um eine wirkliche Gefahr in Sachen Blut zu haben muss ich entweder Blut, Sperma in eine größere Wunde bekommen, dann muss diese frisch sein und das Blut auch. Und dann ist es eine Gefahr oder wie?

    Dann kann das doch im Alltag kaum passieren außer bei Unfällen?
    Und dann muss sich ein Infizierter auch verletzt haben und dessen Blut muss auch noch in die frische Wunde?

    Puh, dass ist ja echt nicht soooo einfach.

    Hoffe ich hab das so richtig verstanden?

    Und Sex ist so gefährlich in SachenHIV Infektion, weil da 1.) keine Luft hinkommt, 2.) Oft kleinere Wunden entstehen und 3.) Sperma direkt auf Schleimhäute (vaginal etc.) gelangt?

    Also muss ich mir ja im Alltag, wenn mein Arm nicht gerade offen ist keine Sorgen machen oder?

    Was ist mit kleinen Verletzungen wenn die Haut rau ist und aufgerissen ist, ein kleiner Riss, leicht blutend?

    Danke Matthias schonmal im Vorweg und den Anderen auch. Langsam komm ich der Sache auf die Spur
     
  9. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Ganz genau.
    Stimmt - und selbst wenn dein Arm offen ist, muss das Blut erst mal in Deine Wunde gelangen (an die Wunde reicht nicht)... und eine Übertragung auf diesem Weg ist extrem unwahrscheinlich, weil bei einer blutenden Wunde Fremdkörper, Bakterien, Keime etc. mit dem Blut aus der Wunde "gespült" werden - und in eine geschlossenen Wunde kommt das Virus ja nicht rein.
    Matthias hat das schon sehr treffend formuliert:
    Hierfür gilt das gleiche wie für den offenen Arm: eine Infektion ist extrem unwahrscheinlich.

    Ich persönlich habe mir angewöhnt, selbst bei minimalen Verletzungen Pflaster zu benutzen, nicht weil ich Angst habe, mich zu infizieren - sondern um sicherzugehen, dass ich niemanden infiziere...
    (auch wenn das theoretisch ausgeschlossen ist, da meine Viruslast unter der Nachweisgrenze ist und ich damit nicht mehr als infektiös gelte... aber um das zu erklären, da müsste ich jetzt zu weit ausholen).
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    ... obwohl gerade das eine ungemein wichtige Information hinsichtlich der immer noch existenten Ängste und Stigmatisierungen positiver Menschen ist, die man gar nicht groß genug schreiben könnte ... In der Großstadt ist das relativ einfach zu kommunizieren - aber auf dem »Lande«, wo ich bei Lesungen bin, ist das immer wieder ein »Oha«-Erlebnis. (Kein »Aha«-Erlebnis, sondern in der Tat ein »Oha«-Erlebnis...)
     
  11. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Wie unterscheidet sich denn ein aha von einem oha erlebnis ?
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bei einem »Aha«-Erlebnis lernt man etwas, ein »Oha«-Erlebnis erstaunt zunächst ohne weitere Auswirkungen ... :)
     
  13. Istesschlimm

    Istesschlimm Mitglied

    Augen

    Hey, ich hab mal eine Frage. Und zwar (sie ist theoretisch, aber ich würde gern die Antwort wissen) war ich eben auf der Toilette und habe mir die Hände danach gewaschen (die Seife war sehr wässrig, wahrscheinlich mit Wasser verdünnt hab deswegen mehr genommen) und danach meine Augen sauber gemacht. Wenn jetzt irgendwo Blut gewesen wäre, reicht Wasser und wässrige Seife um das Blut zu entfernen?

    Weil sonst könnte es doch ins Auge gelangt sein? oder nicht?
     
  14. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Nein..... Junge Junge was willst du dir denn noch alles zusammenkonstruieren ? Willst du in Karantäne leben um keine Angst haben zu müssen?

    MitHiv kann man sich nicht im Alltag infizieren!
     
  15. Istesschlimm

    Istesschlimm Mitglied

    Danke, ja da hast du Recht :)

    Würd halt gern nur nochmal die Gründe wissen, wieso nicht.
     
  16. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Weil an einem Stück seife niemals genug frisches Blut einesHiv Positiven Menschen dran sein kann und zweitens der virus an der Luft ratz fatz abstirbt. Und er kann auch nicht in Seife oder Wasser überwintern.
     
  17. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Was ist bei dir schiefgelaufen das du vor soetwas angst hast ?
     
  18. Istesschlimm

    Istesschlimm Mitglied

    Kann ich Dir auch nicht sagen... Hatte alles mit einem Verkehrsunfall zu tun den ich hatte...

    Oralverkehr (wenn sie mich oral verwöhnt) ist doch keine Gefahr für mich oder?

    Wie ist es mit Zungenküssen?
    Achja, hatte letztens eine kleine Verletzung am Ohr (raue Haut, hat leicht geblutet) als ich mit einem Mädchen rumgemacht habe. Ist dies ein Risiko wenn sie auch eine WUnde hatte?

    Achja, ich les mir einfach ab jetzt immer wenn ich unsicher bin deine Antwort durch mit Luft, Große Wunde, frisches Blöut, dem Beispiel von Matthias mit dem Haus durch.

    Kann trotzdem noch jemand darauf antworten?
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du kannst Dich auf keinem von Dir beschriebenen Weg infizieren. Aber Deine Therapie ist notwendig.
     
  20. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Sag mal , wie alt bist du ?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden