Schmerzen durch HIV Phobie?

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von weissbescheid, 1. Januar 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Hallöchen alle miteinander.
    Als erstes wünsche ich Euch ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016.
    Hatte versucht mal dem Forum ein wenig fern zu bleiben, um mal die Gedanken anHIV komplett vergessen zu machen.
    Hat nicht so richtig geklappt. :cry:
    Wenn ich bei anderen Themen antworte dann kann ich total rational bleiben, nur bei mir klappt es irgendwie nicht.
    Ich habe seit ca. 4 Wochen dauerhaft Kopfschmerzen und ein Ziehen von der Schulter bis in die Brust. Kommt so etwas von meiner Angst?
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Such Dir nen Therapeuten wenn Du sowas mitHIV in Verbindung bringst.

    Und mit dauerhaften Kopfschmerzen solltest Du Dich mal endlich zum Arzt bewegen... ehrlich.
     
  3. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Alexandra, du weißt das ich deine Antworten immer annehme. Ich war schon beim Arzt. Tabletten verschrieben bekommen, helfen aber nicht. Es hilft überhaupt keine Tablette gegen diesen Druck hinterm Auge und die Kopfschmerzen dann darüber
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann wechsle den Arzt. Einer der Dich 4 Wochen lang mit Kopfschmerztabletten abspeist ist eine Niete. Ich würde mal einen Neurologen kontaktieren.... Dein Hausarzt soll Dich zu einem Spezialisten überweisen. Möglicherweise auch zum Augenarzt wenn der Schmerz sich dort auch zeigt.

    Für Kopfschmerzen gibt es enorm viele Gründe.... Dein Nacken kann Schuld sein, nächtliches Knirschen, eine Erhöhung des Hirndrucks, Migräne, Wetterwechsel und und und.... und leider ist nicht jeder Grund harmlos. Aber wenn es 4 Wochen anhält sollte man weiter sehen.

    Was hast Du denn an Tabletten bekommen? Welcher Wirkstoff ist drin?
     
  5. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Oje Alexandra, das kann ich dir grad gar nicht sagen, was für ein Wirkstoff drin ist, da ich im Urlaub bin und die Tabletten gar nicht mitgenommen habe. Haben ja eh nicht geholfen. Hatte auch andere probiert, mit ähnlich schwacher bis gar keiner Wirkung.
    Ich war deshalb auch in einer Augenklinik. Augendruck ist okay und auch sonst wurde nichts am Auge festgestellt.
    Nacken ist sehr verspannt. Daran könnt's vielleicht liegen. Deshalb wahrscheinlich auch die Probleme in der Schulter bis zur Brust vor.
    Ich verzweifele momentan ein wenig an meiner Situation. Ich war schon wieder soweit, dass ich an meinenPCR Test's zweifle. Weiß ja nichtmal ob die qualitativ oder quantitativ waren. Wurde mir im Labor nicht gesagt. Ich komm von derHIV Thematik schwer weg.
    Hab jetzt auch einen Termin bei der Lebensberatung gemacht. Psychologe hatte mir ja kaum geholfen bzw. Termin bei einem Anderen wäre frühestens im März.
    Ich möchte doch einfach nur mal nicht alles auf HIV beziehen. :(
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ok... dann empfehle ich Dir mal einen Chiropraktiker aufzusuchen. Oder einen Osteopathen. Ev. ist was blockiert in der Wirbelsäule oder der Schulter. Auf keinen Fall ständig Schmerzmittel schlucken und auf keinen Fall einfach resignieren und die Situation akzeptieren. Aber wie gesagt: MitHIV hat das so wenig zu tun wie der Papst mit einer Prostituierten. Du verstehst?

    Und ansonsten... mal eine fachmännische Massage geniessen um die Muskulatur zu entspannen.

    Bist Du nachts am Knirschen?

    Und wenn es nicht geht mit den Schmerzen... geh in eine Apotheke und schildere Dein Problem und lass Dir ein Schmerzmittel verschreiben. Mir hilft bei Rückenproblemen oft was mit Paracetamol oder Ibuprofen.
     
  7. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Auch wenn du jetzt denkst der erzählt mir was vom Pferd, aber beim Osteopathen war ich auch schon :wink: ebenso zur Krankengymnastik. Du siehst, ich lasse wirklich nicht locker. Wirklich nicht. Osteopath ist aber relativ teuer und meine KK übernimmt nur 3 Sichtungen anteilig pro Jahr. Nur tritt bei allem kaum Besserung ein und deshalb versuche ich es jetzt auf die Psyche zu schieben. Klappt nur mit mäßigem Erfolg. Und dann kommt eben "immer wieder der Gedanke anHIV" hoch :cry:
    Übrigens Alexandra, die Empfehlung mit der Sache in meinem Genitalbereich (einfach mal nichts draufschmieren) habe ich beherzigt. Scheint sich wenigstens da Erfolg einzustellen :wink:
    Danke dafür
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    In manchen Dingen ist weniger mehr. :wink:

    Trotz allem... bleib dran. Wenn der Osteopath und der Augenarzt nichts finden muss vielleicht mal ein Neurologe ran. Manchmal ist es wie die Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen. Ging mir so mit meinen Lebensmittelallergien und Intoleranzen. Ok, ist schon etwas her... aber bis mich da mal einer ernst nahm und gewisse Untersuchungen in Auftrag gab..... einfach sturr bleiben... es muss einen Grund geben für Deine Kopfschmerzen. Normal ist sowas echt nicht.
     
  9. [User gel

    [User gel Poweruser

    Dann mach ein Kopf CT. Und zwar möglichst schnell. Klingt nämlich schon fast wie ein Tumor der auf dein Auge drückt.
    Ich hoffe für dich, dass ich mich irre.
     
  10. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Dann werde ich mich mal weiterhin auf Spurensuche begeben. Ich dachte, oder besser gesagt hoffe, dass dies alles psychischer Natur ist.
    Ich meine auch schon an einerHIV Phobie zu leiden. Ich war trotz meiner Tests (Zeiträume kennt ihr ja) nochmal beim GA. Ich unterhielt mich mit der Dame über meine Beschwerden und meine Ängste und sie riet mir dann von jeglichen weiteren Test's ab. Sie kennt mich ja mittlerweile :wink:
    Ist dies eine Phobie? Ich hab ja hier auch des öfteren unter der Rubrik gestöbert. Test als Belohnung und nur kurzzeitige Beruhigung....
    Trifft bei mir schon ein wenig zu. Und dazu dann diese blöden Beschwerden. Wie gesagt, Kopfschmerz war bisher ein Fremdwort für mich.
    Gibt's vielleicht noch Tipps eurerseits, wie ich die Angst verdrängen kann?
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Angst vor was?HIV? Damit solltest Du wirklich mal Abstand nehmen und auch keine weiteren Tests mehr machen lassen.

    Ich denke auch nicht wie Jeshua an einen Tumor.... vorallem nicht wenn die Schulter mit schmerzt. Aber trotzdem muss man es abklären. Also nerv mal Deinen Hausarzt... er soll Dich zu einem Spezialisten überweisen. Der wird dann weitere Sachen in Auftrag geben. Ich persönlich denke hier weniger an die Psyche. Klar kann man Verspannungen auslösen... aber das wäre dem Osteopathen sicher aufgefallen.

    Ein CT wäre übrigens nichts schlimmes... musste ich auch schon machen in Sachen Lunge. Und ein MRI in Sachen Kopf. Auch ich hatte wochenlang teuflische Kopfschmerzen.... mit Gefühlsstörungen, Augenlähmung und Motorikprobleme... und der Uebeltäter war eine Migräne. Es muss also nicht immer gleich was schlimmes sein. :wink:
     
  12. [User gel

    [User gel Poweruser

    So unschlimm ist eine Migräne auch nicht! ^^
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gegen einen Tumor ist eine Migräne wirklich nicht schlimm. Ich hab den Mist seit ich 11 Jahre alt bin.... ist nicht tödlich und man ist es in der Regel nach ein paar Stunden oder Tagen wieder los. Ohne OP, ohne Chemo oder Bestrahlung etc. Wenn man mal so vergleicht ist eine Migräne wirklich nichts schlimmes gegen einen Tumor.
     
  14. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Ja, hauptsächlich ist es Angst vorHIV. Das nimmt schon einen großen Teil in meinem Leben ein. Ist schon sehr traurig. Ich hab das Internet Rauf und Runter gelesen, mich über jede Ausnahme versucht schlau zu machen. Ich weiß, dümmer geht's. Auch was Jeshua sagte, zwecks Tumor. Auch daran dachte ich schon wegen den Kopfschmerzen und das bei Tumorerkrankungen verspätete AK Bildung erfolgt.
    Warum beziehe ich denn alles darauf? Kann es mir nur so erklären, dass ich vorher so ziemlich von allen Krankheiten weitestgehend verschont geblieben bin und jetzt durch meine Angst Sachen ausgelöst werden, die mein Körper ohne diese Sache wahrscheinlich in die Reihe gekriegt hätte.
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn es so ist... da kommst Du wirklich ohne Therapeut nicht aus der Sache raus. Wieso immer vom schlimmsten ausgehen?
     
  16. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ich habe geschrieben du könntest einen Tumor haben und dann interessiert dich noch HIV? Ein Krebsverlauf kann viel schlimmer sein.
     
  17. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    @Alexandra:
    Ja ich weiß krieg es alleine wahrscheinlich nicht auf die Reihe. Und warum ich vom schlimmsten ausgehe? Ich weiß es nicht. Früher haben mich solche Sachen 0,0 interessiert. Aber jetzt... :shock:
    Ich weiß, wiederholte Fragen werden nicht gern gesehen. Aber sollte doch der Fall der Fälle eintreten (Tumor etc.), wäre ich im Bezug aufHIV, mit all meinen AK bzw. AK/AG Tests und derPCR HIV1/2 (glaub quantitativ bin aber nicht sicher) auf der ganz sicheren Seite?
    @Jeshua:
    Auch du hast Recht. Matthias erwähnt ja auch des öfteren das es wesentlich schlimmere Krankheiten gibt als HIV. Warum das bei mir im Kopf nicht klick macht? Ich weiß auch das nicht.
     
  18. [User gel

    [User gel Poweruser

    Was ich nicht verstehe warum du nicht die selbe Angst vor dem Tumor hast?

    Du denkst weiterhinHIV ist das schlimmste, obwohl ich dir ein noch schlimmeres Szenario vor Bild halte.
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du solltest Dich wirklich vom Thema HIV mal lösen. :wink:
     
  20. svenwie

    svenwie Mitglied

    Moin moin,

    also nach all den Tests kannst du wohl sicher sein, dassHIV bei dir auszuschliessen ist. Da gibts keinen Weg dran vorbei.

    Warum du nun so panisch auf das Thema reagierst, ist mir ein Raetsel. Dass man nach einem RK eine gewisse Angst oder auch Panik schiebt, ist wohl normal - aber wenn es dann durch Tests ausgeschlossen wurde, sollte sich das eigentlich erledigt haben.

    Vielleicht gehen wir in deinem Fall ja voellig falsch vor. Vielleicht sollte man mal versuchen, das Pferd von hinten auszuzaeumen :

    Irgendwas muss ja diese Panik bei dir ausloesen und das ist anscheinend die Angst vor der Infektion und die daraus resultierenden Folgen. Vielleicht solltest du dich mal etwas mehr mit der Erkrankung selber auseinandersetzen. Wenn du dich ein wenig damit auseinandersetzt, dann wirst du feststellen, dass eine HIV infektion zwar nichts ist, wofuer man sich lange anstellen wuerde - auf der anderen Seite ist es allerdings auch keine Erkrankung, die man nicht behandeln kann.

    Heutzutage ist es sehr gut moeglich, mit HIV zu leben und die Folgen, die frueher ueber kurz oder lang zu AIDS und somit auch zum Tod fuehrten, durch die ganzen verfuegbaren Medikamente sehr gut kontrolliert werden koennen.

    Im Prinzip, ist ein HIV infizierter, der sich in Behandlung befindet, heutzutage vergleichbar wie ein nicht Infizierter - der Unterschied ist nur, dass die um die Infektion wissen und taeglich Tabletten nehmen muessen. Ansonsten fuerhren die ein voellig normles Leben ...

    Aber dazu koennen dir wohl Matthias oder LottchenSchlenkerbein mehr erzaehlen. Die sind da wohl etwas erfahrener als ich. Im uebrigen fand ich Matthias Buecher zu dem Thema recht interessant, auch wenn Matthias Infektion wohl noch in der 'HIV Steinzeit' stattfand wo kaum jemand etwas ueber das Thema wusste. Das spiegelt sich natuerlich auch in seinem ersten Buch wieder. Das ist heute natuerlich anders - aber einige seiner Erfahrungen lassen sich wohl doch noch gut auf die heute Zeit uebertragen.

    Wie auch immer. Ich denke, wenn du das findest, was diese Panik in dir ausloest und dir bewusst wirst, dass dieser Grund heutzutage garnicht mehr so dass grosse Problem ist, dann nimmst du auch der Panik jegliche Grundlage. Einen Versuch ist es wohl wert ...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden