Scherben

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Schmuckstrasse, 28. September 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schmuckstrasse

    Schmuckstrasse Neues Mitglied

    Hallo.

    Seit etwa einem Monat weiß ich, dass ichHIV positiv bin. Gestern auf einer Party ist mir dann folgendes Missgeschick passiert.
    Ich saß in der Nähe von einem Kühlschrank und wurde gefragt ob ich 2 Bier aus den Kühlschrank nehmen kann. Anschließend habe ich eine Flasche Bier nur sehr wenig in die Luft geworfen. Beim Fangen hat sie die Bierflasche in meiner anderen Hand berührt und ist zerbrochen. Dabei habe ich mir eine extrem kleine Schnittverletzung zugezogen und etwa 3-4 Tropfen Blut sind auf den Boden getropft, bis ich mir ein Küchenrollen Blatt knüllte und die Faust ballte. Die Blutstropfen haben sich auf dem Boden etwas vergrößert

    Ein Freund von mir hat direkt versucht den Schaden zu beseitigen. Ich habe ihn mit allen Mitteln versucht abzuhalten und gesagt dass ich es machen will, aber er hat darauf bestanden.

    Als ich gesehen habe, das er während ich ihn versuche abzuhalten mein Blut auch wegwischt, habe ich so schnell wie möglich mitgeholfen sauber zu machen.

    Ihm zu sagen dass ich HIV positiv bin war für mich in diesen Moment unmöglich, da ich es selber erst seit einem Monat weiß und etwa 30 Leute anwesend waren.

    Als der Schaden beseitigt wurde habe ich gemerkt dass sich ständig neue Bluttropfen auf dem Boden bildeten und ich fragte meinen Freund ob er sich am Fuß geschnitten hat und Er hatte auch dort eine extrem kleine Schnitt Wunde.

    Ich glaube nicht, dass sicjhmein Freund mit dem Fuß das Blut von mir berührt hat, da dies das erste war was beseitigt wurde.

    Beim schreiben ist mir außerdem aufgefallen, dass es auch ein Risiko gab, dass er sich eine mini wunde an der Hand zugezogen hat, die man allerdings nicht sehen konnte.

    Insgesamt waren von mir etwa 3-4 Tropfen Blut auf dem Boden, die die Größe hatten als wenn sie auf ein Küchentuch gefallen wären.

    Die Wunde meines Freundes war genauso klein wie meine und er hatte Socken an.

    Was soll Ich jetzt machen?? Ich glaube nicht, das er sich infiziert hat, aber trotzdem bestand ein geringes Risiko.

    Die Möglichkeiten für mich sind:

    - Das ganze war gestern vor etwa 26 Stunden. Ich weiß, dass es kurz nach einer Infektion noch eine Möglichkeit gibt eine theoretische Infektion zu bekämpfen. Wenn das morgen noch möglich ist und ihr ratet mir dazu diese Möglichkeit zu wählen, sage ich es ihm.

    - Ich kann ihm in etwa 6 Monaten eine anonyme Mail schreiben und ihm sagen, dass er einenHIV test machen soll.

    - Ich mache gar nichts
     
  2. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    Ich weiß nicht ob er überhaupt mit dem Blut in Kontakt gekommen ist..das Blut müsste zudem in eine offene Wunde gekommen sein, damit überhaupt etwas passieren kann. Kleine Wunden die man nicht sieht, sind nicht ausreichend umHIV zu übertragen.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Schmuckstrasse,

    erst einmal willkommen im Forum. Ich kann mir vorstellen, dass Dir gerade alle Horrorszenarien durch den Kopf gehen. Du weißt erst seit Kurzem von der Infektion, hast noch mit niemandem darüber gesprochen – und jetzt sowas.

    Dein Freund ist mit Sicherheit in eine der Scherben oder Glasspiltter getreten ... aber an den Scherben war nach Deiner Beschreibung gar kein Blut. Das heißt also, dass er gar nicht mit Deinem Blut in Kontakt gekommen sein muss. Und das Blut, das später auf dem Boden zu finden war, stammte ja wohl von ihm.

    Was die Wunde an der Hand betrifft: Wenn sie so klein ist, dass man sie nicht oder nur kaum sieht, dann dient sie auch nicht als Eintrittspforte, da hat MoneyRain ganz recht.

    Was sollst Du jetzt machen?

    Die Idee, ihm eine anonyme Mail zu schreiben, vergisst Du mal ganz schnell wieder. Das ist ungefähr das Schlechteste, was Du machen kannst. Es ist ein Freund ... also verhalte Dich auch so.

    Eine PEP kriegt er bei der Sachlage wahrscheinlich nicht; das Risiko ist zu gering – und die Wahrscheinlichkeit ist ein Bündel aus theoretischen Möglichkeiten.

    Du solltest – wenn Du das Gefühl hast, Du könntest Dich jemandem anvertrauen – ihm von der Infektion erzählen und auch sagen, dass solche Situationen wie die beschriebene Dir sehr auf der Seele lasten, weil Du keine Ahnung hast, wie Du damit umgehen sollst. Es kann natürlich passieren, dass er dann Panik schiebt - obwohl das Risiko trotz Deines Blutes ausgesprochen gering war - aber dann kann er immer noch einen Test machen. Dazu genügt es übrigens, wenn 8 Wochen seit dem Ereignis vergangen sind.

    Für Dich ist wichtig, dass Du mit jemandem sprechen kannst. Frag Deinen Arzt. Vielleicht gibt es in Deiner Stadt eine Aidshilfe mit psychologischer Beratung. Bleib auf keinen Fall alleine - weder mit dem Ereignis noch mit der Infektion als solche. Du bist nämlich nicht alleine ... und manchmal ist es schon gut, wenn man wenigstens das weiß ...
     
  4. [User gel

    [User gel Poweruser

    Wie lange war das blut denn auf dem Boden? bekanntlicherweise werden HI Viren an der luft sehr schnell inaktiv. Daher glaube ich auch nur an ein geringes risiko. Und die Menge sollte eigentlich auch nicht ausreichend sein. Ich wuerde versuchen es ihm schonend beizubringen. (ist aber nur meine subjektive Meinung).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden