Rückmeldung und Testergebnis

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von studi, 14. März 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. studi

    studi Neues Mitglied

    Hallo allerseits,

    ich denke nachdem ich euch doch eine Zeit lang auf den Geist gegangen bin, gilt es nun auch eine kurze Rückmelung zum Sachverhalt zu geben.

    Da meine Beiträge innerhalb zweier Fäden zu finden sind, will ich nur einen ganz kurzen Abriss zum Thema machen.


    Ich hatte einen Kondomplatzer/-riss während im Laufe des Vaginalverkehrs gehabt und dies passierte auch im horizontalen Gewerbe.

    Nach einem in meinen Augen heftigen "Trip" habe ich es auch nicht mehr ausgehalten und bin nach 30 Tagen zum Gesundheitsamt und habe mich dann mittels Labortest (4.Generation p24 Antigen und HIV1/2 Antikörper) testen lassen. Dieser fiel damals auch negativ aus und brachte mir einiges an Seelenheil für die nachfolgende Zeit.
    Alle Ratschläge und Einschätzungen, auch in meiner Heimat (ich war zwischenzeitlich dort) haben keinerlei Wirkung gezeigt. Voll verfressen und total beratungsresistent war ich innerhalb dieser Periode.

    Weiß Gott, was ich alles von Ärzten gehört habe ( 28 Tage, 43 Tage, 84 Tage etc.) Also habe ich mich an den Rat meines Gesundheitsamtes gehalten, der mit 43 Tagen stand und nachträglich mir zu einem Kontrolltest nach 84 Tagen riet.

    (Ich möchte mich zu den Tests nicht äußern, da ich da selbst keinen Plan habe und total verwirrt wurde. Da können die Moderatoren verlässliche aussagen machen. Auch bringt ein Feilschen um das Diagnostische Fenster keinen Seelenheil. Tut euch den Gefallen und hört hier auch die Fachleute und Ärzte)

    ich habe es nicht getan und habe mir die Zeit sehr erschwert.
    Letzte Woche Donnerstag , nach 86 Tagen (12 Wochen und 2Tage nach dem Vorfall) habe ich dann auf anraten des Gesundheitsamtes erneut einenHIV-Test (- wie oben identischer Test und Verfahren) durchführen lassen.

    Ergebnis: NEGATIV !

    -> Ihr hattet alle Recht. Ich neige mich vor euch in großer Demut und entschuldige mich von ganzem Herzen, dass ich euch eventuell den letzten Nerv geraubt habe und auch vor Panik total wirres Zeug "gelabert" habe.

    Ich hatte alle Symptome, die das Internet hergibt und dachte, ich kann alles an mir erkennen. Pustekuchen!

    An alle: Lasst es sein, zu Googlen oder irgendwelche Quellen zu interpretieren. Das kann man zu dem Zeitpunkt, in dieser Unruhe keinesfalls interpretieren und verstehen, sofern man dies auch im regulären Gemütszustand überhaupt kann.

    Die Community hier hat wirklich Plan und wenn die etwas sagen, dann auch weil Sie Erfahrung haben. Was glaubt man -wie oft- ich in totaler Panik verfallen bin und hier von einigen Usern echt mal "geschüttelt" werden musste. Ich nahm keinerlei Rat an und dachte: "Nee, du hast alles erkannt und bist dir sicher!"

    Das Ende vom Lied: ZweiHIV-Tests und bereits zwei Termine beim Psychoterapeut in Anspruch genommen. Es wird weiter gehen und auch hoffe, ich dass ich aus dieser Panik herauskomme, die auch mittlerweile wie ich es weiß auch andere Ursachen hat. Es geht mir seit dem zweiten Test noch viel besser aber. Von Ausgeglichenheit ist noch keine Rede. Mein Therapeut ist aber guter Dinge, dass es besser wird.

    Ich möchte mich bei euch herzlich für alle Mühe bedanken, dafür dass Ihr alle ein offen Ohr hattet und auch habt. VIELEN DANK! :oops:

    Ich wünsche euch alles erdenklich Gute und viel Kraft für die Arbeit hier weiterhin.

    Verlegene Grüße

    euer Studi
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hallo studi,
    Dass Negativ rauskommen musste war ja klar. Aber hauptsache ist, Du kannst das Negativ nun für Dich annehmen. Was ich ganz toll finde ist, dass Du schon in Therapie bist. Wenn auch erst am Anfange, aber das ist egal. Es wird noch ein langer und teilweise steiniger Weg werden, aber er wird ein Ende haben, da Du das so willst.
    Alles Gute dafür und vielen Dank für die sehr gute Selbstreflektion.
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Danke für Deinen Beitrag... Glückwunsch zum Negativ. Alles Gute für die Therapie.. Du packst das.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo studi,

    es ist immer schön zu lesen, dass selbst unsere beratungsresistentesten User doch noch geläutert werden … und selbst feststellen, wie sehr sie sich im Weg gestanden haben. Diese Erkenntnis ist ein wichtiger Schritt.

    Alles Gute auf dem weiteren Weg! Ich denke, Du hast hier bei uns Deine »Lektion« gelernt. Das wird Dir helfen, dorthin zu kommen, wo Du hinwillst. Bleibe jetzt auch beharrlich … aber eben auf dem richtigen Weg!

    Alles Gute!
     
  5. studi

    studi Neues Mitglied

    Hallo,

    Danke für die Antworten. Seit wenigen Tagen bin ich in einer Art "schwebendem Zustand" . Der Psychotherspeut meint, das von nun an sich eine schnellere Besserung einstellen könnte und ich aber auch dran bleiben muss.

    Ich stand mir wortwörtlich im Weg. Das merkt man hinterher. Zudem habe ich realisiert, dass ich einige Menschen um mich in unnötige Sorgen gebracht habe. Dazu gehört Ihr auch, die versucht haben stets zu helfen und zu beruhigen.

    Das ganze war wahrlich eine " Lektion ", bin nun eine Erfahrung reicher geworden.

    Nochmals vielen vielen Dank für alles. Ich hoffe, dass ich als stiller Mitleser hier weiterlesen darf.

    Gruß

    Der Studi
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden