Risikokontakt

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Nefarius, 26. März 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nefarius

    Nefarius Neues Mitglied

    Hallo
    (sry für das falsche Forum aber konnte unter Infektion nichts erstellen, bitte um Verschiebung)
    Ich hatte am Donnerstag gegen 21.15 Uhr sexuellen Kontakt mit einem anderen Mann. Beim Analverkehr übernahm ich den passiven Part. Wir haben Kondome und Gleitgel benutzt. Allerding ist das Kondom abgerutscht und er war für ca. 4-5 Sekunden ungeschützt in mir drin. Habe daraufhin den Verkehr abgebrochen, er kam auf meinem Rücken auf intakter Haut. Hatte keine Flüssigkeiten wie Sperma oder Blut in meinem Mund oder Po.
    Habe sofort geduscht und bin in die Notaufnahme wo ich um die PEP gebeten habe.
    Die ersten Medikamente nahm ich ca. 2 Stunden und 15 Minuten nach dem Risikokontakt.
    Am nächsten Tag bin ich ins Krankenhaus wo man mir die PEP für 4 Wochen verschrieben hat und ich wurde gleich mal auf Krankheiten getestet, wobei der Befund für alles Negativ ausfiel. (Bin sehr vorsichtig, immer Kondome und niemals Sperma aufgenommen)
    Seit Donnerstag bin ich nun auf der PEP, nehme die Medikamente immer pünktlich ein zum gleichen Zeitpunkt wie von der Ärztin verschrieben.

    Nun meine Frage wie hoch ist das Risiko mich mitHIV angesteckt zu haben?
    Mein Partner meinte er sei negativ und er nehme auch die PREP ein.

    Danke schon mal für eure Antworten.
    Mit freundlichen Grüßen.
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hallo,
    ich bin erstaunt, dass man Dir die PEP verschrieben hat, denn in meinen Augen besteht gar kein Grund für eine PEP.
    Du kamst weder mit Sperma noch mit Blut in Kontakt und somit sehe ich hier kein Risiko für eine Infektion.
    Da hast Du meiner Meinung nach eine Menge Geld in Sand gesetzt, denn normalerweise übernimmt die Krankenkasse diese Kosten nicht.
     
  3. Nefarius

    Nefarius Neues Mitglied

    Danke schon mal für die schnelle Antwort. :D

    Naja das mit dem Geld ist mir eigentlich recht egal, mir gings eher noch um Sicherheit.
    Habe aber auch gelesen das mittlerweile die PEP von der Krankenkasse bezahlt wird. Meinte auch meine Ärztin. Wenn nicht auch egal.

    Also ist es wie du schon sagst eher nicht mit einer Infektion zu rechnen.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die PEP hättest Du Dir sparen können... zudem ist sie eine Belastung für den Körper. Ob eine PEP ohne Risiko von der KK übernommen wird ist fraglich. Was mich erstaunt ist auch, dass Du eine PEP erhalten hast.
     
  5. Nefarius

    Nefarius Neues Mitglied

    Naja die erste Ärztin in der Notaufnahme war noch ziemlich jung, und ich sah wohl etwas verzweifelt aus....

    Die Ärztin am nächsten Tag meinte auch eher das Risiko ist wohl überschaubar.

    Ja ok die Nebenwirkungen spür ich schon mittlerweile aber ich werd es einfach durchziehen jetzt um ganz sicher zu gehen.

    Aber vielen dank schon mal für eure schnelle Hilfe.
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Bedenke aber, dass Du einen aussagekräftigen Test erst volle 6 Wochen NACH Vollendung der PEP machen kannst.
     
  7. Nefarius

    Nefarius Neues Mitglied

    Oh ok aber kann man denn nicht auch den Test anwenden der direkt nach HI Viren sucht im Blut?
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein.... nach einer PEP musst Du erneut warten bis ein Test möglich ist.
     
  9. Nefarius

    Nefarius Neues Mitglied

    Ok ich werde mich an die Tests halten nach der Pep.

    Vielen dank für eure Hilfe.
     
  10. Nefarius

    Nefarius Neues Mitglied

    Noch eine Frage. Könnte der Lusttropfen nicht auch HI Viren enthalten die für eine Infektion reichen? Oder hat man da keine genauen Informationen ?
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Noch eine Antwort: Er könnte nicht nur nicht, er enthält auch nicht bzw wenn, dann nur in solch geringer Menge, dass auch mit der größten Anstrengung keine Übertragung möglich ist.
     
  12. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    HI-Viren sind im Sperma enthalten und der Lusttropfen enthält in der Regel kein Sperma, außer es sind vom vorherigen Samenerguss noch Spermareste in der Hanröhre vorhanden.
    Allerdings ist die Menge dann viel zu gering.
    Somit gilt: Der Lusttropfen ist nicht infektiös. Ohne wenn und aber.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden