Risikokontakt - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von ANYM, 10. März 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ANYM

    ANYM Neues Mitglied

    Hallo Leute,

    ich bin seit meinem Risikokontakt vor 6 1/2 Wochen fast täglich hier im Forum, weil es mich teilweise sehr beruhig, dass ich nicht der einzigste bin welcher mit so einer Panik vor einer Infektion lebt, und diese Personen dann auch ihr Negativ-Ergebnis teilen...

    Nun zu meiner Frage:

    Wie hoch ist im Grunde die Wahrscheinlichkeit, sich mitHIV zu infizieren bei einem einmaligen Risikokontakt?
    In meinem Fall hatte ich ein paar Minuten (maximal 5) Sex (AV) mit einem gerissenen Kondom im Laufhaus.
    Die Dame sagte mir zwar auf Nachfrage, dass ich mir keine Sorgen machen müsse, aber ich weiß nicht..

    Mir geht es Vor allem darum, ob in so einer Situation überhaupt genügend Viren übertragen werden können, um eine Infektion auszulösen.

    Bin dankbar für jede Antwort, und vor allem an die Moderatoren hier: Ihr macht einen super Job!


    - ANYM
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

  3. ANYM

    ANYM Neues Mitglied


    Ja richtig, soll ich das ganze einfach als Antwort auf einen anderen Faden geben? Mir ging es hier nicht speziell um meinen Kontakt, sondern eher um die Möglichkeit der Infektion durch solche Situationen allgemein.

    Zum Thema Test - Habe 6 Wochen abgewartet, habe heute um 11:00 einen Termin bei meinem Hausarzt, wo ich einen Test machen lassen werde.

    Und nein, daran lag es nicht - ich war dankbar über jede Antwort
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Was nutzen dir Wahrscheinlichkeiten?
    Es gibt Paare, die wissen jahrelang Nichts davon, dass ein PartnerHIV+ ist, haben jahrelang ungeschützten GV und es kommt zu keiner Ansteckung.
    Und dann gibt es Jemanden, der hat einmalig ungeschützten GV und infiziert sich sofort.
     
    ANYM gefällt das.
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wer's glaubt... ich nicht. Ich mach die anderen Themen zu und bitte bloss noch hier schreiben... ansonsten gibt es ein Chaos.
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es gibt keine allgemeingültigen Antworten auf diese Frage, weil eine Infektionswahrscheinlichkeit von vielen Faktoren abhängt. So gibt es sowohl Fälle, in denen ein einziger Kontakt ausgereicht hat, als auch Fälle, in denen nach einhundert und mehr Kontakten keine Infektion stattgefunden hat. Es gibt einen statistischen Wert, der bei deutlich kleiner als 1% liegt, aber der hat auf den Einzelfall bezogen natürlich überhaupt keine Aussagekraft.

    Was man aber sagen kann – und ich weiß nicht, was Du in den anderen Fäden schon als Antwort bekommen hast:
    • In Laufhäusern oder Bordellen herrscht ein weitaus größere Gesundheitsbewusstsein als auf dem Drogen- oder Straßenstrich, aber auch als z. B. unter vielen »nomalen« Menschen, die sich nicht vorstellen können. dass sie etwas mit STI zu tun haben könnten.
    • Ein geplatztes Kondom ist doof, aber kein Weltuntergang … speziell im Vergleich zu bewusst ausgeführtem ungeschützten Verkehr. Denn allein schon die Verwendung eines Kondoms zeugt von einem bewussten Umgang mit Risiken.
    • Ansonsten ermüdet es, wenn man Prostituierten grundsätzlich eine Ansteckungsgefahr unterstellt. Dann sollte man schlicht nicht hingehen. Weltweit sind von allen Menschen mitHIV oder AIDS gerade mal 5% in der Sexarbeit tätig. Die größte Gefahr bei bzw. für SexarbeiterInnen sind nach wie vor die Freier.
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  7. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Rein rechnerisch 0,06%
    Zufrieden? :cool:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden