Risikokontakt Thailand

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von aengstlich89, 21. April 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. aengstlich89

    aengstlich89 Neues Mitglied

    Hallo zusammen ich hätte eine Frage zu einem Risikokontakt. Vor drei Wochen hatte ich in Thailand betrunken eine Prostituierte mit aufs Zimmer genommen. Da ich keine Kondome hatte und sie von sich auch drauf bestand nur mit Kondom, haben wir unseren Akt darauf beschränkt, dass ich sie vaginal / anal gefingert (Zeige-und Mittelfinger) habe.

    Am Zeigefinger hatte ich eine kleine Wunde 8mm lang 3 mm mit Kruste drauf.
    Danach habe ich mit der gleichen Hand meinen beschnittenen Penis berührt und masturbiert.

    Wie hoch schätzt ihr ist das Risiko bei einem solchen Kontakt ein?

    Zwei Tage danach habe ich nach ca. 36h eine PEP mit Truvada / Trivicay bekommen. Weiterhin hab ich nun Ende der 2. Woche leichte Halsschmerzen und einen steifen Nacken bekommen, welche bis heute andauern. Inzwischen schlafe ich sehr schlecht und wache Nachts oft auf und bin hin und wieder auch geschwitzt.

    Könnten das erste Anzeichen einerHIV Infektion (Versagen der PEP) sein? Ich hatte in der zweiten Woche einmal Alkohol getrunken.

    Wenn ihr mir eure Expertenmeinung weiterhelfen könntet wäre ich sehr froh, da ich derzeit nervlich ein Frack bin und rund um die Uhr an die mögliche Infektion denken muss und keinen zum Reden habe.
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    In Deutschland hättest Du für das NICHTrisiko keine PEP bekommen.
     
    AlexandraT und matthias gefällt das.
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Du nimmst eine PEP weil du jemanden gefingert hast? Ohne Scheiß? Und du hast tatsächlich einen Arzt gefunden der bei diesem Irrsinn auch noch mitmacht?
    Ich komm grad aus dem Staunen gar nicht raus...:eek:
     
    LottchenSchlenkerbein und matthias gefällt das.
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    :eek::eek::eek::eek:

    Meine Güte .. Leute.. guckt weniger Horrorfilme. Lernt lieber was über HIV... wieso bekommst Du für ein NICHT-Risiko eine PEP?

    Also entweder lässt Du hier was weg oder hast im KH maßlos übertrieben.
     
  5. aengstlich89

    aengstlich89 Neues Mitglied

    War in einer Praxis in Thailand. Ich erzählte der Ärztin dass ich eine größere Wunde am Finger hätte wie oben beschrieben und eine kleinere. Die Ärztin meinte es könnte halt etwas sein. Das hat mich total geschockt und habe die Medikamente gekauft. Da ich keine Erfahrung zu den Übertragungswegen habe wusste ich mir nicht zu helfen.
     
  6. aengstlich89

    aengstlich89 Neues Mitglied

    Wobei meine Angst primär darauf beruht, ob es ein RK ist wenn oberflächliche Wunden mit Analsekret in Berührung kommen?
     
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Du hattest keinen Risikontakt ... wäreHIV so übertragbar .. es gäbe 7 Mrd Positive auf der Welt .. denk doch mal ein bisschen nach.

    Leitfaden lesen ...
     
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Da Du ja nicht in der Lage bist, unseren Grundlagenfaden zu lesen: Du hast also mit einem frisch abgehackten oder halb abgehackten Finger, der nur so vor Blut getrieft hat, die Dame gefingert. Wenn nein, bestand kein Risiko.
    Oberflächliche Wunden, die keiner chirurgischen Naht bedürfen, sind keine Eintrittspforte fürHIV. Egal ob 5,6,10 oder 20 mm lang.
    Was bitteschön ist daran so schwer zu verstehen?
     
  9. aengstlich89

    aengstlich89 Neues Mitglied

    Hallo vielen Dank. Den Leitfaden hatte ich übersehen. Tut mir Leid.
    Nur eine Sache ist vielleicht untergegangen. Besteht ein Risiko, nach dem analen Finger wenn man seinen beschnitten Penis anfasst, z.b. an der Eichel?
     
  10. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    WäreHIV durch Anfassen übertragbar - es gäbe 7 Mrd Positive auf der Welt.. denk doch mal ein bisschen selber nach !
     
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    aus dem Leitfaden:
    Schmierinfektion

    HIV ist keine Schmierinfektion.
    Das heißt, eine Übertragung über Banden ist nicht möglich. Die Infektion muss direkt im Körper geschehen.
    Befinden sich vermeintlich infektiöse Sekrete auf z.B. Türklinken, Toilettendeckeln, Geschirr, Besteck, Straßen, Schildern, Büchern, an Kleidung, Schuhen, Se.xtoys, Lanzetten zur Blutentnahme, Scheren, Tupfern, Mülleimerdeckeln, etc so kann darüber keine HIV-Infektion stattfinden.
    Das Virus wird an der Luft sehr schnell inaktiv und auch die Menge wäre viel zu gering.

    Eine Infektion mit Spermaresten oder Vaginalsekret an den Fingern ist ausgeschlossen. Das Virus wird an der Luft schnell inaktiv und die Menge ist zu gering.
    Gleiches gilt natürlich auch für Analsekret an den Fingern oder irgendwelchen Gegenständen.

    Übertragungswege

    HIV wird übertragen wenn frische, infektiöse Sekrete ohne Umwege und in ausreichender Menge, auf unsere Schleimhäute oder frische, tiefe, offene, blutenden Wunden gelangen.
    - ungeschützter vaginaler Verkehr
    - ungeschützter Analverkehr
    - Sperma- und/oder Blutaufnahme beim Oralverkehr
    - Kontakt infektiöser Sekrete mit frischen, tiefen, akut blutenden Wunden.
    Das heißt, die Wunde ist so tief, dass eine Naht zwingend notwendig wäre.
    Die normale Haut unseres Körpers ist für die HI-Viren undurchdringlich.
     
  12. aengstlich89

    aengstlich89 Neues Mitglied

    Ok vielen vielen lieben Dank für deine Meinung. Mir hilft das deutlich weiter und beruhigt mich. Final wird der Test die Gewissheit bringen, aber die Wartezeit kann dann ja unerträglich werden wenn man extrem viel Angst hat und die habe ich im Moment nicht. Danke.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein. Die Wartezeit wird unerträglich, weil man viel Angst hat. Angst hat man aber nur vor Sachen, die man nicht kennt. Und hier zeigt sich wieder einmal, dass die Überlegung,HIV betreffe nur Schwule, eben scheiße war. Weil es einen Heterosexuellen ja nicht betrifft, hat man sich nicht informiert. Und nun passiert, dass man sich mit etwas befassen muss, was einen doch gar nicht betrift … oh Scheiße! Ich hab Angst!.

    Sexuell übertragbare Krankheiten haben etwas mit Sexualität zu tun – und betreffen damit jeden, der Sexualität ausübt. Punkt.

    Wäre das mal eine Überlegung wert?
     
  14. aengstlich89

    aengstlich89 Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    ich stimme dir zu, ich habe Angst mich mit einer Krankheit infiziert zu haben die mich für immer begleitet. Ich habe aber keine besondere Angst, weil ich der Meinung bin nur bestimmte Menschen können diese Infektion bekommen und ich bin davon ausgeschlossen. Für mich istHIV eine Infektion die jeder sexuell aktive Mensch bekommen kann.
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die gibt es haufenweise – von Diabetes bis MS und darüber hinaus. Warum haben immer nur alle Angst vorHIV? Mich begleitet HIV nun schon seit 27 Jahren, und das Virus beißt mich nicht …
     
  16. aengstlich89

    aengstlich89 Neues Mitglied

    Matthias ich will nicht sagen dassHIV das Schlimmste ist was man bekommen kann. Nicht desto trotz wer will eine chronische Krankheit? Meine Ärztin sagt ich hatte kein Risiko, die hatte aber einePCR nach 7 Tagen nach Absetzung der PEP angeordnet. Ergebnis ist negativ ... für mich sagt das medizinisch Nichts aus. Ich habe seid nun 4 Wochen Halsweh der inzwischen sich als Rötung im Hals zeigt. Meine Ärztin sagt so lange ich kein Fieber habe ist alles ok. Sie ist ein SPA als ich Sie auf die 43 Tage vom RKI angesprochen habe meinte Sie nur aufgrund meiner Vorgeschichte ist das ausgeschlossen.
     
  17. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Darf ich nur interessehalber fragen, wieso du an der Aussage einer Schwerpunktärztin zweifelst?
     
  18. aengstlich89

    aengstlich89 Neues Mitglied

    Hier im Forum gibt es diverse Aussagen dass man 43 Tage warten soll bevor man einen Test machen soll. Meine SPA sagt nach 7 Tagen alles ist in Ordnung .... da frag ich mich geht sie davon aus dass die Wahrscheinlichkeit beim Kontakt sehr niedrig ist.
     
  19. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Nein, das tut sie nicht.
    Sie geht richtigerweise davon aus, dass kein Risiko vorhanden war -, exakt der Tenor, den wir dir hier seit 21. April herunterbeten.

    Diese Aussagen sind auch absolut korrekt.
    Voraussetzung hierfür ist, dass ein reales Risiko vorhanden ist.

    Das ist bei dir aber schlichtweg nicht der Fall.
     
  20. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du hattest kein Risiko fürHIV.
    Ende der Diskussion.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden