Risikokontakt OV Balanitis

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von alleswirdgut, 6. Februar 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alleswirdgut

    alleswirdgut Neues Mitglied

    Liebes Forum,

    ich habe in den letzten 10 Tagen vieles überHIV gelesen. Mir ist bewusst, dass das Risiko bei aktiv/passiven OV sehr gering ist und Blutkontakt vorhanden sein muss, dennoch lasst mich meine Situation schildern.

    Ich war vor fast 4 Wochen bei einer Prostituierten. Hatte mit ihr aber nur aktiven/passiven OV. Ich habe bei ihr kein Blut gesehen oder geschmeckt.
    Ich kam in ihrem Mund und sie ging anschließend das Ejakulat ausspucken und ich hatte gehört, wie sie ihren Mund reinigte.

    Nur ist es so, dass ich nicht sicher bin, ob ich nicht eine Balanitis hatte zu diesem Zeitpunkt. Penis juckt immer hin und wieder, wegen regelmäßigen Onanieren. Und zu diesem Zeitpunkt konnte ich keine offenen Stellen bei meiner Eichel sehen.

    Zudem Zeitpunkt wusste ich aber nicht, dass ich Balanitis hatte. Weil fast nichts zu sehen war, vielleicht ein kleiner Bluterguss.
    Anfangs dachte ich, ich hätte einen Pilz, dann nahm ich Canesten, ging zum Hautarzt, der machte einen Abstrich auf Tripper und chlamydien (negativ) und gab mir leider eine Travocort wegen dem jucken. Die Salbe hat natürlich alles schlechter gemacht wegen dem Cortison. Dann habe ich es abgesetzt und habe Baneocin verwendet, später Travogen. Durch dieses Salben wurde irgendwie alles schlimmer.

    Jetzt habe ich natürlich panische Angst vor HIV und hypochondere herum. Wer weiß ob vielleicht nicht doch Hautrisse an der Eichel waren oder ich vielleicht doch Blut zu mir nahm.
    Noch dazu verkrampft sich beim Hals bei mir etwas, ich bilde mir ein das sind die Lymphknoten aber einen richtigen Knoten kann ich nicht wirklich erkennen auch nicht an der Leiste.

    Leider hatte ich diesen Abend vergessen und durch die Grippewelle hat es geheißen wir sollen Blut spenden. Und ging nach 9 Tagen zur Blutspende. Dort kam bei HIV, Spyhillis, Hepatitis -negativ raus. (PCR Test).
    Blöd nur dass es das diagnostische Fenster gibt, da ich ohnehin an chronischer Müdigkeit/Appetitlosigkeit leide, kann ich diesbezüglich nicht viel sagen, ich mache weiterhin Sport und essen wenn ich Essen muss.

    Wäre das mit dem Hals, die Balanitis die erst später meines Erachtens durch diese Salben entstanden sind und wäre der Test erst nah 14 Tagen gemacht, wäre ich beruhigter. So ist jeder Tag eine Qual und muss weiterhin noch einige Wochen machen, bis ich denELISA Test machen kann.

    Hatte nie Schmerzen beim Urinieren, kein Fieber bis jetzt, kein Hautausschlag. Nur etwas kribbeln bei Lymphknotengegen beim Hals (Nahm leider die Haube beim Sport, letzte Woche runter, war total verschwitzt am Kopf)

    Habe mir schon überlegt, einenPCR Test zu machen bei der Aids-Hilfe, aber nach 4 Wochen? Zu spät so viel ich gelesen habe. Bleibt mir nur noch 2 Wochen abzuwarten für denELISA Test.

    Danke fürs Lesen :/
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Solange der Prostituierten kein Blut regelrecht aus dem Mund geflossen ist, bestand KEIN Risiko fürHIV.
    Wie Du selbst schon festgestellt hast, hypochonderst Du nur. Mehr definitiv nicht.
    Test ist nicht nötig.
     
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Warum? Weil dir einer oralisiert* wurde? Das Risiko war für deine Prostituierte weit höher :D
    Werd' erwachsen... 8)

    *Was ist das für ein Kindergarten hier? Gewählt ausdrücken? Was sagt ihr statt "g e b l a s e n"?
     
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ja .... ein ganz ganz grosses Ärgernis hier .. dass man keine klaren Worte sprechen kann... wir haben das schon mehrfach moniert ... Marion hat auch erklärt warum das nicht geht ... schau mal nach bei Kritik und Anregungen .. da gibt es ein extra Thema dazu ... vielleicht nutzt es was, wenn sich noch einer mehr beschwert.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn die Dame Sperma aufnimmt geht sie allerdings ein Risiko ein - auch wenn sie ausspuckt.

    Ja, das mit der automatischen Korrektur nervt mich auch.... gerade wenn es um heikle Themen wieHIV geht sollte man offen reden können.
     
  6. alleswirdgut

    alleswirdgut Neues Mitglied

    Euren Humor in allen Ehren. Wenn ich jetzt aber Fieber, Übelkeit & Co. bekomme und sich anschließend herausstellt, dass bei mir die Akutphase länger gebraucht hat um einzutreten, ist das nicht mehr so lustig.
    Zumal 100% Sicherheit es nicht gibt.
    Dennoch danke für eure ehrlichen Antworten :)
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du schreibst einen Stuss, das ist der Hammer. Warum gehst Du eigentlich zu einer Prostituierten, wenn Du ihr einfach mal unterstellst,HIV+ zu sein und einen hohen Virenload zu haben?
    Das tust Du nämlich und Leute, die sowas machen und eine Prostituierte und HIV+ Menschen damit diskriminiert, mögen wir hier garnicht.
    Also reiß Dich mal zusammen.
    Was war denn an meiner Aussage so unverständlich? Keine Ahnung von HIV und den Übertragungswegen haben, aber den dicken Molly markieren. Was soll der Mist?
    Das ist nunmal Fakt. Ob Dir das nun passt oder nicht, ist schlichtweg egal.
    Fieber, Übelkeit und Co sind nunmal KEINE spezifischen HIV-Symptome sondern deuten auf alles mögliche hin. In 99,99999999999% der Fälle ist es dann schlichtweg eine Erkältung und interessanterweise bekommen hier grundsätzlich nur die Leute solche fragwürdigen Symptome, die garkein Risiko für HIV hatten.
    Tja, die liebe Psyche. Die wird wohl auch bei Dir zuschlagen.
    Fieber beginnt übrigens erst bei 38,5° C. Dann ist es LEICHTES Fieber. Handlungsbedarf besteht erst ab über 39,5°C.
    Nur mal so zur Info.
     
  8. alleswirdgut

    alleswirdgut Neues Mitglied

    Okay, danke, ich entschuldige mich.
     
  9. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Brauchst dich für deine Angst die aus deiner Unwissenheit rührt nicht entschuldigen. Die ist durchaus verständlich und auch ein wenig nachvollziehbar...
    Beratungsresistenz ist da aber Fehl am Platz.
    Dein Risiko bzglHIV bei der ganzen Sache war minimalst. Es wäre wahrscheinlicher gewesen, dass dir auf dem Weg zu dieser Dame ein Blumentopf auf den Kopf gefallen wär :wink:
    Wenn es deinem Seelenheil dient, lass' nach angemessener Zeit einen Test machen. Das solltest du sowieso regelmäßig tun wenn du dich sexuell außerhalb einer absolut monogamen Beziehung betätigst. Also, von wann ist dein letzter aktueller Test?
     
  10. alleswirdgut

    alleswirdgut Neues Mitglied

    Danke für deine Antwort.PCR Test war vor 19 Tagen,ELISA Test hatte ich noch nie.
     
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ach ja, Deine Entschuldigung ist natürlich angenommen. Das muss ich fairerweise noch schreiben.
    Da Du kein Risiko fürHIV hattest, wird jeder Test negativ ausfallen.
    Syphillis muss 12 Wochen nach dem Akt nochmal wiederholt werden.
    Syphillis kann man erst nach 12 Wochen sicher ausschließen. Wobei ich denke, dass auch hier nix passiert ist.
     
  12. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Dann lerne was draus und gehe ab jetzt mit gutem Beispiel voran und lass' dich, solange du "herumwilderst", regelmäßig auf die häufigsten STI testen. InklHIV natürlich :wink:
    Das wäre sehr erwachsen und verantwortungsvoll 8)
     
  13. alleswirdgut

    alleswirdgut Neues Mitglied

    Nur so zu Info:
    Im Internet steht, dass es auch vor kommt, dass bei gewissen Menschen keine Symptome auftreten.
    Nachdem ein minimales Risiko besteht/bestand, würde ich nicht so einfach wie hier im Forum immer damit antworten, dass derjenige ohnehin keinHIV hat, denn wenn sich nachher herausstellt, er hat nun doch HIV, war er halt bei den wenigen Ausnahmen und dann dementsprechend aufgenommen.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nur so zur Info:
    Im Internet steht auch, dass Elvis noch lebt.

    In Deiner Beschreibung der Situation war kein Risiko zu erkennen. Wir können nur das beurteilen, was wir wissen. Wenn Du uns etwas verschwiegen hast, sieht die Sache natürlich anders aus.

    Was Du mit »keine Symptome« meinst, erschließt sich mir in Deinem Zusammenhang nicht. Kein Risiko ist zumeist mit keinen Symptomen verbunden. Das angeblich minimale Risiko existiert nur in Deiner Vorstellung.

    Da Du unsere Antworten für zu einfach befindest, macht es wenig Sinn, sich weiterhin mit Deiner Frage zu befassen. Ich schlage daher vor, dass Du ab dem 43. Tag nach dem (angeblichen) Risikokontakt einen Labortest machen lässt und uns vom Ergebnis berichtest.
     
  15. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Darum schreibselte ich ja auch
    Nur so zur Info :wink:

    Und was ist dann? Wir hatten unrecht, haben uns verschätzt und du (er) bist (ist) HIV-positiv...
    Und weiter? Was würdest du denn lieber hören? Dass du totgeweiht bist? Oder erwartest oder erhoffst du dir Mitleid? Mitleid oder Mitgefühl bekommst du wenn du positiv bist. Und nicht dafür, dass du dir von einer Professionellen einen föhnen lassen hast :mrgreen:
     
  16. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das ist nunmal so. Ob es dir nun passt oder nicht, ist mir egal.
    Es bestand jedenfall KEIN Risiko für HIV.
    Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Erkläre mir bitte mal. Wo DU das angebliche, minimale Risiko siehst.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden