Risikokontakt - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von LLKL86, 3. Juli 2020.

  1. LLKL86

    LLKL86 Neues Mitglied

    Hallo zusammen :)

    Ich bin ganz neu hier und war bisher nur stille Mitleserin, möchte jetzt aber auch meinen Fall schildern und meine damit verbundenen Bedenken.

    Ich habe am 21.06. geschützten Vaginalverkehr mit einem Mann gehabt. Leider ist dabei das Kondom gerissen, er ist allerdings nicht in mir gekommen.

    In eurem Leitfaden habe ich gelesen, dass der Lusttropfen nicht infektiös ist? Habt ihr hier verlässliche Quellen? Man findet im Internet so viele unterschiedliche Angaben dazu. Mal heißt es, der Lusttropfen ist infektiös, mal heißt es, er ist es eben nicht.

    Könnt ihr mir beantworten, wie hoch mein Risiko ist?

    Auf die anderen STI wollte ich mich sowieso testen lassen, da ich einfach meinen Status kennen will und diese Krankheiten ja auch mit Kondom übertragbar sind.

    Ich hoffe ich nerve euch nicht und schicke viele liebe Grüße :)
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    So klein, dass es nicht meßbar ist .... quasi nicht vorhanden.
    Ein Kondomplatzer ist zwar doof, aber nicht der Weltuntergang, und es gab keinen Samenerguß .. von daher kannst Du entspannt sein.

    Der Lusttropfen ist nicht infektiös.
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Seiten der AIDS Hilfe und des RKI
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Morgen!
    Erst einmal: Geschützter Verkehr ist immer gut und richtig, ein Kondomplatzer ist nicht vorhersehbar … aber wenn kein Sperma im Spiel war, ist das Risiko für eine Übertragung – natürlich immer vorausgesetzt, der Herr ist positiv und unbehandelt* – verschwindend gering.

    * 0,012% aller Menschen in Deutschland tragen das Virus in sich, davon sind 80% aufgrund der antiretroviralen Therapie nicht mehr ansteckend – und das grundsätzliche Risiko einer Übertragung bei ungeschütztem Verkehr mit einem tatsächlich positiven Menschen liegt im schlechtesten Fall statistisch um die 1%.

    Um es deutlicher zu machen: Für eine Übertragung mitHIV ist eine hohe Viruslast notwendig – und auch dann gibt es noch keinen Übertragungsautomatismus. Das ist hier anders als bei einer Schwangerschaft, bei der im Prinzip ein Spermium ausreicht, um die Eizelle zu befruchten!

    Im Lusttropfen sind Viren möglich – aber in einer solch geringen Konzentration bzw. absoluten Menge, die eine Übertragung nicht ermöglicht. Es gibt übrigens keine »unterschiedlichen Aussagen«, es gibt nur Seiten, auf denen jeder alles schreiben kann, und Seiten, die sich zwingend an die gesetzlichen Vorgaben halten müssen.

    Einig sind sich alle Beteiligten, dass der Lusttropfen bei Oralverkehr kein Risiko darstellt.

    Beim Anal- oder Vaginalverkehr kann – also nicht muss, soll und tut! – ein Risko vorhanden sein … aber das sagt noch gar nichts darüber aus, ob eine Übertragung wahrscheinlich ist. Jedes Arzneimittel muss auf seinem Beipackzettel Neben- oder Wechselwirkungen angeben – auch solche, die nur theoretisch vorkommen. Das scheint aber niemanden zu interessieren. Aber bei HIV wird aus jedem kann sofort ein das ist so gemacht. Und das ist halt ein Gedankenfehler, der üblicherweise auftritt, wenn mangelndes Wissen zu Panik führt.

    Wenn man sich beim Googlen nicht auf »Was will ich lesen?« versteift, sondern die Verlässlichkeit der Quelle in den Vordergrund stellt, kann man in Ruhe sehr viel Informationen rund ums Thema finden. Ich empfehle außer unserem Forum http://www.liebesleben.de – die offizielle Seite der BzGA zu allen STI.

    Das ist nicht nur die völlig richtige Einstellung, sondern auch eine sehr gute Idee. Es ist auch durchaus hilfreich, sich regelmäßig – z. B. einmal im Jahr – auf alle möglichen STI testen zu lassen, wenn man ein geregeltes Sexualleben hat. Denn: Jeder ist für seine Gesundheit selbst verantwortlich. Und dass Du Verantwortung übernimmst, zeigt ja schon, dass Ihr ein Kondom verwendet habt. Mach weiter so!

    Nach – nicht nur – meiner Auffassung dürfte derHIV-Test aufgrund der hier genannten Situation mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit negativ sein.
     
  5. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Wieder mal :D
    Es verhält sich so wie bereits @matthias ausgeführt hat.
    In den Lusttropfen kann virales Material enthalten sein, ja. Aber nicht in Konzentrationen die eine Infektion ermöglichen. In der Praxis spielt das keine Rolle. Nicht alles was nicht zu 100% auszuschließen ist führt zu einer Übertragung. Siehe auch meine Signatur :cool:;)
     
  6. LLKL86

    LLKL86 Neues Mitglied

    Hallo zusammen

    vielen lieben Dank erstmal für eure netten und Mut zusprechenden Nachrichten.

    Und entschuldigt bitte, dass ich mich erst jetzt zurück melde.

    Ich bin aktuell leicht verwirrt: ich hatte (bevor ich das Forum hier gefunden habe) auf einer AIDS Beratungsseite die Möglichkeit gefunden meine Fragen zu stellen (Risikokontakt ja oder nein) und mich beim Gesundheitsamt schlau gemacht wegen dem Test aufs STI.

    Die Beratung hat mir zurück geschrieben, dass es gut sei, dass ich die STIS testen lassen will, das ich fürHIV aber keinen Risikokontakt hatte, weil der Lusttropfen nicht infektiös ist.

    Das Gesundheitsamt schrieb, dass er infektiös sein kann.

    Bin natürlich jetzt schon verunsichert....

    Was oder wem kann man hier glauben und warum sind die Aussagen was das angeht so widersprüchlich???
     
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Du könntest uns glauben !
    Der Lustropfen ist nicht infektiös.
    Gesundheitsämter müssen quasi jede ungeschützte Situation als Risiko einstufen, weil sie sich rechtlich absichern müssen... das gerissene Kondom müssen die ja auch berücksichtigen.
     
  8. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Habe ich dir schon beantwortet ;)
    Das Gesundheitsamt hat dir diese Antwort gegeben, weil es keine 100%ige Sicherheit gibt. Das ist überall und bei jedem Thema so. Die gibt es einfach nicht. Ist ein "Naturgesetz" sozusagen...
    :cool:
     
  9. LLKL86

    LLKL86 Neues Mitglied

    Also „entspannt“ zurück lehnen?
     
    haivaupos gefällt das.
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Kannst du machen, ja. Und wenn es dir gar keine Ruhe lässt, kannst du ja zu gegebener Zeit einen Test machen. Ist nix dabei und sollte ohnehin jeder mal mehr oder weniger regelmäßig machen. Je nach seinem persönlichen sexuellen Verhalten. Und es schadet nicht (nie) seinen Status zu kennen :cool:
    Das Risiko bei deiner Geschichte war aber null bis kaum vorhanden. Auf jeden Fall weit nicht hoch genug um Angst oder gar Panik haben zu müssen. Alles gut :)
     
    LLKL86 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden