Risikokontakt aufgrund von Condomversagen

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Bruceee1, 4. Oktober 2021.

  1. Bruceee1

    Bruceee1 Neues Mitglied

    Hallo, ich habe nun 4 Wochen nach dem Risikokontakt die Dame darum gebeten einen Schnelltest zu machen. Das hat Sie dankensweise auch gemacht und das Ergebnis ist negativ. Ich weiß, dass ich mit einem Labortest 6 Wochen nach der PEP am besten auf eineHIV infektion testen sollte. Das werde ich auch noch tun. Und ich weiß auch, dass der Schnelltest für zuhause nur den Status von vor 12 Wochen bestätigen kann. Aber wenn wir davon ausgehen, dass wir den Test ordnungsgemäß ausgeführt haben und das Ergebnis auch richtig ist, sollte es doch schonmal Grund zur "etwas" Freude sein, oder?
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Schon alleine die Tatsache, dass sie Dir zuliebe diesen Test gemacht hat zeigt, wie verantwortungsvoll diese Dame ist.
    Von daher kannst du echt total entspannt bleiben.
     
    matthias und Bruceee1 gefällt das.
  3. AnonymerUserK

    AnonymerUserK Neues Mitglied

    Da wurde schon eigentlich alles gesagt. "etwas Freude" würde ich wahrscheinlich haben, weil sie tatsächlich diesen Schnelltest durchgeführt hat. Für mich spricht diese Aktion schon sehr dass sie erstens auf ihre Gesundheit schaut und zweitens das sie Rücksicht auf dich (was nicht selbstverständlich ist) nimmt.

    Wahrscheinlich hättest du die Pep gar nicht gebraucht, wie es hier schon bereits gesagt wurde (trotzdem nach vorgaben zu ende nehmen).
     
    Bruceee1 gefällt das.
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wahrscheinlich solltet Ihr mal alle davon ausgehen, dass auch käufliche Damen MENSCHEN sind. Ich lese immer zwischen den Zeilen, dass sie nur dem Triebabbau dienen. Also arbeitet lieber an Eurem Menschenbild als an der Phobieentwicklung ...
     
    devil_w und AnonymerUserK gefällt das.
  5. Bruceee1

    Bruceee1 Neues Mitglied

    Ich gehe nicht davon aus, dass Prostutierte keine Menschen sind. Was ist das bitteschön für eine Unterstellung? Ich bin dankbar für eure Arbeit, die Ihr freiwillig leistet. Aber ich lasse mir nicht unterstellen, dass ich leute indirekt diskriminiere oder für keine Menschen halte. Das ist nicht meine Intention und deshalb bin ich auch nicht hier. Das habe ich schonmal geschrieben. Diesen Test zu machen hätte ich jede andere Dame gebeten, die ich ein einziges Mal in meinem Leben gesehen habe und dann noch der Kondom geplatzt wäre. Ich kenne die Person nun mal nicht. Ich weiß schon dass dieHIV rate unter prostutierten nicht wesentlich größer ist als bei Frauen die keine prostutition durchführen. Aber es ist menschlich, dass man sich sorgen macht und im schlimmsten Fall Phobien entwickelt. Und diese Sorgen hätte ich bei jeder anderen unbekannten Dame auch gehabt.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    @Bruceee1

    Die Unterstellungen beginnen bereits damit, dass man nach dem Verkehr bei den Damen plötzlich alle möglichen Krankheiten vermutet. Vor dem Verkehr war die Dame noch gut genug … aber dann ist es plötzlich »durchaus menschlich«, sich Sorgen zu machen?

    Genau aus dieser Denke entsteht Diskriminierung. Und die findet nicht immer bewusst statt, sondern viel öfter unbewusst, unbedacht oder auch ungewollt. Manchmal auch aus Angst oder aus den Sorgen, die man sich macht. Aber es ist und bleibt Diskriminierung. Das darfst Du mir gerne glauben – ich bin seit fast 30 JahrenHIV-positiv und viele Jahre mehr offen schwul – ich hatte mein Quantum an Anfeindungen und bin sie leid. Daher zeige ich solche sprachlichen Diskriminierungen auf, auch (und gerade) wenn sie unabsichtlich passieren. Denn nur so kann man sich das bewusst machen.

    Nichts Anderes sagt mein Posting aus. Und das meine ich auch exakt genau so. Übrigens hat das nichts mit unserer Arbeit zu tun, sondern mit dem Verhalten mancher Menschen in Wort, Schrift und Tat.
     
  7. Bruceee1

    Bruceee1 Neues Mitglied

    Ich respektiere deine Sicht der Dinge und möchte hier keine lange Diskussion anfangen. Es ist gut und richtig gegen jede Art der Diskriminierung zu kämpfen. Ich nehme deine Kritik an und lerne daraus. Aber ich muss gleichzeitig erwähnen, dass Aussagen wie "käufliche Damen" oder der Hinweis, dass eben diese auch "Menschen" sind, auch unbewusst diskriminierend sein können oder gar ein schlechtes Bild auf Prostutierte werfen. Kurzgesagt finde ich deine Wortwahl nicht schön und auch nicht unbedingt richtig.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gut – dann hätten wir das ja geklärt und können uns wieder Deinem Nicht-Risiko zuwenden ;)
     
    Bruceee1 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden