Risikoeinschätzung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von DennisHH, 20. April 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DennisHH

    DennisHH Neues Mitglied

    Hallo! Ich mache mir enorme Sorgen. Folgendes ist passiert:
    Ich hatte mit zwei mir unbekannten Männern Sex in einem Kino. Mit beiden hatte ich Anal-Verkehr mit Kondom. Die Kondome waren danach auch beide in Ordnung. Nun aber zum Problem:
    Ich bin mir leider nicht mehr sicher, ob der eine Fremde bevor er in mich eingedrungen ist zuvor in den anderen Fremden anal eingedrungen ist.
    Zwar habe ich hinterher gefragt und er sagte mir, der andere hätte versucht in ihn einzudringen, aber er hätte ihn nicht "reingelassen". Es wäre nur ein Spiel, also reiben zwischen den Pobacken gewesen.
    Am Kondom war kein Blut, aber Darmsekret soll ja ebenfalls hoch infektiös sein.
    Den anderen konnte ich leider nicht mehr fragen. Ich extra gestern noch einmal in dem Kino, um ihn zu finden, aber er war nicht dort. Ich werde es heute noch einmal versuchen.
    Meine Frage ist also, wie hoch das Risiko einerHIV-Übertragung ist, wenn er kurz bevor er in mich eingedrungen ist in den anderen anal eingedrungen ist und dieser Mann HIV+ wäre.
    Ich ärgere mich selbts, dass mir das erst hinterher so richtig aufgefallen ist...
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich war nicht dabei... kann also die Situationen nicht beurteilen. Ich würde Dir um Dich zu beruhigen eh einenHIV-Test empfehlen.

    Am Po und am After selbst hat man übrigens kein Darmsekret... da musst Du Dir in SachenHIV keine Gedanken machen. Nur wenn er eingedrungen wäre würde es anders aussehen... auch unhygienisch wegen anderer Parasiten wie Pilze, Würmer etc.
     
  3. DennisHH

    DennisHH Neues Mitglied

    Nach nunmehr 3 Tagen täglich in stundenlang in diesem Kino, habe ich heute endlich tatsächlich den anderen dort wieder getroffen.
    Er erklärte mir die Situation genau wie der andere. Beide Schilden die Situation also gleich. Dass Beide lügen und die gleiche Situationsbeschreibung benutzen finde ich eher unwahrscheinlich.
    Da ist mir natürlich erst mal ein ganzes Gebirge vom Herzen gefallen.
    Hoffentlich kann ich endlich mal wieder eine Nacht durchschlafen!

    Natürlich werde ich trotzdem in weiteren 1,5 Wochen einenPCR-Test machen. Sicher ist sicher!

    Um alles andere, was Du, Alexandra, völlig richtig angemerkt hast, kümmerst sich bereits mein Urologe :) Lasse mich gerade dort einmal durchtesten...

    Toll, wie ihr hier Menschen in echt belastenden Lebenssituationen mit Rat zur Seite steht! Bedauerlich, dass solch ein schneller Online-Dialog bei anderen Einrichtungen, die teils sogar mit Recht öffentlich gefördert werden, nicht angeboten wird.

    Dazu eine OffTopi-Frage: Wie finanziert ihr euch eigentlich?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Freut mich, dass Du die Sache "klären" konntest.

    Wegen der Finanzierung musst Du Marion (Admin) fragen. Bzw. ich mach sie mal auf das Thema hier aufmerksam. Ich bin hier erst nur User gewesen und hab Antworten geschrieben und wurde dann mit der Zeit Mod. Um alles andere kümmert sich Marion.

    Wir sind nicht immer soooo schnell beim Beantworten. Manche User stürmen schon wenn sie nach 5 Minuten keine Antwort haben. Wir machen dies hier alles in der Freizeit und sind daher mal online und mal halt nicht.
     
  5. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

  6. DennisHH

    DennisHH Neues Mitglied

    Das ist doch zum Ko..en!
    Immerhin eine nacht konnte ich durchschlafen. Das war es dann aber auch. Schei.. Psyche!
    Schon beginnt die Symptomsuche von vorn. Natürlich habe ich Halsschmerzen, erhöhte Temperatur, Durchfall und mir ist schlecht. Kann kaum was essen... Natürlich sage ich mir sofort: Du bildest Dir das ein, bzw. die Sache schlägt dir buchstäblich auf den Magen. Zumal der eventuelle RK ja noch gar nicht lang genug her ist. Doch dann kommen sofort wieder die Zweifel: Vielleicht habe ich ja schon vorher ein RK gehabt, ohne es bemerkt zu haben (z.B. Kondomplatzer)?
    Und kaum sind heute 6 Tage um, schon geht es natürlich weiter: Geschwollene Lymphknoten am Hals? Glaube ja, schmerzt auch etwas beim draufdrücken...Klar, drücke seit 2-3 Tagen ja auch ständig dran rum. Außerdem Nackenschmerzen. Oder doch eher Schulter?
    Temperatur wird mehrfach täglich gemessen. Meist erhöht zwischen 37,4 bis 37,9.
    Diese Angst und Ungewißheit macht mich so verrückt. Teilweise habe ich richtige Panikattacken, so dass mir das Blut in den Kopf schießt und ich natürlich Schweißaubrüche bekomme. Abends versuche ich meine Gedanken mit Alkohol zu betäuben. Dumm, ich weiß, zumal man sich dann nicht wundern darf, wenn man Magen-Darm-Probleme hat.
    Immer wieder sage ich mir: Es gab gar kein RK. Beide haben das Gleiche berichtet. Aber sofort kommt: Und wenn Beide lügen, weil sie ein schlechtes Gewissen haben und/oder mich nicht beunruhigen wollen?
    Immer wieder sage ich mir: Du machts Dich psychisch so fertig, dass dein Körper reagiert. Wahrscheinlich bildest du dir zusätzlich sogar was ein. Doch auch dann kommt leider sehr schnell wieder: Oder du versuchst es dir nur schön zu reden und es wegzureden.
    Das ist echt ein Teufelskreis, den ich derzeit nicht durchbrechen kann. Ich weiß gar nicht, wie es noch 1 Woche aushalten soll. Und dann ja auch noch die Tage bis zum Ergebnis....
    Das ist doch echt erbärmlich, wie wenig man sich selbst unter Kontrolle hat...
     
  7. Austria3

    Austria3 Mitglied

    Hallo Dennis,

    also....erst einmal ist das nicht "erbärmlich" dass Deine Psyche momentan verrückt spielt.....es ist vielmehr eine Reaktion Deines Körpers auf Dein ständiges "Studium" im Web......und natürlich die permanente Beschäftigung mit dem Virus.

    Im Nachhinein ist es natürlich schwierig, im Bezug auf das Risiko auf ein - für sich - abschließendes und vorallem beruhigendes Ergebnis zu kommen, mit welchem man dann auch "abschließen" könnte.

    Von daher, mach auf jeden Fall einen Test....wobei ich Dir - aus eigener Erfahrung heraus - einen "normalen" Antikörpertest nach 8 Wochen empfehlen würde!

    Sollte Deine Angst jedoch so groß sein und Du eine "Vorab-Beruhigung" brauchst, dann wäre einPCR anzudenken.

    Bedenke jedoch, dass Du durch einePCR lediglich einen StammHIV-1 oder HIV-2 abdeckst und auch andere Faktoren dazu beitragen können, dass dieser Test dann nicht so sicher ist wie ein Antikörpertest nach 8-12 Wochen.

    Statistisch gesehen liegt jedoch die "Sicherheit" einerPCR 14 Tage nach Risikokontakt bei 98%. Nur, was nützen Dir statistische Wahrscheinlichkeiten.....

    ....im Übrigen....auch 8 Wochen gehen irgendwann mal vorüber....und die Ungewissheit in der Zeit ist "gesünder" als eventuelle, monatelange Sorgen.

    Ich drück Dir die Daumen....alles Gute!
     
  8. DennisHH

    DennisHH Neues Mitglied

    Hallo Daniel!
    Vielen Dank für Deine Worte.
    Dieses ewige, fast schon halbstündliche auf und ab ist echt kaum auszuhalten.
    Seit 2-3 Tagen habe ich, wie gesagt, "Symptome". Ich schreibe dieses absichtlich in Anführungsstriche. Bin wohl gerade in einer recht klaren Phase :)
    Unter anderem habe ich sehr weit hinten auf der Zunge sehr große Wucherungen entdeckt. Außerdem natürlich Belag und meine leichten Halsschmerzen dauern auch an.
    Ich bin deshalb heute morgen in eineHIV-Schwerpunktpraxis gegangen. Habe dort erst einmal alles erzählt. Zerst unangenehm, dann äußerst erleichternd.
    Sie schaute in meinen Mund, grinste, und zeigte mir Ihre Papillen (Geschmacksknospen auf der Zunge), die mindestens genau so groß waren wie meine. So tief habe ich mir wohl noch nie in den Rachen geschaut...
    Rachen etwas gerötet. Rauchen Sie? Ja, und aufgrund meiner Angst sicher auch ordentlich mehr als sonst... Dann völlig normal...
    Lymphknoten abgetastet. Keine geschwollen.
    Naja, und der Rest (erhöhte Temperatur, Schweißattacken, Nacken- / Schulterschmerzen) sind typische Angst- bzw. Fluchtreflex-Symptome.
    Habe ein homöpathisches Beruhigungsmittel bekommen.

    Oh man, ganz schön eigenwillig diese Psyche...
    Das darüber Reden hat mir jedenfalls sehr gut getan!

    Ich werde auf jeden Fall nächste Woche denPCR-Test machen. So halte ich das keine 8 Wochen aus. Habe da auch hohes Vertrauen in das Labor und in den Test und glaube da an eine höhere Genauigkeit. Zum Glück :)
     
  9. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Ich denke, in der Schwerpunktpraxis bist Du sehr gut aufgehoben.

    Vielleicht kannst Du ja mal berichten, ob Dir das homöopathische Beruhigungsmittel hilft... ich halte das für eine gute Idee. :wink:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden