Risiko und Angst

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von marius88, 15. September 2021.

Status des Themas:
Dieser Beitrag wurde geschlossen. Bitte stelle Deine Frage in einem neuen Thema.
  1. marius88

    marius88 Neues Mitglied

    Hallo,
    ich habe Mist gebaut und nun ein ziemlich schlechtes Gewissen, da ich meinen Partner nach 10 Jahren Beziehung betrogen habe.
    Ich hatte vor acht Wochen einen ONS mit einem anderen Mann, wir hatten AV und ich war aktiv. Es war zugegeben viel Alkohol im Spiel und mir ist irgendwann aufgefallen, dass das Kondom geplatzt war. Es hat also ein paar wenige Minuten ungeschützten AV gegeben. Habe danach ein neues aufgezogen und haben dann noch eine halbe Stunde weitergemacht, diesmal blieb alles heile.
    Frage 1: bestand hier in der kurzen Zeit ein Risiko? Habe leider meinen Penis nicht gewaschen bevor ich mit neuem Kondom weitergemacht habe.

    Zwei Wochen lang habe ich mir nichts weiter dabei gedacht und dann kamen von heute auf morgen nach einem Albtraum, den ich hatte, die Angstattacken. War beim Urologen und habe mich auf STI testen lassen, wo mir gesagt wurde, dass ich Chlamydien hätte. Ca. einen Monat vor dieser Geschichte hatte ich häufiger einen Bonjourtropfen, der dann aber wieder wegging. Es kann aber trotzdem gewesen sein, dass ich zur Zeit des ONS schon Chlamydien hatte, wenn auch ohne Beschwerden.
    Frage 2: wie stark erhöht das das Risiko einer Infektion?

    Weil mich diese Diagnose so aus der Bahn geworfen hat, bin ich natürlich neben dem schlechten Gewissen in einer totalen Panikspirale. Ich messe seit 5 Wochen jeden Tag dreimal Fieber, leuchte mir in den Hals, taste mich ab etc. Bislang habe ich keine Symptome (die es ja nicht gibt, ich weiß^^) feststellen können. Ich bin nur ein oder zweimal in Panik ausgebrochen, weil ich auf meiner Brust kleine Pickel entdeckt habe, die ich aber seit meiner Pubertät dort nach dem Rasieren immer wieder habe und mal nicht habe.
    Frage 3: Auch wenn ich weiss, dass es keine Symptome gibt, würde ich gern wissen, ob es möglich gewesen sein kann, dass ich in den ersten drei-vier Wochen ohne diese Kontrollsucht Fieber oder geschwollene Lymphen gehabt haben kann ohne das zu merken? Eigentlich unwahrscheinlich, oder?

    Seit Tagen schiebe ich den Test nun von mir her, weil ich Panik vor dem Ergebnis habe. Wollte eigentlich einen Test zu Hause machen. Ist dieser denn (von meiner psychischen Verfassung abgesehen) aufgrund der kurzen Dauer des AVs und der fehlenden Symptome überhaupt zwingend notwendig?

    Sorry für den langen Text und Danke für eure Einschätzung.
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ja, dies stellt ein extrem geringes Risiko dar. Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion liegt allerdings UNTER 1 %, sollte der Sexpartner eine unbehandelteHIV-Infektion haben.
    Die Lymphe kann nicht anschwellen. Die ist Flüssig. Was Du meinst sind die Lymphknoten.
    Gar nicht.
    Das ist das wahre Problem und dieses Problem kann noch viel mehr der im Netz zu findenden Symptome auslösen.
    Also mach den Test und dann überlege Dir, wie es zu diesem Fehltritt kommen konnte.
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Das ist auch die Ursache für all Deine Probleme, dieHIV-Panik ist mal wieder nur der Stellvertreter für den eigentlichen Beziehungsstress.

    Der Kondomplatzer ist zwar doof und ungeschützter AV stellt grundsätzlich ein Risiko dar, wobei der passive/aufnehmende Part das grössere Risiko hat. Aber es gab kein Sperma (so lese ich das zumindest) so dass Dein Risiko und vor allem das Risiko des anderen eher marginal einzuordnen ist.

    Wenn Du noch Kontakt zum ONS hast, solltest Du ihm sagen, dass Du Chlamydien hast... es ist möglich, dass Du sie an ihn weitergereicht hast, die sind nämlich im Gegensatz zu HI-Viren sehr schnell übertragbar. Er sollte das also überprüfen lassen.


    Tja.. was willst Du nun hören... schon allein für Deinen Kopf wirst Du den Test brauchen und auch sonst ist es nie verkehr, seinen eigenen Status zu kennen, denn schließlich war der andere auch ungeschützt vor Dir und STI sind keine Einbahnstrassen !

    Du konntest Deinen Partner hintergehen, dann kannst Du auch denHIV-Test machen und wie Du selber grade erlebst, gibt es auch noch mehr auf dem Planeten als nur HI-Viren, also die anderen STI nicht vergessen.

    Und dann mach reinen Tisch.... denn Dein allergrößtes Problem, nämlich Dein schlechtes Gewissen, geht mit einem negativen Testergebnis nicht wieder weg.
     
  4. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Ab mit dir zum Test. Den brauchst du dringend wie es scheint. Kannst du jederzeit machen. Vergiss irgendwelche Symptome zu suchen. Und vergiss auch den Heimtest. Für diesen musst du noch 4 Wochen warten...

    Ja. Aber ein minimales
    Unerheblich

    Hoffentlich schon in Behandlung.
    Und gib deinem F*ckpartner Bescheid. Jetzt. Gleich. Nicht morgen oder irgendwann o_O
     
  5. marius88

    marius88 Neues Mitglied

    Danke für eure ausführlichen Antworten.
    Es war dummerweise alles anonym, daher kann ich ihn auch nicht mehr kontaktieren wegen der Chlamydien. Ich selber wurde aber auf Antibiotika gesetzt und da ist wieder alles gut.

    Also, wenn ich das richtig verstehe, hätte ein minimales Risiko nur bestanden, wenn er selber unbekannt infiziert wäre und einen hohen Virusload hatte. Und dieses Risiko in dem Falle lag dann nur bei 1%??
    Wie kann es denn dann sein, dass es trotzdem immer noch so viele Neuinfektionen gibt?

    Dass die Chlamydieninfektion das Risiko nicht erhöht sieht die Aidshilfe anders, laut denen steigert das das Risiko signifikant... das ist ja auch das Problem, dass man überall andere Aussagen findet.

    Den Test werde ich auf jeden Fall machen, weiß nur noch nicht ob beim Hausarzt oder ob ich noch die drei Wochen abwarte und einen Selbsttest mache. Dieser ist aber aus eurer Sicht eher in Hinblick auf meine Psyche wichtig? Ich mache mir nämlich die größten Vorwürfe, dass ich das ganze so locker genommen habe und mich nicht gleich um eine PEP bemüht habe
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Die hättest Du nicht bekommen.

    Die AIDS-Hilfen sehen jeden ungeschützten Kontakt alsHIV-Risiko.

    Der Begriff ist etwas irreführend.... es müsste eigentlich festgestellte Infektionen heißen oder so etwas in der Art.. . denn in diese Statistik fließen auch LatePresenter ein.. und die sind ja nun definitiv keine Neuinfektionen.

    Dein schlechtes Gewissen ist Dein Problem...
     
  7. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Signifikant würde ich es nicht nennen.
    Ja, mit einer bestehenden anderen Infektion ist das Risiko höher. Aber selbst wenn es doppelt so hoch wäre, hieße das in deinem Fall halt nicht 1 sondern 2 oder 3%. So what... :D
    Erstmal hat Lottchen recht. Es handelt sich nicht um Neuinfektionen sondern um Neudiagnosen. Mag spitzfindig klingen, macht aber tatsächlich einen Unterschied.
    Außerdem, vielleicht eine Milchmädchenrechnung, aber daran siehst du wieviel tatsächlich kreuz und quer herumgef*ckt wird, meist ohne Sinn und noch weniger Verstand. Völlig anonym, dann auch noch bare ;)
    Na das ist doch schon mal was :cool:
    Aehm, und wie machst du das mit deinem Partner?
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es heißt »Neudiagnosen« … und darunter fallen auch alle diejeingen, die schon vor Jahren hätten von ihrer Infektion wissen können, wenn sie denn jemals früher einen Test gemacht und damit für ihre Sexpartner*innen kein Risiko mehr dargestellt hätten. Und es fallen auch alle diejenigen darunter, die immer noch glauben, dassHIV nur »die anderen« betrifft. Und alle diejenigen, die glauben, dass ein Seitensprung völlig risikofrei ist, weil es um Triebbefriedigung geht.
     
  9. marius88

    marius88 Neues Mitglied

    Sex mit meinem Partner habe ich bis zur Nachuntersuchung der Chlamyidien nur Safe.
    Da ich Angst habe, bei einem Selbsttest und positivem Ergebnis vom Stuhl zu fallen werde ich wohl beim Hausarzt ein großes Blutbild machen und auch umHIV-Test in gleichem Zuge bitten. Ein paar Impfungen müssen bestimmt auch aufgefrischt werden.

    Wenn ich plötzlich in der 9. Woche eine Erkältung etc. bekommen sollte, kann dies dann überhaupt noch ein Symptom fürHIV sein? Habe irgendwo gelesen maximal nach 6 Wochen ist der Körper mit Symptomen durch...

    Bezüglich der Milchmädchenrechnung (vielleicht bin ich ja sogar noch naiver): wenn das Risiko bei 1% liegt und sich sagen wir mal 5 Menschen pro Tag neu infizieren.... meint ihr wirklich, es findet täglich 500x riskanter ungeschützter GV in Deutschland statt???
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2021
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    :cool:
    :D:D:D
    Ich glaube 500 mal pro Tag bei 80 Millionen Einwohnern wäre geradezu lächerlich gering. Da muss man wohl noch ein paar Nullen anhängen ;)
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist wirklich naiv. Der größte Teil der Bevölkerung nennt das, was Du »riskanten ungeschützten GV« nennst, schlicht »normale Abendgestaltung« … :D
     
  12. marius88

    marius88 Neues Mitglied

    Ich komme tatsächlich vom Land und hatte den ONS auf nem beruflichen Trip in einer Großstadt. Daher hab ich wohl ein etwas verschobenes Weltbild, was das anbelangt... alleine die Vorstellung, dass man sich online zum xx verabredet und dabei ohne etwas über den Status des anderen zu wissen auf die Gummis verzichtet ist für mich so weit weg ;) Ich hätte jetzt geschätzt, dass so etwas am Tag vielleicht 10-20 mal deutschlandweit vorkommt. Vielleicht hab ich aber auch einfach kein wirkliches Gespür dafür, wie viele Menschen 80 Millionen wirklich sind.
    Demzugrunde wäre eine Infektion bei ein paar Minuten aktivem AV mit gerissenem Kondom ja schon wirklich exotisch und es müssten sich wohl alle Götter gegen mich verschworen haben, wenn es dafür gelangt hätte.

    Zumindest habe ich sehr viel über das ThemaHIV gelernt und werde jetzt der Tage bis zum Test bangen...
    Ich danke euch, dass ihr euch so viel Zeit für mich genommen habt. Das nehme ich nicht für selbstverständlich.
     
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das liegt aber nur bei 1%, wenn der Sexualpartner tatsächlichHIV+ ist und nicht in Behandlung ist. Also auch einen hohen Virenload hat. Bei unbekanntem Status ist das Risiko viel geringer.
     
  14. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Bei uns sagt man auch "wenn der Besenstiel schießt" ;)
    Ungefähr so wahrscheinlich ist das :cool:
     
    matthias gefällt das.
  15. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Vor oder nach der Sportschau :D:D:D:D
     
    matthias gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Dieser Beitrag wurde geschlossen. Bitte stelle Deine Frage in einem neuen Thema.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden