Risiko oder nur Psychothriller?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Chillman, 23. September 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chillman

    Chillman Neues Mitglied

    Guten Abend Leute,

    ich hab zur Zeit sehr große Angst.. ich kann an nichts anderes mehr denken.
    Ich hatte vor 2 Wochen ungeschützen oralverkehr mit einem Mann. Ich hab während des Aktes den Lusttropfen in den Mund bekommen, denn ich nach paar Sekunden wieder ausgespuckt habe. Bin mir aber nicht sicher ob er so ganz raus war. Nach ca 5-10 Minuten habe ich mir dann den Mund mit Listerine ausgespühlt. Zudem besitze ich 2 Stellen mit Entzündungen am Zahnfleisch. Muss ich jetzt Angst haben mich mitHIV angesteckt zu haben?
    Ich weiß nicht was ich machen soll. Und 4 Wochen warten auf den Test bringen mich fast um...
    Und sind die Test nach 6 Wochen beim Arzt 100% sicher?

    Ich hoffe ihr könnt mir bisschen helfen und mich bisschen aufheitern.

    Ich werde nach dieser Geschichte aufjedenfall mein Sexualleben ändern..

    Vielen dank schonmal für die Antworten.
     
  2. Chillman

    Chillman Neues Mitglied

    Ach ja und ein zusatz ich bin mir nicht sicher ob es Sperma oder Lusttropfen waren. Es war aufjedenfall eine geringe menge an Flüssigkeit .. Ich bin mir aber sehr sicher das es Lusttropfen waren.
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hätest nur ein paar Themen hier lesen müssen und Du hättest mitbekommen, dass OV ohne Sperma safe ist. Dein Problem ist eher, dass Du nicht mit dem Sex mit einem Mann klar kommst.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Morgen,

    der Lusttropfen ist nicht infektiös und Zahnfleischbluten/-entzündungen sind keine Eintrittspforte. Daher sehe ich bei Dir kein Risiko.

    Ein Labortest ab dem 43. Tag gibt ein sicheres Ergebnis, ein Schnelltest ab dem 57. Tag nach dem Risikokontakt auch. Wahrscheinlich ist der Test eher notwendig, damit Du von der Angst runterkommen kannst.

    Man muss sein Sexualleben nicht gleich ändern – man sollte halt gut informiert und sich dessen bewusst sein, was man tut.
     
  5. Chillman

    Chillman Neues Mitglied

    Vielen Dank für die schnellen Antworten ! Ich hab halt echt große Angst aber wenn das echt kein Problem darstellt was ich geschildert habe beruhigt mich extrem. Also heißt es jetzt noch 4 Wochen warten ich hoffe die Zeit wird nicht so schwer ... Danke nochmal
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Zeit wird nur so schwer, wie Du sie Dir selbst machst. Also: Nicht grübeln, und erst recht nicht googeln!!! Das ändert am Ergebnis nichts, sorgt aber dafür, dass Du Dir die zeit ordentlich versaust und ein negatives Testergebnis evtl. nicht annehmen kannst, weil Du Dich ohne Not in eine Angstspirale begeben hast.

    Alles Gute!
     
  7. Chillman

    Chillman Neues Mitglied

    Und Alexandra das kann echt sein dass ich mit den Gedanken nicht klar komme. Ich war betrunken und dachte die ganze Zeit sie wäre eine Frau... Dann kam es wie es kam ... :?
     
  8. Chillman

    Chillman Neues Mitglied

    Danke Matthias :) ich dachte halt nur ich könnte mich infiziert haben da der oral Verkehr bisschen heftiger war als ich es gemacht hätte. Er hat mir den Penis bis in den Rachen gesteckt und hab mich fast übergeben... Dachte das wäre vielleicht ein Risiko.
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein.... wie gesagt besteht kein Risiko. Einen Brechreiz hat man übrigens schnell mal.
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wie Matthias und Alexandra ja schon gesagt haben, bestand fürHIV keinerlei Risiko.
    Aber für einige andere STI schon. Auf diese solltest Du Dich zu gegebener Zeit testen lassen.
    Welche das sind, kannst Du hier nachlesen:
    https://www.gib-aids-keine-chance.de/wissen/sti.php
     
  11. Chillman

    Chillman Neues Mitglied

    Hey devil,

    danke für den Tipp. Ich hab ein Termin beim Urologen in 1 1/2 Wochen und lasse mich da komplett durchchecken.

    Und nochmals Leute Danke das es so ein Forum gibt. Das Forum ist sehr seriös im gegensatz zu manchen Google Suchergebnissen. Ihr macht ein guten Job. Danke an Admins und co :p

    Ich denke ich komm jz mit meinen Gedanken sehr gut zurecht und mache den Test in 4 Wochen einfach für meine Psyche. Aber ich brauch mir ja gar kein Kopf zu machen da ich mich nicht angesteckt habe :)
     
  12. Chillman

    Chillman Neues Mitglied

    Hey liebe Leute,

    Ich hätte eine Frage. Ich habe schon eingesehen dass ich mich nicht mitHIV angesteckt haben kann (hoffe ich zumindest) trotzdem fällt es mir schwer nicht darüber zu denken. Ich denke mir manchmal irgendwas zu dem Thema und fange wieder an zu grübeln und kriege leicht Panik deswegen. Die Panik zeigt sich dann in Form von Schwitzen und suchen von irgendwelchen Sachen wie zum Beispiel mit tut am Bauch eine Stelle weh obwohl sie nicht weh tut... Oder am Hals , wobei dort hatte ich eine Verspannung die mir wegmassiert wurde :)
    Die Psyche hat eine unvorstellbare Kraft, dass weiß ich. Aber wie kann ich das in den Griff kriegen ? Denkt ihr wenn ich den Test nach 6 Wochen mache sich meine Unruhe legt? ich hab glaub ich echt Angst vor diesem Test... Ich glaube aber vielleicht auch dass es daran liegt das ich mit niemandem darüber sprechen kann um es zu verarbeiten.
    Habt ihr vielleicht Tipps ?

    Vielen Dank
     
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    sobald auch Dein Unterbewusstsein akzeptiert hat, dass kein Risiko fürHIV bestand, werden sich Deine Symptome auch bessern.
    Du musst halt dann das negative Testergebnis ab Tag 43 auch annehmen und nicht losgoogeln ob die Zeit ausreicht, etc
    Fakt ist, dass der Test ab Tag 43 sicher ist.
    Mach den Test dann Deiner Psyche zuliebe. Aus medizinischer Sicht ist er vollkommen unnötig.
    Solltest Du das Testergebnis dann anzweifeln, solltest Du Dir umgehend psychologische Hilfe holen.
     
  14. Chillman

    Chillman Neues Mitglied

    Ich werde den Test aufjedenfall annehmen ! Das steht zu 100% fest darauf warte ich ja. Nur die Wartezeit ist halt echt das schwere. Ich hab halt Angst dass das Ergebnis positiv sein könnte dass ist mein Problem wobei ich mir selber sage er kann nicht positiv ausfallen. Manchmal sagt dann was anderes : bist du dir da sicher ?? So nach dem Motto. Die Angst ist nicht 24/7 vorhanden aber manchmal ja. Wieso gibt's diesen Knopf für den Kopf nicht :evil:
     
  15. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Vielleicht solltest Du mal ganz anders an die Sache drangehen.
    Klar will niemand irgendeine chronische Krankheit haben. Aber WAS ist für Dich persönlich anHIV so Horror?
     
  16. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Genau wie du es sagtest die Psyche hat eine unvorstellbare Kraft und
    kann dir die übelsten Streiche spielen.
    Ob und wie du deine Angst in den Griff bekommst liegt an dir
    selbst
    da musst du daran arbeiten.

    Meine Angst kommt leider Regelmäßig wieder auf, obwohl dieser
    Kontakt 14 Monate her ist und ich unzählige Negative Befunde habe.
     
  17. Chillman

    Chillman Neues Mitglied

    Ich hätte Angst mit dieser Krankheit zum Beispiel keine Frau für mein Leben zu finden... Ich hätte auch Angst davor mein Leben lang Tabletten nehmen zu müssen . Und ich glaube die größte Angst ist es auch meiner Familie darüber zu berichten. Deswegen rede ich auch nicht mit ihr darüber. Kann das vielleicht der Grund sein für meine Nervosität ? Aber ich verstehe nicht wieso ich diesen Gedankengang nicht loswerden kann. Ihr Profis habt gesagt es ist kein Risiko. Die aidsberatungstelle hat gesagt es ist nicht möglich . Ich sag es mir es ist nicht möglich aber es besteht jedoch die Stimme in einem die nicht so denken will. Ich bin fest überzeugt dass ich kein Risikokontakt hatte wie ihr selber sagt aber keine Ahnung was falsch ist. Vielleicht ist es nur die Aufregung auf den Tag des Testes .
     
  18. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wenn die Angst nach 14 Monaten immernoch hochkommt, wäre auf jeden Fall mal eine gescheite Psychotherapie und eine Fortbildung in Sachen Leben mitHIV angebracht. Denn wenn man mehr über diese chronische Erkrankung weiß, lernt man auch, dass die Angst davor eigentlich unbegründet ist. Ist zwar nicht schön, chron. krank zu sein, aber es gibt weitaus unangenehmere Erkrankungen wie HIV.
     
  19. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Aus meiner anfänglichen HIV Angst wurde eine
    generalisierte Angsstörung.

    Je mehr ich mich mit dem Thema
    HIV- Sexuell übertragbare Krankheiten und
    allgemein Infektionskrankheiten befasste
    desto größer wurde meine Angst.

    Heute weis ich das mein RK keiner war
    bezüglich HIV.
    Nur was mich einfach so fertig machte war das
    diese Person mit der ich Kontakt hatte,
    höchswahrscheinlich täglich ungeschützten
    OV mit aufnahme anbietet.

    Und welche Infektionen dadurch moglich
    wären kann sich ja jeder vorstellen.
     
  20. Chillman

    Chillman Neues Mitglied

    Hey angst2015 ,

    Ich hatte mal ein echten Risikokontakt ( ungeschützter av und gv mit einer Frau) jedoch war das Testergebnis so ein schönes Gefühl dass ich keine Angst mehr hatte. Auch keine Flashbacks oder so. Wobei ich hier zugeben muss dass ich nicht im Internet gegoogelt habe damals ..
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden