Risiko nach ungeschütztem Kontakt mit Sexarbeiterin

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Varien, 22. Juni 2021.

Status des Themas:
Dieser Beitrag wurde geschlossen. Bitte stelle Deine Frage in einem neuen Thema.
  1. Varien

    Varien Neues Mitglied

    Liebes Forum,

    auch ich zähle mich zu den Menschen, die sich schnell viele Sorgen machen und dann nach Beruhigung, aber auch Klartext suchen, um aus einer Situation das bestmögliche zu machen.

    Daher muss ich heute auch von einem unschönen Erlebnis für mich berichten und um Meinungen bitten.


    Ich war vor einigen Jahren regelmäßiger Bordellgänger und habe mit einer Vielzahl an Sexarbeiterinnen (stets geschützen) Vaginalverkehr und (teils ungeschützten) Oralverkehr gehabt.

    Vor ca. 2 Jahren habe ich mich mit mir selber auseinandergesetzt und gemerkt, dass mich insb. der Stressabbau und das Gefühl des Loslassens/Entspannens, verbunden mit einem entsprechenden Höhepunkt reizt, weswegen ich komplett auf sog. erotische Massagen mit Happy-End umgestiegen bin.


    Heute war ich beruflich bedingt in Ostdeutschland unterwegs und habe dort ein mir bisher unbekanntes Massagestudio aufgesucht.

    Dort wurde ich zunächst von einer gepflegt aussehenden Dame entsprechend massiert, bis sie sich zum Abschluss aus heiterem Himmel schließlich auf meinen Intimbereich setzte und ihr meinen Penis einführen wollte.
    (Habe ehrlich nicht gewusst, dass Sex überhaupt zum Service gehört, schon gar nicht ungeschützt, habe für Massage bezahlt).
    Ich habe sofort interveniert, da war ca. die Eichel für wenige Sekunden drin. Weiter rein ging es nicht.

    Die Dame entschuldigte sich, massierte daraufhin weiter. Es kam dann später (zu ihrer sichtlichen Frustration) lediglich zum gewünschten Happy-End per Hand mit kurzem Oralverkehr.

    Im Anschluss habe ich ausgiebig geduscht.

    Ich bin ehrlich gesagt noch etwas schockiert, bezogen auf die beschriebene Aktion und mache mir direkt Sorgen, ob ich mir jetzt etwas eingefangen haben könnte und ggf. noch Sofortmaßnahmen ergreifen sollte.

    Hinzu kommt, dass ich eine offene Beziehung führe und keine Sexualpartner in Gefahr bringen möchte.

    Entschuldigt den langen Text. Mehr Infos gerne erfragen! Eventuelle rechtliche Sachen möchte ich aus Diskretionsgründen nicht weiter verfolgen.

    BG
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Sowohl OSTdeutschland als auch OSTeuropäisch tun nichts zur Sache !

    Schnupfen vielleicht...wenns gezogen hat, so nackich auf der Liege...

    Nu fahr mal drei Gänge runter... es ist nichts passiert !

    Die sind auch nicht notwendig und auch absoluter Blödsinn, es sein denn Du hast ein Ticket wegen Falschparken bekommen... dann steht Dir der Beschwerdeweg natürlich offen !


    Also... entspann Dich mal und fahr runter.. es ist nichts passiert.
     
    Varien gefällt das.
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das Erlebnis war unschön, weil weder erwartet noch geplant. Aber was soll dabei passieren, außer einem Schrecken?

    Mein Tipp: Mach das Gleiche in Süd-, West- oder Nord-Irgendwas ... ich garantiere Dir: Der Schreck ist genau so groß... und das Risiko genau so wenig vorhanden.
     
    devil_w gefällt das.
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    HIV auf keinen Fall. Du hattest keinen ausgiebigen, intensiven, länger andauernden, ungeschützten Geschlechtsverkehr.
    Mal kurz reingucken reicht für ein Infektionsrisiko nicht aus.
    Andere STI sind möglich, da diese wesentlich leichter übertragen werden als HIV.
    Lass Dich also zu gegebener Zeit auf diese testen.
    Welche Fristen dafür einzuhalten sind, findest Du im Leitfaden.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Dieser Beitrag wurde geschlossen. Bitte stelle Deine Frage in einem neuen Thema.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden